Überlegungen zur Wiki-Zukunft

Ich hatte eigentlich gehofft, dass hier im Thread ein wenig mehr auf die tatsächliche Nutzung und die Anforderungen eingegangen wird.
Denn das wären die Eckdaten für die Planung des Ersatzes.

Was meinst du? Das mit DPL? Ist auch kein Wunder, dass das keiner nachzieht, so ekelhaft wie das alles ist in Mediawiki. Vernünftiger Code in einer selbstgeschriebenen Webapp wäre ein Traum dagegen in Sachen Wartbarkeit.

Ja, leider, seit über 10 Jahren lesend und 7 schreibend.

Es macht leider keinen Spaß; es ist stellenweise absolut frustrierend und zeitfressend, damit zu arbeiten. Es ist lahm beim Lesen und Speichern, hat keine Live-Vorschau, kann kein Markdown, die Fähigkeiten der Suchfunktion kennen wir alle…

Wir haben eine Menge Komplexität eingebaut, die nicht in ein Wiki gehört. Das findet man im Antragsportal, in Termin-Lösungen und anderem dynamischen Zeug. Eine Menge praktisch unwartbarer Kram.
Ich will nicht wissen, was ich schon an Zeit verbraucht habe, an komischen Templates, Tabellen und anderem Bastelkram herumzuspielen, bis es einigermaßen gepasst hat.

Das Ding ist einfach ein riesiges Armutszeugnis für eine Technikpartei.

Ich habe gerade mal auf den fetten Link auf der Startseite zur AG-Übersicht geklickt. Hat ungefähr 20 Sekunden gedauert, und dann bekommt man sowas präsentiert:

https://wiki.piratenpartei.de/Vorlage:Arbeitsgemeinschaften_anzeigen

“Nächster Termin Der nächste Termin ist Uhr” :crazy_face:

Der Code dazu (ein kleiner Ausschnitt):

<onlyinclude><!--
-->{{#if:{{{1|}}}|<!--
-->{{#ask:[[AGName::{{{1}}}]]
| ?AGName
| ?AGStatusanzeige
| ?AGZielsetz*Betonter Text*ung
| ?AGKoordinator1
| ?AGKoordinator2
| ?AGKoordinator3
| ?AGTwitter
| ?AGMailingliste
| ?AGMumble
| ?AGAnmerkung
| ?AGThemenzweig
| ?AGThemen
| ?AGStand
| format=template
| template=Arbeitsgemeinschaftenanzeigen
| order=/asc,desc
}}<!--
-->|{{#ask:[[AGName::+]]

Das ist ungefähr so gut verständlich wie Brainfuck! :smiley:

1 Like

Redmine kann eine ganze Menge, zur Not kann man es auch einbauen :wink: Um nur Dateien abzulegen ist Redmine genausowenig wie ein Wiki die richtige Wahl, aber es geht.

Für “geparkte” Sachen bräuchte man ein Ablaufdatum, sonst sieht es dann eben irgendwann so aus wie in unserem Wiki :wink:

Das ist nur die Lösung bis das Antragsportal läuft. Dort soll eigentlich die Nach-Einreichungs-Diskussion hin.

Schlagworte sind schnell hinzugefügt, muss nur jemand was sagen. Antragsideen in den passenden Kategorien zu diskutieren ist genau der richtige Weg, ist hier auch beschrieben:

Kann man schon, würde ich aber nicht tun. Dafür brauchen wir etwas anderes, das sich direkt mit HTML und CSS gestalten lässt.

Ja, das sollte schön gemacht werden. Dafür wäre der richtige Platz der zukünftige Ersatz für Pirateninfo.

Richtig.
Wenn das SMW soo ekelhaft wäre: Ja, warum hat man denn darauf gewechselt??
War da nicht etwas mit DPL würde extremst Serverkapazitäten fressen? So hiess es damals.

Bitte wahrscheinlich mit mir hier der einzige…

Seine Einfachheit in “mal eben was tun” ist nach wie vor ohne gleiches.
MarkDown kann bei weitem nur ein Bruchteil von dem was Wiki kann - siehe Generierung von Inhaltsverzeichnissen.
Und sorry, Markdown ist nett, ja, neumodischer Krams, aber eben bei weitem nicht so mächtig wie ein Mediawiki oder Wiki im allgemeinen.
Kannst ja mal versuchen ganze Themenfelder wie Pressearbeit oder Bundesparteitage im MarkDown abzubilden

Ja, warum aber? Wiel man eben den Aufwand reduzieren wollte???
Soll jetzt die Lösung die Abschaffung der Werkzeuge zum Automatischen generieren von Listen sein?

