Welt Ernährung und Bevölkerungs Wachstum

Mit Putin Ukraine Krieg nehmen ja auch Hungersnöte zu welche weltweit Millionen von Menschenleben gefährden. Aber es wäre meiner Meinung nach zu kurz gefasst ausschließlich Putin alleine die Schuld dafür zu geben. Denn man muss sich ja schon die Frage stellen. Wie konnte es dazu kommen das weite Teile der Welt auf Getreide aus Russland und Ukraine derart angewiesen sind.

Dazu ein paar Zahlen und Fakten:

Afghanistan:

Quelle: Afghanistan - Gesamtbevölkerung bis 2020 | Statista

Quelle: Bevölkerungswachstum und Einwohner in Afghanistan

Pakistan:

Quelle: Pakistan - Gesamtbevölkerung bis 2027 | Statista

Irak:

Quelle: Irak - Gesamtbevölkerung bis 2027 | Statista

Egypten

Quelle: Ägypten - Gesamtbevölkerung bis 2027 | Statista

Das lässt sich so für fast alle Muslimischen Länder reproduzieren. Die genannten Beispiele sind nicht dafür bekannt besonders fruchtbar zu sein und tja, wenn sich alle 20 Jahre die Bevölkerung fast verdoppelt dann müssen sich auch die Nahrungsimporte verdoppeln. Einfache logik. Dann braucht es nur einen Krieg, Klimakrise oder andere Ursachen um die Lieferkette zu stören und schon gibt es eine Hungersnot mit millionen toten…

Aber was soll man Sagen… Wenn diese Länder immer mehr Menschen in die Welt setzen weil es der liebe Herrgott so will. Wie lange können Welternährungshilfe Programme und Entwicklungshilfe des Westens diese Überbevölkerung dann noch ernähren ? Besonders jetzt wo der Klimawandel langsam zum großen Thema wird ?

Klar, an der jetzigen Situation hat Putin mit schuld. Aber es war nicht die Entscheidung Putins das in diesen Ländern die Bevölkerung sich so entwickelt obwohl die heimische Landwirtschaft das bei weitem nicht hergibt. Das ist dann eben eine Kulturelle Eigenheit dieser Völker bzw. Relgion bzw. Entscheidung der politischen Eliten dort. Diese tragen dann ebenfalls eine große Schuld wenn es zum Massensterben aufgrund von Hungersnöten kommen wird. Sich durch eine solche Bevölkerungsentwicklung derart abhängig von Lieferungen aus dem Ausland und Hilfe aus dem Ausland zu machen ist eben alles andere als Verantwortungsvoll. Common Sense sollte ja eher sein das die Bevölkerung nur so weit anwachsen darf wie die eigene Nahrungsproduktion einigermaßen abfangen kann.

Meine Prognose ist: Wir erden da sehr “interessanten Zeiten” entgegen gehen !

Der ist gut!

Ja, so sind nunmal leider die Fakten !

Afghanistan und Pakistan haben für die Amis jahrelang Drogen angebaut.
Solange ich ägyptische Kartoffeln in unserem Supermarkt Regal finde lache ich über Deine Recherche.

Desto mehr Muslime auf der Welt, desto besser für das Klima.

Wie kann ein Land Menschen in die Welt setzt?


Für das Bevölkerungswachstum sind neben der
Fertilitätsrate

zuständig

  1. Kindersterblichkeit
    Gesundheit - Kindersterblichkeit nach Weltregion bis 2020 | Statista
    • Infografik: Kindersterblichkeit geht weltweit zurück | Statista
    und
  2. Lebenserwartung
    Die Lebenserwartung der Menschen steigt weltweit - Alumniportal Deutschland
    BiB – Fakten – Vergleich der Kontinente - Lebenserwartung Neugeborener (1950-2020)

Wirtschaftliche Entwicklung:

  1. Afghanistan
    Afghanistan - BIP pro Kopf bis 2020 | Statista
  2. Pakistan
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/323090/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-pro-kopf-in-pakistan/
  3. Irak
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/305604/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-des-irak/
  4. Ägypten
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/261559/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-pro-kopf-in-aegypten/

Kurz: Durchweg ist die Wirtschaftsleistung pro Kopf schneller gestiegen als die Bevölkerung.

Deine These, dass sich Muslime überdurchschnittlich stark vermehren ist von Sarrzin abgeschrieben.

Keine Argumente ist gut.

Ich glaube Dir Deine Naivität nicht.
Du versuchst hier für das globale Bevölkerungswachstum muslimische Länder alleine verantwortlich zu machen.

Diese Deine Falschaussage hat nicht mit dieser These zu tun.

Welches Gegenteil soll ich beweisen, das exponentielles Bevölkerungswachstum unmöglich ist, oder das die Ressourcen unbegrenzt sind oder was?

Dass Du von mir noch nichts gehört hast, liegt daran, dass Dich Fakten neben Deinen alternativen Fakten nicht interessieren. Hier nochmal:

1 Like

Spannend ist ja stets die Bratwurstperspektive der Rechten, die davon ausgeht, der Rest der Welt würde den gleichen Unsinn der Massentierhaltung betreiben und den Klimawandel und dessen Auswirkungen genauso leugnen.

Hm… ist eher eine Frage des “Wohlstandes”… Fleischkonsum stieg ja z.B. in China rasant mit den zunehmenden Löhnen an und damit auch die Massenhaltung.

China will mehr Schweinefleisch produzieren und baut deswegen Hochhäuser für die Schweinezucht. Die Gebäude haben bis zu 13 Stockwerke. Selbst in der Hauptstadt entsteht aktuell ein solches Hochhaus.

Dort sollen 105.000 Sauen gehalten und jedes Jahr 2,1 Millionen Schweine „produziert“ werden.

Leider übernehmen viele Länder den Wahnsinn des westlichen Kapitalismus sobald Sie sich den Massenkonsum ebenfalls leisten können und übertreffen dabei dann noch das was wir verbocken um ein vielfaches.

Ok, einen Trost finde ich in der Vorstellung das in Zukunft vielleicht mal Fleisch aus dem Biolabor/Reaktor kommt und ohne Tier heranwächst. Ergo keine Tierquälerei mehr. Bis dahin dauerts aber noch lange.

Aber mal Frage am Rande, was hat das alles mit Links vs. Rechts zu tun ?

Sorecht ich mich entsinne wollen ja auch viele Linke das das Proletariat kostengünstiges Steak essen kann ?

Eine so einfache Antwort dürfte es daher so bald auf diese Dinge leider nicht geben.

Die Elektromobiltät zeigt doch, dass dem so nicht ist.
Es ist doch so, dass sich auch der Westen an anderen Staaten orientiert, da die schon viel weiter und schneller sind.

Ich habe mich nur auf den Rechtspopulismus und deren Falschdarstellungen bezogen.