Wer war Gorbatschow?

Michail Gorbatschow ist am 30.08.2022 gestorben.

Er hat wirklich die Welt verändert. Die Vokabeln “Glasnost”
und “Perestroika” kennt heute jeder.

Die Sowjetunion des 20.igsten Jahrhunderts markiert
eines der dunklesten Kapitel in der Geschichte der Menschheit.
Stalin war von 1927 bis 1953 unumschränkter Herrscher der
Sowjetunion. Kein anderer Diktator war bei der Verfolgung
seiner Widersacher so grausam und konsequent wie Stalin.
Diese Zeit prägte die Sowjetunion.

Stalins Nachfolger Chruschtschow, Breschnew, Andropw
und Tschernenko waren bei Weitem nicht so psychopathisch
und skrupellos wie Stalin, sie führten die Sowjetunion jedoch
in demselben Stil weiter: Gestützt vom Geheimdienst als
stringente Diktatur, die von der NATO und allen demokratischen
Ländern bedroht wird, und die alle ihre Völker in den einzelnen
Sowjetrepubliken mit starker Hand zusammenhalten
(=unterdrücken) muss.

Als Gorbatschow nun 1985 mit nur 54 Jahren Generalsekretär
wurde, änderte sich das: Als erstes beschränkte Gorbatschow
der Verkauf von Wodka und ließ Weinstöcke vernichten. Als
zweites bekannte sich Gorbatschow zu den politischen Fehlern
der Stalin-Zeit und des zweiten Weltkriegs. Andrei Sacharow -
ein Regimekritiker - wurde rehabilitiert.

Den größten und nachhaltigsten Schritt ging Gorbatschow
mit der Einführung von Glasnost (=neue Offenheit, neue
Pressefreiheit) und Perestroika (=Umbau von Wirtschaft und
Verwaltung). Gorbatschow setzte durch, dass alle Völker
(fast alle) selbst bestimmen sollten, in welchem
Gesellschaftssystem sie leben wollten. Das war in der
Sowjetunion bisher ein Tabu, jetzt war dieser Gedanke eine
Revolution der Befreitung.

Gorbatschow beendete das grausame unmenschliche
Experiment der Bolschewiken, durch welches Millionen
Menschenschicksale zerstört wurden und welches das
riesige Land wirtschaftlich weit zurückwarf. Gorbatschow
zeigte als einziger an der Spitze des Riesenreiches
Menschlichkeit. Er wollte von ganzem Herzen Gutes für
die Menschen in seinem Sowjetland.

Mit Gorbatschow endete - obwohl er das nicht beabsichtigte -
allerdings auch die Sowjetunion als Ganzes. Und einer seiner
Nachfolger, Wladimir Putin, versucht nun unter allen
Anstrengungen dieses Sowjetreich wieder aufzurichten.

-------------------------------------------------------------------------------

Gorbatschow hat mit seinem neuen Denken die Welt verändert:
Viele Länder, die baltischen Staaten und viele osteuropäische
Staaten erlangten Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Ohne
Gorbatschow gäbe es keine deutsche Wiedervereinigung.
Gorbatschow öffnete für die russischen Völker das Fenster zu
einem selbstbestimmtem, demokratischem Leben, welches sich
nach seiner Absetzung aber rasch wieder schloss.

Anm.: Dies ist ein Originalartikel.

Auch sehr gut formuliert es die NZZ:

Von hier.

Heute findet die Trauerfeier von Gorbatschow statt.

Da Gorbatschow Putins Politik - die Einschränkung der
Pressefreiheit und Putins autoritäres Vorgehen - kritisierte,
wird Putin nicht an der Trauerfeier teilnehmen.

Olaf Scholz und andere Präsidenten aus EU-Ländern
werden ebenfalls nicht teilnehmen. Aufgrund der aktuellen
Kriegssituation ist das auch schwer möglich.

Es bleibt festzuhalten: Der Mann, der das Nachkriegseuropa
wohl am nachhaltigsten verändert hat, der den kalten Krieg
beendet hat, wird bei seinem Tod kaum gewürdigt.