Volt im Niederländischen und Bulgarischen Parlament

Volt ist in der Zeitspanne von einem Monat in das Niederländische und in das Bulgarische Parlament eingezogen. Die Vorbereitung für die Bundestagswahl läuft auch auf Hochtouren. Bin sehr gespannt wie das alles weitergeht.

Volt in Deutschland hat im Wesentlichen das Programm der Piratenpartei von 2012.

Nur so ein Hinweis für Wahlanalysten.

Der Unterschied zwischen Volt und Piraten ist meiner Meinung der klare europäische Ansatz.

Während Volt klar mehr Kompetenzen auf die EU verlagern will, wollen Piraten meiner Meinung mehr Raum für dezentrale Entscheidungen und Bürgerbeteiligungen.
So hat Volt seine Vorstellungen für die Schaffung einer europäischen Regierung und der Reform der Eu klar ausformuliert und die Piraten sind da eher bei der Evaluierung durch Bügerbeteiligung stecken geblieben.

Dein Framing wird durch Wiederholung nicht wahrer. Scheinbar hast du das Programm von Volt noch nie gelesen, sonst wäre dir schon Punkt 1 aufgefallen, es ist durchgehend gegendert :wink:

Wir haben eine Frauenquote und eine aktive Frauenpolitk 2012 im Programm gehabt? :laughing: :laughing: :laughing:

Ansonsten hast du Recht, die Inhalte unseres Grundsatzprogramms und auch der letzten Wahlprogramme überschneiden sich mit den Themen von Volt sehr stark. Aber je näher man schaut, sieht man auch Unterschiede grundsätzlicher Natur.

Ansonsten sehe ich das ganze recht nüchtern.
Parteien haben ihre Hochzeiten und ihre tiefen Zeiten. Volt ist jung und neu, da kommt halt nun ein medialer Hype wie damals 2011 rund um die Piraten. Neu ist immer schön. Wenn sie konsequent daran arbeiten, werden sie auch dauerhaft in der Parteienlandschaft vorhanden sein.
So wie die Piraten halt auch dauerhaft positiv an ihren Themen arbeiten müssen, dass sie in der Parteienlandschaft vorhanden sind.

Daher lasst uns einfach unsere Themen nach vorne stellen und konsequent daran arbeiten.

3 Likes

Beide Parteien sind sich darin einig, dass sie mehr “Großeuropa” und weniger Föderalismus wollen.

Nur einer der Gründe, warum ich die Kasper nicht wählen mag. (Der andere ist, dass diese Parteisoldaten eigentlich nur im Wahljahr zu sehen sind, aber dann um so nervtötender.) Aber das hat ja mit dem Inhalt nichts zu tun.

Nun, die AfD hatte ihre größten Erfolge erst, nachdem ihre Gründer ihr den Rücken gekehrt haben.
Das Gegenteil der Piratenpartei quasi.

Bei Volt bleibt das abzuwarten. Die ziehen einen Großteil ihrer Attraktion ja daraus, zu lügen, sie seien “die erste länderübergreifende Partei” - sogar die sonst qualitativ eher mäßige dt. Wikipedia belegt das Gegenteil.