20 Sekunden? So eine Internetanbindung hatte ich früher auch … löl

Aber ws PIRATEN können: Regelmäßig über ihre Tools diskutieren, anstatt einfach das tun, wofür sie eventuell mal bei den PIRATEN beigetreten sind… gnhihi

weil man wieder der Meinung ist, man kann alles alleine besser??
Also meines wissens ist es heute nicht die Aktion irgendwo einen virtuellen Server zu klicken …
Und schon ist man die Probleme der Hardware los… HUPPSI.

Kling tjetzt nicht iwie wirklicher sachzwang das Wiki übers Knie gebrochen aufzulösen.

Wenn man dann noch bedenkt, das dieses Wiki eigentlich das Parteigedächtnis ist…
… aber in Zeiten der Bedeutungslöosigkeit der PIRATEN ist das eh alles jetzt egal, was?

Wahrscheinlich weil es nichts anderes gibt und Leute unbedingt dynamisches Zeug wollten. Habe das nicht verfolgt.

Markdown ist erstmal nur eine Markup-Sprache. Das hat mit Inhaltsverzeichnissen nichts zu tun. Bei Discourse und Redmine gibts die auch.

Markdown ist mit 15 Jahren älter als unser Wiki und eben ein Quasi-Standard. Deswegen würde ich auch gerne andere Sprachen loswerden. Gibt übrigens auch ein Markdown-Plugin für mediawiki.

Dazu müsste man sich mal die tatsächlichen Anforderungen ansehen. Muss ja nicht 1:1 aussehen wie jetzt im Wiki. BPT-Seiten habe ich schon ein paar Mal angelegt und geändert. Das ist furchtbar in unserem Wiki.

Das war die Wartezeit im Wiki. Betrifft die spezielle Seite weil da viel Zeit für die SMW-Abfragen draufgeht. Ich habe hier 400 Mbit.

Wir haben das Wiki bestimmt schon 13 Jahre in kaum geänderter Form. Wir diskutieren aktuell darüber, weil wir sowieso eine große Migration vor uns haben, in welcher Form auch immer.

Es wurde hier schon mehrfach gesagt, dass die Inhalte bleiben werden.

Ich liebe ja Diskussionen, die auf Fakten beruhen. löl

Nicht ICH habe Markdown ins Spiel gebracht. “nicht mal Markdown kann Wiki” …
Wäre auch grundlegend falsch - Prinzip Wiki eben nicht verstanden. 6. Setzen.

Hat dennoch immer ein Nischendasein gefristet - erst durch Gits und mehr ist es etwas bekannter gworden. Dort wäre aber auch ein Wiki eben nicht sinnvoll, da wird eine einfache Textsprache gebraucht zur Darstellung wesentlicher Inhalte / Dokumenatationen

Müßte, könnte, jemand™ … ja, machen.

Ja, ich bezog mich auf die gleiche - bei mir war sie nach drei Sekunden vollständig geladen und angezeigt. Nochmal: So eine Internetverbindung hatte ich auch mal… FG

Du willst sagen die Ablösung von DPL zu SMW war quasi keine Änderung, keine wesentliche???

Och, was alles im Kontext der Padablösung gesagt wurde…
… und nicht Realität ist. …

Bis dahin sind dreimal Vorstände gewählt und BundesIT ist eh scheinbar niemanden wirklich rechenschaft schuldig, weil: Die machen das doch alle ehrenamtlich.

1 Like

Das liegt daran, dass die Seite gecached wird. Wenn man etwas wartet (ein paar Stunden?), dauert es wieder 20 Sek.

Das war technisch nötig, aber die Benutzbarkeit des Wikis hat das kaum verbessert.

Wir ziehen auf neue Systeme und dafür schauen wir halt, was wir alles noch brauchen, was weg kann und was veraltet ist etc.

Wir nutzen den Umzug um Softwareentscheidungen zu überdenken (darum auch dieser Thread hier) und so die Parteiarbeit zu verbessern und den Wartungsaufwand für uns zu minimieren. (Wird zum Teil schon durch die neue Infra erreicht)

3 Likes

Die Erweiterung DynamicPageList kann heute noch genutzt werden. Da hat sich aber kaum jemand die Mühe gemacht die Syntax anzupassen. SMW versteht kein Normalnutzer und ein paar Inline-Queries machen noch kein semantisches Wiki.

Was spricht dagegen, das Wiki zu erneuern ohne die ganze Versionshistorie? Wer braucht den alten Kram noch? Wir habe das Uralt-Forum, das alte Forum, das LiquidFeedback, die Pads und unsere Webseite vor 2016 weggeworfen. Brauchen wir Wiki-Seiten mit über 4000 Versionen? Ich denke mit Transparenz hat das nichts zu tun. Im Sinne von Datensparsamkeit sollte man einen Schnitt machen.

Persönlich freue ich mich darauf

  • alle Beschlüsse aller Gliederungen
    der letzten 10 Jahre zu finden.

