Was muss die Partei jetzt tun um wieder erfolgreich zu werden?

Ist völlig Abwegig ein Programm, dass auf die besondere Situation in Island zielt für Deutschland zu übernehmen.

2 Likes

Solche tutorials braucht eigentlich keiner, der sie im Internet finden kann.

Der BuVo hat immerhin schon das eine oder andere Mal die Zustimmung der Basis erhalten, neue organisatorische Fehler zu begehen, z.B den “Schatzmeisterclub” :rofl::rofl::rofl:

Das war aber immerhin noch ein BuVo, der zumindest in Fragen der Struktur noch mitdiskutiert hat, während man sich zu Fragen der Tagespolitik so vornehm zurückgehalten hat wie der aktuelle.

Nicht Dein Ernst! Vorstände wollen doch wiedergewählt werden!
Je kleiner die Basis, desto größer wird das Risiko, was Falsches zu sagen :laughing:

Bei Fahrverboten wirst du ihn nutzen müssen. Du kannst aber auch darauf hoffen das sich viele Andere für den solidarisch finanzierten ÖPNV entscheiden und du dann mit dem Auto keine Probleme mehr hast.

1 Like

Ach was! Wir bauen einfach eine hohe Mauer, die wir unsere Nachbarn bezahlen lassen und sind dann auch so gut wie eine Insel, muahahahahahaha

Jetzt wo du es sagst fällt mir ein, das Deutschland ja gute Erfahrungen mit einer Mauer, Zäunen und Selbstschussanlagen gemacht hat. Das hat ja Prima funktioniert.

Genau! Und der Wähler macht sein Kreuzchen auch genau dort, wo es ihm seiner Meinung nach am ehesten nützt! Bei der Piratenpartei sind das eben gerade einmal so 0,4%…

Dafür nähert sich aber anscheinend die Zahl der Egoisten unter ihren Mitgliedern so langsam der 100%- Marke. Und dann? Willkommen in der FDP!!!

Ups, schon doof wie mir die Technik hier ein fremdes Zitat unterschiebt.

Zumindest gut genug, dass sich die Linke bis heute nicht fragen muss, was da damals wohl falsch gelaufen sein könnte, während die Piraten unverändert ihren vergebenen Chancen nachtrauern.

Von Selbstschussanlagen habe ich übrigens nicht gesprochen, und Ulbricht hat für sein Mäuerchen auch nicht die BRD zahlen lassen…

Dein Ablenkungsmanöver in allen Ehren, aber wenn man das isländische Programm so gerne übernehmen möchte, muss man zunächst einmal die Bedingungen schaffen, damit es auch passt:

Also Inselstatus, 300-Meilen-Zone, Walfangflotte und solches Zeugs

Wenn wir damit beim Wähler nicht am absoluten Nullpunkt landen, weiß ich auch nicht weiter :rofl:
Aber man kann es probieren, viel zu verlieren ist schließlich nicht mehr…

Sorry, das war natürlich von s3sebastian

Kein Problem, dass ist ein Bug im System.

Wenn ich ein News-Format, eine Talk-Show, eine Politik-Sendung, oder ähnliches betreibe, wie komme ich an Video-Statements von Piraten-Vorständen, oder Spitzenkandidaten ran? Wenn ich interessierter Bürger bin und auf YouTube nach der Meinung der deutschen Piratenpartei zu bestimmten Sachen suche, wie finde ich die? Richtig, gar nicht!

Wir sind in der Pflicht die Inhalte zu liefern, wenn wir wollen, dass wir gesehen werden und über uns berichtet wird. Es ist ignorant, darauf zu warten, für ein Statement in die Tagesschau eingeladen zu werden, bzw. darauf zu warten, aufgefordert zu werden, für etwas Stellung zu beziehen.

Alle anderen deutschen Parteien bekommen das hin. Ich bekomme schon Augenkotzen von der Menge an VIdeo-Statements von Katharina Schulze, Alice Weidel oder Markus Söder, während hingegen das aktuellste Video auf dem Piratenpartei Deutschland YouTube Kanal, der letzte Bundesparteitag ist, ungeschnitten in Überlänge, ohne Kommentar für Nicht-Parteimitglieder und mit kaputtem Ton.

9 Likes

Sagt aber mehr als hundert Worte über die “Digitalkompentenz” der Piraten aus, dass diese Fehlerquelle, in die wohl jeder mal reintappst, nicht behoben wird…

Als unbedeutende Kleinpartei kann man schon sehr froh sein wenn es einem gelingen würde auch nur 1 Menschen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Wenn man also zu jeder Wahl einen anderen Kandidaten in den Vordergrund stellen will, und bei jeder Bundesvorstandswahl jemand anderes zum 1V wählen muss, dann wird das nichts.

