Umfrage: Sollte Jens Spahn zurück treten?

Tags: #<Tag:0x00007f132137b690>

Ja so wie es aussieht hat Jens Spahn da gerade ein ordentliches Problem, die Stimmung gegen ihn scheint gerade mächtig zu kippen und aus allen Ecken kommen Rücktritts forderungen.

Was denkt ihr denn dazu ?

  • Jens Spahn soll bleiben
  • Enthaltung
  • Jens Spahn muss zurück treten

0 Teilnehmer

1 Like

Wie kann man sich dabei auch nur enthalten??

Bin davon überzeugt, Jens Spahn wird sich diesen Thread hier mal so richtig nachhaltig zu Herzen nehmen.

Es geht hier darum, dass die Piraten in dieser grauenhaften Angelegenheit mit einer Stimme sprechen können! Wir haben keinen “Fraktionszwang”, aber eine abgestimmte Leitlinie ist immer gut.

Der Rücktritt wird bis September hinausgezögert!

Und dann wird Spahn wieder gewählt, von sehr vielen Menschen!

So ist es an uns allen, nach allen Seiten zu informieren und damit endlich solche Ensetzlichkeiten zu verhindern!

Wer keinen kleinen, miesen Spahn verhindert, verhindert erst Recht den nächsten Hitler nicht!

Nun ja, etwas weit hergeholt, aber kann so gedacht werden…
Nur verhindern? - dann müssten wir ja populistisch werden…, oder?

Und Spahn und Scheuer Rücktritte werden schon lange gefordert.
Warum aber sollte eine Partei/Regierung darauf reagieren, wenn sie immer wieder die meisten Stimmen bekommt? Denn das sind dann die, die du mit “uns alle” meinst.

Die UNION ist gerade ordentlich im Abflug und die SPD ist bereits im Keller. Ganz bestimmt auch ein wenig wegen der sehr guten Öffentlichkeitsarbeit der Piraten. Wir können die Bevölkerung sicher auch noch besser erreichen als bisher. Das muss getan werden, und irgendwann ist es auch Fürsten wie der UNION nicht mehr einerlei! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Gleichzeitig profitieren die Parteien, die glaubwürdig und auch etwas laut den Finger in die Wunden legten. :slightly_smiling_face:

Das glaube ich nicht.

Fragwürdig auch der Umgang des Ministers mit der Presse: Spahn ließ Journalisten ausforschen, weil sie zu seinen Immobilienverhältnissen recherchierten. Ein Immobilien-Deal hatte Geschmäckle, weil Spahn eine Wohnung für knapp eine Million vom früheren Pharma-Manager Markus Leyck Dieken kaufte und den gleichen Mann später an die Spitze der mehrheitlich bundeseigenen Gematik GmbH setzte.

Allein wegen solchen Deals die doch schon sehr nach Korruption stinken sollte Spahn gefeuert oder zum Rücktritt gezwungen werden !

Vom komplett Versagen in der Pandemie mal ganz zu schweigen !

1 Like

Die 20% für Spahn denken sicher an die baldige Zerstörung der UNION durch lobbyhörige Versager wie ihn!?

Hey Du - Hitler war nicht das Problem … das Problem bestand Millionenfach in form einer Bevölkerung, die diesem Führer überhaupt erlaubte zu führen.

Hey du - das Problem besteht immer noch :face_with_monocle:

Information ist alles. Nur wer kaum etwas über Jens weiß, dürfte imho für ihn sein, denn er ist vor allem ein geschulter Selbstdarsteller. Voll gruselig, dass solche Inkompetenz sogar in einer biologischen Jahrhundertkrise im Amt bleibt. Aber wer die geballte Lobby hinter sich hat, kann das eine Weile (bald 80.000 Tote!) auch medial durchhalten.

Ich glaube das sehr viel falsch gelaufen ist http://piraten-erfurt.de/blog/corona-impfpolitik/
und hier hab ich Interview dem mdr gegeben https://www.mdr.de/religion/Behinderung-Kinder-bei-coronavirus-impfung-uebergangen100.html und halte ihn für ungeeignet, aber während eines Rennens wechselt man nicht den Rennfahrer … außer er hieße Karl Lauterbach

Doch, wenn der Rennfahrer grottenschlecht ist, schon! Siehe Jens Spahn, Andi Scheuer usw.!

dabei kannst du aber das Rennen komplett verlieren!

Wir befinden uns aber schon im dritten Rennen, …und beim Fußball tausche ich auch die aus, die nicht klar kommen.

1 Like

Denke sogar, dass Leute wie Spahn, Scheuer oder Seehofer die UNION längst zerstört haben. Die Abwärtsspirale läuft bereits.

Und wohin wandern die Wähler dann ab ? Sind die Grünen oder SPD da im Zweifelsfall so viel besser ?

2 Likes

Die machen doch die völlig identische Politik.