Dann aber bitte in einem Archiv.
Die Überlegung mehr oder weniger von vorne anzufangen halte ich für sinnvoll.

Nur wie das technisch und inhaltlich gehen soll, entzieht sich meines Wissens.

Gruß
Andi

*argl mich im laufenden Betrieb in eine neue Padsoftware einzuarbeiten, das ging grad irgendwie noch …
die Vorstellung, die Wiki-Seiten für “meine” Gliederungen neu aufzusetzen, eventuell noch mit ner neuen syntax … der Gedanke lässt mich grusseln … ich komme ja schon seit Monaten nicht dazu an der Homepage einige Änderungen umzusetzen, die wir in BY besprochen haben …

bitte, denkt da auch mit dran bei dem Gedanken “alles auf Anfang setzen”

*bittebitte

1 Like

Das wird schon zum Teil automatisiert laufen können. Ich probiere das gerade an den Oberpfalz-Seiten im Wiki aus.

Da hast du vollkommen Recht.
Ich dachte auch eher an alte Daten nicht an alten Strukturen.
z.B. die Seiten Parteitage bleiben, aber nur noch für 2018/2019 an dem neuen Ort. Alles andere mit einem Link: “Frühere Jahre” ausgelagert zu erreichen und statisch.

Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das alles so einfach funktioniert, dass man das automatisch umsetzen kann, oder doch?

Gruß
Andi

Sowas klingt nach viel Aufwand.

Ein vollständiger Abzug als statisches HTML vom aktuellen Wiki mit allen Versionen, der quasi genauso aussieht aber nicht schreibbar ist, ist kein Problem. Läuft automatisch, muss man nicht nachdenken.

In der neuen schreibbaren Lösung kann man dann bei 0 anfangen, aber Teile halbautomatisch übernehmen. Handarbeit wird sein, erstmal eine neue Struktur zu bauen, in die man Teile ordentlich einfügen kann.

Ich habe mir die Änderungen im Wiki angeschaut, die in den letzten Wochen passiert sind. Das ist erstaunlich wenig. AG oder andere Gruppen, die wirklich arbeiten und regelmäßig Dinge ändern oder sogar neu hinzufügen gibts kaum. Allzu viel ist in der Partei gerade nicht los, daher ist auch der Zeitpunkt gut, mal aufzuräumen.

1 Like

Ja, aber was ist mit den Strukturen/Vorlagen/Gliederungen. Soll das alles neu eingerichtet werden? Das ist, was Martin meint.
Wenn man da auf ein “leeres Blatt” trifft, um “Sachen” zu aktualisieren, wird das ein Problem.

Da müssten dann vorher Standard Strukturen erstellt werden. Das wäre natürlich toll, dabei könnte man das Ganze auch weiter vereinheitlichen. Nur bezweifle ich, dass es dafür im Moment Freiwillige gibt, oder dass es in der vorgegebenen Zeit (zwei Monate) zu schaffen wäre.

Davon ab, dass wenn man sowieso mit einem leeren Blatt wieder von vorne anfangen will, dann könnte man sich auch gleich einen neue Lösung abseits vom Wiki überlegen, die dann auch keine Doppelarbeit bedeutet. (z.B. Beschlüsse durchführen und dann im Wiki veröffentlichen. Das könnte man in einem Rutsch z.B. über Redmine Tickets erledigen.)

Also ist die Thread Frage eigentlich berechtigt. Nur, etwas spät, wenn nur 2 Monate bleiben. Da bleibt ja gar keine Zeit sich etwas besseres zu überlegen.

Gruß
Andi

1 Like

Der Thread ist doch voller sinnvoller und kluger Vorschläge, Lösungsansätze, etc. pp. :thinking:

Auch mit Seiten, die gar nicht verlinkt sind?

Wenn man sich wirklich auf das Nötigste beschränkt, halte ich den Aufwand für überschaubar. Ich denke aktuell vor allem an einen Ansatz wie pirateninfo mit anderer Technik, mit dem man die wichtigen offiziellen Dinge und weiterführende Links sammelt.

Als einfache Lösung für alle, um Text irgendwo hinzuwerfen gibts ja immer mindestens Discourse, zum gemeinsamen Bearbeiten Pads und Discourse.

In meinen Überlegungen kommt aktuell mediawiki gar nicht vor, aber kann sein, dass es dafür noch einen sinnvollen Anwendungszweck gibt.

ja, die Liste der Seiten kann man sich aus einem Datenbank-Dump rausziehen. Ich warte gerade noch auf einen Dump von einem Admin.

Über die API bekommt man auch alle Seiten, soweit ich weiß, aber ich will das laufende Wiki nicht mit solchen Groß-Abfragen abschießen.