Ja, die Kandidaten müssen bei den meisten Wahlen unterschiedlich sein und die muss man auch nicht verstecken.
Aber primär muss kontinuierlich über Jahre immer ein Bundes-1V als “das Piraten-Gesicht” bekannt gemacht werden und vertrauen aufbauen. Das zieht wohl nicht bei euch, für die das Programm viel wichtiger ist als Menschen, aber das zieht bei den meisten anderen Menschen.

Das Personal ist bestimmt auch ein sehr wichtiger Grund für den Erfolg der Grünen. Deren vorherigen Spitzenleute konnten viele nicht mehr hören/sehen. Die neuen sind eine große Verbesserung, weil jünger und unverbraucht.

Das bedeutet: Kontinuität und Wechsel, beides hat seine Zeit. Ständiger Wechsel ist schlecht und sich wie Seehofer festklammern kann auch sehr schädlich sein.

1 Like

Wieso? Steht da was von Geysiren und Eisbären drin?

Nein nur von gescheitertenn Existenzen die um Aufmerksamkeit betteln.

Der Gedanke wäre ja gut, wenn …

ja, wenn wir schon lange nicht mehr in der Lage sind dinge, die wir selbst wollen, zB den BEO selbständig fertig zu programmieren und dafür das notwendige Geld in die Hand zu nehmen

… wenn wir schon nicht mehr selbst in der Lage sind ein allgemein (auch außerhalb der Partei gern genutztes Tool wie das piratenpad selbst zu bugfixen und weiter zu betreiben …

die Zeiten, als wir solche Fähigkeiten und die schnelle Reaktionsfähigkeit hatten so etwas zu tun, sind -mal abgesehen von solchen Tools wie mein-abgeordneter-hetzt - leider schon länger vorbei …

beweisst_mir_das_Gegenteil ^^

3 Likes

Gibt es keine Arbeitsgruppe z.B. auf Piratenwiki, welche sich speziell darum kümmert, solche Tools zu entwickeln bzw. gibt es keine Gruppe, welche kontinuierliche die digitale Präsenz ausbaut und modifiziert?

BEEEHHH GEEHHH EHHHHH!!11!11

Oh, upps, Pardon, da ist mir doch gerade die Tastatur durchgegangen.

Wie war das doch vorher? Wer sprach da noch über diese sogenannten “Piratenabsolutismen”?! Du solltest Dich mal schreiben sehen … “besondere Situation” … ?! Was?! Welche?

Vollkopie Programm Piratenpartei island:

Ich geh jetzt mal in den Keller zum lachen.

Ja eben. Und da kann man sich ja keine Fehler leisten. Schon gar nicht eine eigene Meinung.

Damit hast Du ja auch so viele Erfahrungen, nicht wahr? Ich glaube es grad nicht was ich hier lese.

Von mir, aber auch egal.

Nein, über die Lesekompetenz. (ich werde nun sauer)

Und damit bin ich nun raus. Das hier entwickelt sich mal wieder wie immer. Und NEIN ich schlucke nicht ständig saudämlichen Rotz!

Nachtrag:

Natürlich ist das Island Programm nichts für Dich @fulleren, das ist eben auch für andere Leute nichts, die nicht ab- bzw. herleiten können aus Texten sondern Sätze benötigen, die auswendig gelernt und nachgesprochen werden können. Bürokraten halt, die lieber etwas vorgefertigtes haben wollen, statt selbst denken zu müssen. Denken tut ja auch weh. Das sieht man ja immer wieder an diversen abenteuerlichen Ableitungen, die da aus so mancher Tastatur schwallen. Deswegen macht es für mich persönlich auch wenig Sinn in letzter Zeit, da ein quer denken, neu denken, gänzlich anders an Dinge herangehen, eben bei vielen nicht mehr oder noch niemals funktioniert hat.

Warum soll ich solchen Leuten überhaupt noch Werkzeuge in die Hand geben, mit denen sie nichts anzufangen wissen? Da ist mir meine Zeit echt zu kostbar.

Thema durch.

PS: Der wievielte Post ist das hier eigentlich zu dem und dem ähnlichen Thema? gabs da schon mal etwas handfestes, etwas das man möglicherweise umsetzen kann?! Ach nee, Konsens ist ja bäh …

2 Likes

Dann hoffe ich einfach mal, Du hast für heute ausgewutzt! :rofl::rofl::rofl: