Was bei mir zu beachten ist

Bei mir wurde am 20. November 2017 Autismus bestätigt. Seit dem 7. Februar 2018 habe ich auch eine schriftliche Bestätigung. Daher ist in Zukunft bei mir zu beachten. Das ich nicht etwas sofort erfüllen kann. Es überreizt sonst meine Nerven. Weil ich immer nur eine bestimmte Menge Eindrücke verarbeiten kann. Ich bin was Empfindungen angeht ein sehr empfindlicher Mensch. Wenn ich mich mit einer Blume vergleiche. Sehe ich mich als Mimose. Außerdem brauche ich auch immer viel Zeit. Es kann im schlimmsten Fall zu einem Meltdown führen. Wenn man zu viel und zu schnell etwas von mir will. Aber auch zu einem Overload oder Shutdown. Wo ich mich dann entweder abschotte oder für Nicht-Autisten die sich noch nicht mit Autismus befasst haben erschreckend verhalte. Bei einem Meltdown verletzen sich Menschen im Autismus-Spektrum um dem seelischen Schmerz einen körperlichen Schmerz entgegen zu setzen. Daher will ich Euch darüber informieren. Ihr könnt mir gerne Fragen stellen.

5 Likes

Cool, Bedienungsanleitungen. Das sollte man eigentlich zu einer Gewohnheit werden lassen. ;o)

2 Likes

Danke. Es ist wichtig, solche Dinge zu wissen, wenn man zusammen etwas bewegen will. Nur so können wir gegenseitig Rücksicht nehmen und optimale Nischen finden.

3 Likes

Vielen Dank :slightly_smiling_face: Wenn sich jeder so gut selbst einschätzen und kennen würde…