Verschlüsselte E-Mails sind nicht sicher

Schafft es jemand dazu einen Artikel / PM zu verfassen, die SG-BundesPR würde sich sicher freuen. Kernthema und so …

Bin schon drann :grin:

4 Likes

Korrektur: Falsch eingestellte E-Mail-Clients (unter anderem solche, die HTML-Mails zulassen) sind nicht sicher.

4 Likes

Bitte nicht jeder IT-Fernen Lohnschreiberpanik glauben und die referenzieren.

Hier eine seriösere Quelle:
https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2018/efail-schwachstellen_15052018.html

Oder wenn man es nicht von Cyberjoes Leuten will, dann dies:
https://lists.gnupg.org/pipermail/gnupg-users/2018-May/060315.html

Kurzum: kaputt sind nur Mailclients, die HTML Mails unsicher behandeln. Kaputt sind auch Leute, die HTML Mails nutzen/bewerben.

7 Likes

@anon17103491 Meine Omas hattem bis zum Tod nur Wahlscheibentelefone, nichtmal Fax. Kann deine Oma dann auch mit PGP umgehen?! Aja, ich nehm dir die Antwort mal ab.
Aber wenn das dein Maßstab ist, dann weiß ich, woran ich bei dir bin.

P.S.: @Fulleren bei dem Wort “missbraucht” musste ich kurz mal lachen. Sonst war dein text eher traurig zu lesen.

Woran “bist” du denn bei mir? Und welches Protokoll mit wenig Overhead und hoher Verbreitung schlägst du nun konkret als Ersatz vor?

Welchen Messenger kannst du mir empfehlen, der mir aus der Linux Kommandozeile, Statusmeldungen meiner tagelang laufenden quantenmechanischen Berechnungen liefert?
Und ich will die Bibliothek mit Quantenmechanischen Berechnungen nicht umprogrammieren.

1 Like

Ich muss erstmal gar keine Alternative vorschlagen um E-Mails kritisieren zu können. Über stärken und Schwächen anderer Dienste bin ich mir bewusst.
Andersherum wird aber ein Schuh draus: die Zahl der IMs steigt, Firmen sattlen um, Spammails machen dagegen 55% des Verkehrs aus.

1 Like

Und was möchtest du mit dieser Kritik dann erreichen?

Oh spezialanwendungen. Super Beispiel. Einpunktstatistiken überzeugrn mich kraaaas.

Denkanstöße geben. Was möchtest du mit deiner Gegenrede erreichen?

“xy ist scheiße” ist kein Denkanstoß, sondern disqualifiziert dich für konstruktive Diskussionen. Präsentiere eine bessere Alternative, wenn du schon diejenigen, die E-Mail nutzen, indirekt als ewiggestrig beleidigst.

Ich bin ja durchaus neugierig, was Technik angeht, und bin gespannt, was dereinst E-Mail ersetzen wird. WhatsApp?

1 Like

Der @xwolf bringt es auf den Punkt.

Ich fasse zusammen, du fordert eine etablierten, universelle, einfache leistungsfähige Technik aufzugeben ohne einen Ersatz zu haben.

Du bezeichnest das ursprüngliche Aufgabengebiet von Email als Spezialanwendung.

Danke für das Gespräch.

1 Like

Cool, bekomm ich jetzt unterstellt, WhatsApp zu befürworten? Gehen dir die Argumente aus, wieso Firmen zu hunderten weg von Mails wollen?

Ich nutze auch Mails. Aber nicht weil es kompfortabel ist, sondern weil es etabliert ist.
Genauso wie zur Zeit auch noch Autos mit explosionsantrieben verwendet werden. Solange keine ausreichende Infrastruktur für neu Antriebstechniken etabliert sind, ist jedes Beispiel an Alternativen, das ich bringen könnte, damit zu kritisieren. Und so wird weiter auf einem totem Pferd geritten …

Skandale uns Skandälchen wie Google unverschlüsselte Mails zwecks Werbung scannt scheint wohl schon vergessen zu sein. Die extrem geringe Verbreitung von Verschlüsselung und die damit verbundenen Schwachstellen der Privatsphäre sind ja kein Grund nicht mal Cryptomessengern ne chance zu geben, gelle.

Du hältst E-Mails für nicht mehr zeitgemäß, überlässt die Identität einer zeitgemäßen Alternative mit ähnlichen Vorteilen aber unserer Fantasie. Es liegt an dir, was von deinem destruktiven Rant zu halten ist.

WhatsApp verschlüsselt ja angeblich auch und angeblich hat es auch “jeder”.

In der Tat ist deine Beispiel “Linux Kommandozeile, Statusmeldungen meiner tagelang laufenden quantenmechanischen Berechnungen liefert” eine ursprüngliches Aufgabengebiet und mittlerweile eine Spezialanwendung, da die überwiegender Mehrheit mails nicht mehr so genutzt oder je so genutzt hat. Ja, daher ist deine Einpunktstatistik zu dem Thema absolut irrelavant. Aber tut dir selbst in der Debatte den gefallen und stell dich nicht als Opfer dar. Niemand möchte dir deine geliebeten Mails wegnehmen, um deine Statusmeldungen auszulesen! Kannste gerne machen. Nur mag ich eben ungerne mit Mails kommunizieren.

Gegenbeispiel: Das Aufsetzen einer handischen Mailingliste mit den Mailadressen von aktiven Piraten (alle auf der Landesliste LTW Hessen) aus der MV-db hat mir schon gezeigt, wie cool und toll das “etablierte universelle und einfach leistungsfähige” Mailsystem funktioniert. Es hat 5 (in worten fünef!) Remindermails gedauert und 3 Wochen, bis ich von jedem sein OK hatte, an dem Mailverteiler teilzunehmen. Weist du wie ich die letzten eigesammelt habe? Genau! Instant messenger! Cool, gelle! So universell. jeder liest seine Mails. /zyn off

Hackst du weiter auf nem Strohmann rum? Komm schon. Blamier dich nicht!

Gute Antwort, sie hilft mir bei der Beurteilung.

Gell, wenn de mir weiterhin unterstellen willst, Whatsapp fanboy zu sein, bekommst du so antworten.