Weihnachtsgeschenk der Bundesregierung

Tags: #<Tag:0x00007f1e6de6f040>

Mit dem Passwort Herausgabe Gesetzesentwurf hat die Bundesregierung der Piratenpartei ein Geschenk gemacht.

Wie üblich stellt sich die Frage, hat die Piratenpartei die Leute und den Willen diese Chance wahrzunehmen?

Die, die immer was machen wenn sich keiner finden haben ja schon diesen Artikel veröffentlicht.

Die Frage wäre, kommt da auch was von der Basis?
Organisieren sich ein paar Kernthemenspezialisten?
Finden sich welche die wenigstens ne Social Media Aktion machen würden?
Twitttert, facebooked oder instagrammt doch alle mal was zu dem Thema.

Auf Twitter immer schön mit dem Hashtag #Piraten und retweetet die anderen fleißig. Lasst #Piraten trenden, dann werden wir auch mal in den Medien auftauchen.

Oder ist so ne Aktion vor Weihnachten zu viel?

7 Likes

Wir sollten in Berlin vor der SPD Zentrale etwas kreatives machen. Polizeikostüme anziehen und die dort herein und herausgehenden SPD Mitglieder nach ihrem E-Mail Passwort fragen und das dann Filmen. So eine Aktion ist geeignet um Viral zu gehen, das würden die Leute dann auch auf Twitter und Facebook weiter teilen, mit sowas kommt man auch in die Medien.

Die üblichen 0815 text tweets scheinen kaum mehr jemanden zu interessieren. Das Zeitalter von Social Media ist endgültig vorbei, das ist tot. Der Erfolg von Rezo zeigt ja das mittlerweile das meiste über Youtube/Video läuft und zwar in einem Format das auch Lustig ist.

Vielleicht finden sich ja ein paar Berliner Piraten die Lust haben sowas zu machen. Bzw. Piraten in anderen Landeshauptstädten wie Stuttgart wo es SPD Parteigebäude gibt. Je nach Termin würde ich dafür dann auch gerne nach Berlin kommen um mitzumachen.

5 Likes

1 Like

Die Geschenke reißen nicht ab, der Zoll darf jetzt auch Trojaner benutzen.

2 Likes

finde ich echt eine sehr schöne und gute Idee. Da kann ich dir nur zustimmen - sowas hat denke ich wesentlich mehr Potential Aufmerksamkeit zu generieren.
Ich vermute aber, dass wir vor Weihnachten zu wenig Leute finden werden, die jetzt noch dafür auch Zeit haben. Aber wenn man das in der ersten Januar Woche macht? Da sollten wieder mehr Leute Zeit haben. Außerdem glaube ich, dass zwischen Weihnachten und Silvester viele nicht so aktiv verfolgen, was in den Medien so abgeht.
Und in mehreren Städten das (wennns geht gleichzeitig) zu machen wäre echt cool :smiley:

1 Like

Ja, Januar wäre am Besten. Wichtig wäre Berlin. Sowas muss man vor der SPD bzw. CDU Parteizentrale abziehen. Wenn man es als Youtube Video aufnimmt reichen dafür ja 3-4 Leute. Einer Filmt die anderen sprechen an. Müsste man noch ein Mikrophon irgendwo in der Kleidung verstecken damit man aufnehmen kann was gesprochen wird. Das ganze dann noch etwas zusammenschneiden und auf Youtube stellen.

Der Aufwandt sollte also von einer relativ kleinen Crew machbar sein.

2 Likes