Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Wider nachtleuchtende Werbeplakate


#21

Ich finde die Idee grundsätzlich gut, weil sie neu und innovativ ist - dafür steht die Piratenpartei. Die Idee mit den “nachtleuchtenden Plakaten” kann durchaus dezent und mit Witz durchgeführt werden, so das es nicht aufdringlich und übertrieben wirkt, sondern vielmehr als hätten sich da kreative Köpfe Gedanken gemacht.

PS: Der rote Weihnachtsmann geht auch auf die Idee von Coca Cola zurück und wird heute von jedermann verwendet, ohne, dass diese Tatsache noch irgendjemand bewusst wäre.

Anmerkung: Wenn die Idee, irgendwann von anderen Parteien verwendet wird, kann diese Idee trotzdem immer wieder auf das Orginal zurückgeführt werden.

  • Bsp. Smartphone: Obwohl es inzwischen viele Hersteller von Smartphones gibt, wird die grundsätzliche Idee mit Apple verbunden.
  • Bsp. E-Democracy: Obwohl sich die Piraten inzwischen etwas von der Idee der E-Democracy entfernt haben, werden sie immer mit der Idee der Liquid Democracy in Verbindung gebracht werden, da sie die erste Partei in der BRD gewesen sind, die versucht hat das Konzept umzusetzen.

#22

Schön, ich hänge die trotzdem nicht auf, da ich keine Lust habe über das Land zu fahren und 1 Woche die später wieder abzuhängen, weil irgendein Gemeinderat die Piraten ärgern mag.

Da regt man sich ja jetzt schon auf, weil Plakate tiefer als 2,50m hängen, in den Verkehr wirken und was man noch so alles erlebt.


#23

Wieso was sollte dagegen sprechen?
Es doch vielmehr ein Hilfe für die Autofahrer.

  • Die Katzenaugen von Fahrrädern und die Leitpfosten funktionieren doch ähnlich.
  • Das fluoreszierendes Licht ist nicht sonderlich hell.
  • Die meisten Orte sind in der Nacht mit Straßenlaternen sowieso hell erleuchtet.

PS: @GG79 hälst du die Autofahrer für Mücken die zum Licht fahren? Was ist das für ein Menschenbild?! Ich habe z.B. noch nicht gesehen, dass ein Autofahrer von einem Leitpfosten oder einem Katzenauge ermuntert wurde vom vorgeschriebenen Verkehrweg abzuweichen, eher das Gegenteil.


#24

Zunächst bin ich nur betroffen, dass ich irgendwo hin fahren muß, das Ding wieder abzunehmen. Könnt ihr alles machen, wenn ihr eure Plakate um die Ecke hängt.
Bei mir hingen von mir aufgehängte Plakate bei der Landtagswahl aber auch mal 400 km weit weg.

Katzenaugen und Leitpfosten funktionieren halt nur, wenn es dunkel ist.
Wenn aber alle 10m etwas leuchtet, mal 1 Plakat, dann 5 übereinander, sieht die Welt schon anders aus.

Und jetzt mache ich es hier dunkel, um etwas von der dunklen Nacht zu haben, ohne Fluor-Wecker.


#25

Deine Kritik mag berechtig sein, ich hoffe jedoch das du bereits überstimmt wurdest oder überstimmt wirst. Es braucht neue Ideen und besser etwas Neues probiert und gescheitert, als mit dem alten Schiff untergegangen.


#26

Bei uns darf jeder, so weit möglich, die Plakate aussuchen, die er aufhängt.
Da es alle Plakate auch nichtleuchtend gibt, müßt ihr halt mehr Plakate aufhängen als ich es versuche. Wird man dann an den Bestellzahlen sehen.
So wie ich die anderen Plakatierungswahnsinnigen einschätze, werden die auch keine große Neigung verspüren, während des Wahlkampfes Plakate abzuhängen statt aufzuhängen.

Kann man mal in einem Testgebiet machen, aber die Europawahl ist viel zu wichtig und die Ressourcen zu begrenzt, um Risiken einzugehen.
Wir müßten nur das Gleiche tun wie bei der Landtagswahl, Fehler korrigieren und Bewährtes beibehalten, dann würde das schon reichen für mehr als 0,5%.

Das Handycap liegt schon im Risko des neuen Designs, von dem wir bis jetzt nicht überzeugt sind. Kostet eh massenhaft Wählerstimmen.


#28

Schön und gut, aber 0,5% in Bayern sind 30.000 Menschen, die ihre einzige Stimme für die nächsten 5 Jahre EU-Wahl uns geben.
Wenn es mehr werden ist ja gut, aber für 0,5% muß ich rackern, da nicht viele rackern.
Es gibt Regionen, da hing noch nie ein Piratenplakat.
Und wenn Du da eines aufhängst, hast Du zack 30 oder 40 Stimmen.
Da kannst Du am Infostand viele Gespräche führen um 30 oder 40 Stimmen zu bekommen.
Wir kämpfen um jede einzelne Stimme.
Hinsetzen und 0,x ist 0 erzählen kann jeder. Anstelle von 0,2% aber 0,5% bekommen ist echte Knochenarbeit von morgens 8 bis nachts 4 Uhr.