Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Vernetzung der kommunalen Mandatsträger


#1

Vielleicht erreicht man auf diesem Wege Mandatsträger die Interesse daran haben, sich im Hinblick auf die kommende Kommunalwahl vernetzen zu wollen und zusammen mit dem LaVo NRW eine Strategie ausarbeiten wollen =)


#2

Wann ist die Kommunal-Wahl?


#3

2020 ist Kommunalwahl. Ich werde mal unseren derzeitigen Kreistagsabgeordneten fragen, ob bei ihm das Interesse besteht erneut anzutreten :slight_smile:


#4

Vielleicht findet sich ja auch ein Anderer =)


#5

Gerade hörte ich , die Kommunalwahl 2020 wäre eher Richtung Herbst und nicht wie 2014 Mitte Mai. Aber das muss ich noch veriifizieren…


#6

Kennen wir uns noch vom AK KULNV ?


#7

Ja =) Ist zwar was her aber ja =)


#8

Ich frage nur damit wir uns wieder wie früher unter einander unterstützen. Zuletzt haben wir nach meinen Erkenntnissen uns nur noch um die eigenen Kreise gekümmert.


#9

Ich wohne in Viersen und kann gerne in anderen Kreisen bei entsprechenden Info Veranstaltungen helfen. Ebenso werden wir wohl bei uns zwischenzeitlich Hilfe benötigen.


#10

Was schlagt ihr vor? Ein Mumble Treffen? =)


#11

Hat Viersen einen Bahnhof?


#12

Klingt gut


#13

Positiv, Viersen hat einen, Dülken hat einen und Boisheim


#14

Weil ich begeisterter Nutzer von ÖPV/ÖPNV bin. Habe keinen Führerschein und bin damit bisher aber gut zurecht gekommen.


#15

Ich bin Mitglied in der Bezirksvertretung Ost in Mönchengladbach. Die PiPa Gruppe ist gescheitert, weil der Piraten Ratsherr in die FDP eingetreten ist. Danach wurde der Rest aus diePARTEI und Piraten, also mir, von der Linksfraktion aufgenommen. Diese Fraktion werde ich zum Ende des Jahres verlassen um frei für die kommenden Wahlkämpfe sein zu können. Ich habe viel gelernt, vor allem dass Kommunalpolitik Knochenarbeit ist. Mein Schwerpunktthema ist der DigitalPakt. Also das Bemühen der Bildungspolitik die Digitalisierung der Schulen zu vollziehen. Ich bin dabei für Mönchengladbach, den Kreis Viersen und den Kreis Heinsberg Informationen zu sammeln und daraus Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Wir müssen effizienter werden. Ich sehe den Schrumpfungsprozess eher positiv. Klasse statt Masse. Was nutzt mir ein Pulk von Menschen die nur laber und streiten und ihre narzisstisch bedingten Kränkungen zelebrieren um dann zu allem Überfluss nichts vernüntiges zu Stande bekommen.
Wenn ich mir dann die Arbeit der saturierten Altparteien ansehe. So doll ist das auch nicht, gemessen an ihren finanziellen und personellen Möglichkeiten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit anderen Städten zu dem Thema.


#16

Danke für die Infos. Sag Bescheid, wenn wir etwas tun können. Mit dem ‘Digitalpakt’ muss auf jeden Fall aufgepasst werden, das damit etwas vernüftiges und nachhaltiges gemacht wird. Seit 3 Jahren werden die Investitionen von ‘5 Milliarden Euro’ durch die Presse gejagt…es sind immer die gleichen 5 Mrd…


#17

Am 14.12. entscheidet der Bundesrat über die Grundgesetzänderung, die die Finanzierung der Länder durch den Bund erlaubt. Der Rest scheint schon besiegelt zu sein.
https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/bund-laender-vereinbarung-zum-digitalpakt
„Die Schulen in Deutschland sollen jeweils bis zu 25 000 Euro für Laptops, Notebooks und Tablets erhalten können“
Jede Stadt hat dafür einen Medienentwicklungsplan vorzulegen. Mönchengladbach hat den Entwurf eines solchen ausgearbeitet und unsere Groko hat schon den Plan für eine Digitale Pilotprojekt Schule vorgelegt. Es geht also los. Natürlich müssen wir das kritisch begleiten.
Die Kultusministerkonferenz hat ein Handbuch herausgebracht, das man als Diskussionsgrundlage nehmen kann um eigene Positionen zu entwickeln.


In den Weihnachtsferien acker ich das mal durch.
Helfen kann man mir immer. Ich bin hier ganz alleine.