Thema Atomkraft in der Piratenpartei

Tags: #<Tag:0x00007f1322b81820>

Ich denke es spricht nichts dagegen, wenn es eine AG gibt, die sich mit dem Thema Atomkraft beschäftigt. Gerade weil andere Länder in diese Technik weiter investieren, sollten wir uns damit auch beschäftigen. Deutschland hat vor vielen Jahren den Atomausstieg beschlossen und es ist sinnvoll diesen Weg jetzt weiter gehen zu wollen. In der AG Energiepolitik werden wir uns damit beschäftigen, wie der Weg zu einer vollständigen Nutzung von erneuerbaren Energien schnellst möglich gelingen kann. Natürlich werden wir uns auch kritisch damit auseinander setzen, ob es möglich ist, dass nur mit Hilfe von erneuerbaren Energien, die nötigen Klimaziele erreicht werden können. Wenn die AG Energiepolitik Wissen mit Hilfe von seriösen Quellen über die Umsetzbarkeit, den Kosten und weitere Vorteile und Nachteile recherchiert hat und die AG Nuclearia dies auch gemacht hat, dann können wir denke ich besser diskutieren. Aber dies muss auf beiden Seiten mit einem kritischen Blick erfolgen, sodass nicht nur nach Vorteilen gesucht wird.

Falls es zu wenig Leute für die AG Nuclearia gibt, sehe ich auch nicht, was dagegen sprechen sollte, wenn bei den Meetings der AG Energiepolitik die Ergebnisse über Atomkraft mitgeteilt werden. Aber, unser Fokus sollte weiterhin darauf liegen, einen technologischen Wandel zu erneuerbaren Energien zu schaffen. Dies ist der Weg, den Deutschland geht und den die Piraten Partei beschlossen hat.

1 Like

Die Nuklearia ist zzt. ein eigenständiger e.V. - bei der aktuellen Entwicklung hat sie bald mehr Mitglieder als die Piratenpartei.

Kommt davon, wenn man eine erfolgreiche Idee nicht mag.

1 Like

oder wenn genug Kohle (im Sinne von Geld) vorhanden - oder Profit zu erwarten ist.

Dafür jetzt neue Accounts zu verheizen … na ja. :innocent:

Der energiepolitische Sprecher der Piratenpartei arbeitet übrigens für einen Windkraftkonzern.

Keine Sorge, bestimmt nur als Hobby.

Willkommen im Club der Ewiggestrigen:

2 Likes

Ah, die Antiatomlobby sucht wieder händeringend nach guten Argumenten, bleibt aber bei „alles Nazis“ hängen. Wie langweilig.

Sagen wir mal so, ich hab eigentlich nichts gegen Atomkraft, aber die AG Nuklearia hatte noch ein paar andere Themen die sie sehr gerne gepushed haben, und der Zug für Atomkraft ist vermutlich vor 20 Jahren abgefahren, die Erneuerbaren haben gewonnen.

2 Likes

Das geht den meisten hier so, die Piraten pushen auch noch mehr als Netzpolitik.

Abwarten.

Sorry, aber die PPDE hat derzeit keinen energiepolitische Sprecher, der der vielleicht noch an der ein oder anderen Stelle steht ist vor Monaten zurück getreten.
Einziger Themenbeauftragter in dem Bereich bin derzeit ich als TbA Umwelt und dann gibt es recht frisch noch 3 AG-Koordinatoren der AG Energiepolitik

4 Likes

Interessant. Sagt einiges über die Partei aus, wenn das nicht mal Mitglieder mitbekommen.

So? Wer ist denn der “energiepolitische Sprecher der Piratenpartei”? Sei mal vorsichtig mit solchen Behauptungen.

Aber die Rückzugsgefechte der Kernspalter gestalten sich hier recht heftig. An Glaubenskriegen habe ich allerdings kein Interesse. Ich bin mehr für die Würdigung von Fakten und die sagen nun mal; s. das schon von @Lydia Zitierte.

2 Likes

Meine Informationen waren veraltet, das habe ich bereits festgestellt. Ich bitte um Nachsicht - Basisgurken kriegen halt keine Informationen.

Been there.
Done that.
Nein zu generationsungerechter Energie.
EOD.

3 Likes

Darum nachhaltig in eine Energieform investieren, die nicht nur keine Vögel shreddert, sondern außerdem Strahlung abbaut.

Dann red doch nicht mit? :face_with_raised_eyebrow:

Weiß du was der Trick ist, das noch weniger Vögel an Windrädern sterben als es eh schon machen?
Sie müssen einfach nur schwarz angemalt werden.
Die Vögel sterben mehr durch unsere Glasscheiben als durch irgendwas anderes was wir bauen.

3 Likes

Aber das Klischee ist doch einfach so schön!

…und direkt von solchen Organisationen wie EIKE…

1 Like

Ich hoffe doch sehr, dass es dauerhaft zu wenig Leute hier gibt um eine AG Nukularia wieder aufleben zu lassen. Von der Truppe haben damals einige fluchtartig die Partei verlassen, um PAVs zu entkommen, da sie in vielen Dingen sehr “komisch” unterwegs waren.

1 Like

Und - passiert das? Wenn nein: Warum nicht?

Die Nuklearia hat derzeit über 300 Mitglieder. