Uploadfilter können Spargel nicht von Porno unterscheiden!

Immer wieder machen automatisierte Contentfilter Fehler. Manchmal kann das problematisch sein, andere Male sorgt es aber vorwiegend für Erheiterung: so im Falle des lokalen Lieferdiensts Ögreissler, der vor allem regionale Produkte anbietet. Das Unternehmen hatte ein Foto eines weißen Spargels gepostet. Googleklassifizierte diesen als Inhalt für Erwachsene – blockierte ihn,

Sobald dank CDU und SPD solche Filter flächendeckend im Internet gesetzlich vorgeschrieben sind dürfen wir uns wohl über immer mehr sinnfrei zensierten Content freuen…

4 Likes

Laut Axel vollVOSSten müssen sich die Softwareentwickler ja einfach mal ein wenig mehr anstrengen.

Ich bin dafür generell solchen Leuten die Chance zu geben, sich auf dem normalen Arbeitsmarkt mehr anzustrengen.

Die CDUler Denken halt das Sie die Gesetze der Mathematik unter ihren politischen Willen zwingen können, funktioniert halt nicht so richtig gut.

Welche produktiv arbeitende Firma hätte den Verwendung für solche Leute ? Mir fallen da höchstens Abmahnkanzleien und Lobby Organisationen ein !

Was sie nicht daran hindert es immer wieder zu tun.

Was ich dabei nicht verstehen kann ist, warum sie trotzdem noch jemand wählt. Diese Nullnummern schaden uns auf ganze Linie, inklusive der Wirtschaft, in deren Interesse sie ja angeblich handeln.

Genau. Dann können sie halt mal ALG II ausprobieren, nach dem Motto: Eat your own dog food.

Weil die meisten Wähler noch uninformierter sind als die CDU… Und es wenig bis gar keine aufklärende Berichterstattung in den Massenmedien gibt.

Da wäre sehr viel Bildungsarbeit notwendig, leider gibt es da im Moment nur wenige die das tun. Obwohl genau dort viel Potential vorhanden wäre. Das Gesellschaftliche Bewustsein ist nämlich immer noch weitgehend analog.

Wir stehen vielleicht da wo die Ökologische Bewegung 1970 gestanden hat, bevor Umweltschutz von der Bevölkerung als wichtig anerkannt wurde hat es Jahrzehnte gedauert. Da sind noch viele dicke Bretter zu bohren.

Von der Kompetenz her würde ich denen immerhin noch Laub fegen im Stadtpark oder das Entleeren von Abfallbehältern zutrauen.

Ja, das ist wohl wahr, dass wir da erst am Anfang vom Berg stehen, den wir besteigen wollen…

Aber das mit dem Ausleeren von Abfallbehältern würde ich doch eher an kompetente Personen vergeben, die Unfallgefahr ist sonst zu hoch.