Trump will ab Sonntag TikTok blockieren

Trump wird seinem Ruf als “Bully” wieder gerecht und greift nach Huawei jetzt TikTok an.

Wenn die USA so agieren, dann muss man überlegen wie weit eigentlich Europa ohne die IT-Riesen Microsoft, Google, Facebook und Apple zurecht kommt. Und welche Computerhardware Europa noch hat, wenn alle Prozessoren unter Kontrolle amerikanischer Firmen stehen.
Aktuell werden ja in CPUs Möglichkeiten eingebaut sie extern stillzulegen.

Europa in in keiner Weise digital autonom und die Abhängigkeit von den USA, China und Südkorea ist erschreckend.

1 Like

Für CPUS gibt es ja mit RISC5 durchaus eine freie OpenSource Alternative. Nur es fehlt komplett am Willen denn Behörden und Politik wollen ja nicht weg von Microsoft und US Software/Hardware. Das Bewusstsein in der Bevölkerung ist kaum vorhanden und die Medien verschweigen das Thema weitgehend.

Es muss also erstmal so richtig heftig schief gehen bevor sich da die Bereitschaft zeigt irgendetwas zu ändern…

2 Likes

Schiefer als das?

1 Like

Das kann bei jeder Importhardware passieren. Wenn in China produziert wird kann der Chinesische Geheimdienst da ja mühelos Backdoors einbauen lassen. Der NSA macht das ja auch für US Hardware.

Das es keine Initiative für Hardware unter EU Kontrolle gibt ist einfach so unfassbar dumm und fahrlässig. Im Konfliktfall wäre dann unsere ganze IT Infrastruktur komplett gefährdet.

1 Like

Sobald Trump wie zu erwarten wieder gewählt wurde sind noch ganz andere Zensurmaßnahmen zu erwarten. Denn er wird Plattformen wo viele seiner Gegner sich versammeln abwürgen wollen, darum ging es ja auch bei TikTok.

Ja das wird dann auch die EU Bonzen zu weiteren Zensurmaßnahmen inspirieren.