Was macht einen guten Politiker aus?

Tags: #<Tag:0x00007f6cfad70a78> #<Tag:0x00007f6cfad70910>

Hallo,
angeregt durch eine Studie zum Thema “was macht einen guten Lehrer aus?” - der Hattie Studie

stellte ich mir die Frage, ob man die Fragestellung “was macht einen guten (erfolgreichen) Politiker aus” nicht methodisch ebenso angehen könne.

Was meint ihr - lohnt es sich dieser Frage nachzugehen und daraus Erkenntnisse für die Piratenpartei und allgemein “politischer Arbeit” zu ziehen?

und wenn das mit JA beantwortet wird, was macht dann einen guten Politiker aus?

1 Like

Die Anforderungen an einen Politiker sind zum einen abhängig von der politischen Ebene (kommunal bis europäisch) und von der angestrebten Position.

“Spitzenpositionen” brauchen charismatische Menschen, ansonsten braucht es fleißige und kompetente Menschen, deren wichtigste Eigenschaft “Loyalität zur Partei” ist. Alle brauchen nahezu unendliche Geduld.

Dazu braucht es eine Basis die Politik machen will und verstanden hat wie Politik funktioniert.Dies ist eine der Hauptursachen des Scheiterns der Piratenpartei.

2 Likes

Kannst Du beschreiben wie Politik funktioniert? Es muss keine vollständige Beschreibung sein. Mir reichen ein paar Sätze, damit ich erahnen kann, was Deine Idee von funktionierender Politik ist. Beispielsweise a)die Voraussetzungen und b)die dann ablaufenden Prozesse, die c)gute Politik bewirken.
Der Fragenkomplex (wie Politik funktioniert) ist eine Bereicherung für diesen Thread.

Spannendes Thema.

Wenn Du die aktuelle englischsprachige Reihenfolge liest
dann ergibt sich eine nicht überraschende Reihenfolge von dem, was man früher Führungsstil nannte und das den Übergang von autokratischer Führung zu demokratischen Strukturen darstellt.

1 Collective teacher efficacy 1.57 1.57 Leadership SCHOOL
2 Self-reported grades 1.33 1.33 Prior knowledge and background STUDENT
3 Teacher estimates of achievement 1.29 1.62 Teacher attributes TEACHER
4 Cognitive task analysis 1.29 1.29 Strategies emphasizing learning intentions TEACHING: Focus on teaching/instructional strategies

Top 1 ist die Organsisation, hier Schule, kann genauso Lebensgemeinschaft sein, Partei, Fußballmannschaft, Unternehmen, Verein, …
Diese Organisation zeichnet sich durch Folgendes aus:
1 Das Vertrauen der Organisation in sich selbst.
Eine Lebensgemeinschaft kriselt, wenn man der Meinung ist, dass die persönlichen Ziele nicht erreicht werden können.
Die Schule muss davon überzeugt sein, dass sie ihren Schülern die notwendige Fähigkeiten mitbringt und sie optimal für ihren selbstbestimmten Lebensweg vorbereitet.
Die Aufgaben und Ziele einer Partei ergeben sich aus PartG §1.
2 und 3 sind die persönlichen Eigenschaften, die die Akteure einbringen.
4 sind die Methoden und Strategien mit denen gemeinsame Ziele vereinbart und abgestimmt werden damit die Fähigkeiten der Akteure ihren größten Nutzen entfalten können.

Punkt 1 wird in der Piratenpartei versucht zu erreichen, indem inflationär die übermenschlichen Fähigkeiten des persönlichen Freundeskreises hervorgehoben werden wird.
Alles super, alles ehrenamtlich.
Punkt 2 und 3 werden in der Piratenpartei völlig ausgeblendet. Es spielt gar keine Rolle, ob eine Aufgabe gut oder miserabel ausgeführt wurde.
Alles ist super, jeder redet überall mit.
Wir haken auf Parteitagen Punkte ab und wählen Personen, ohne die geringste Ahnung zu haben.
Punkt 4 brauchen wir vermeintlich nicht, da wir Leuchttürme in der Partei haben, die alles besser wissen und alles selbst entscheiden.
Der Rest sind Trolle, die eh keine Ahnung haben und die wichtige Arbeit nur aufhalten.
Deshalb muß man sich gut vernetzen und den Rest wegstimmen.

Erfolg hat man, wenn man wie Studie herausgearbeitet hat, die Akteure einbezieht, sie mit Respekt behandelt, ihre Eigenschaften fördert und System entwickelt, wie sich wieder jeder einbringen kann und die Spielregeln transparent sind.

Fazit: Ein guter Politiker zeichnet sich dadurch aus, dass er Teams führen kann und ein Umfeld schafft, in dem jeder sich mit seinen Bedürfnissen an ihn wenden kann und ein Feedback bekommt.
Ein guter Politik betreibt Politik nicht, um seinen begrenzten Horizont durchzusetzen, sondern er ist jemand, der zeitlich begrenzt die Interessem eines bestimmten Personenkreises vertritt, der sich durch das Parteiprogramm und Wahlprogramm definiert.

3 Likes

Ziel von Politik ist das funktionieren der Gesellschaft sicherzustellen und die Entwicklung der Gesellschaft zu gestalten.

Eine Partei ist eine Vereinigung von Menschen die gemeinsame Ziele für die Entwicklung der Gesellschaft haben. Sie werben zusammen bei den Wählern für diese Ziele. Die Fähigkeit seine Vorstellungen zu verwirklichen nennt man Macht. Durch den Aufbau einer großen Wählerbasis kann man die nötige Macht gewinnen.
Die eigenen Ziele kann man erst dann alleine durchsetzen, wenn man in Bundestag und Bundesrat über eine 2/3 Mehrheit verfügt. Bis dahin ist es nötig andere Parteien für die Unterstützung zu gewinnen, dafür wird man Abstriche an den Zielen in Kauf nehmen müssen. So ein Prozess dauert leicht 30-60 Jahre.

Hallo,
ich war ein Mandatsträger der Piraten auf Kommunaler Ebene. In der Region Hannover. Dabei habe ich eines festgestellt, man brauch den Rückhalt der Stammtische, sowie den Rückhalt der Basis. Beide müssen einen zuarbeiten. Man selber muss aber auch mit den anderen Parteien Verhandeln können. Sich aber nicht von den Zielen abbringen lassen. Das wird von verschiedenen Politikern der Altparteien geschätzt.

Ich hatte eine 40 Stunden Woche. Infos Sammeln, Sitzungen bis zu 4 pro Woche oder mehr und Stammtische berichten. Infobereisungen die einen ganzen Tag dauerten. Passt auf das ihr dabei nicht ausbrennt.

Nur dann erreicht man was. Auch darf man seine Persönliches Ziel dabei nicht aus den Augen verlieren. Man muss immer Glaubwürdig rüber kommen.

Ihr müsst Biss zeigen, aber nicht ein Bla Bla sondern Fachlich fundiert. Dann werdet ihr auch mit den Fraktionsvorsitzenden in Gespräche kommen und könnt ihnen klar machen, was ihr in der nächsten Sitzung vorhabt und das ihr ihre Stimmen dazu braucht. Aber seid vorsichtig wen ihr vertraut.

Ich habe mich mit der Fraktionsgeschäftsführerin und meinen Kollegen immer abgesprochen. 2 Andere Meinungen sind da manchmal gut. Entscheiden müsst ihr ja alleine für euch.

Alles gute
Richter169

4 Likes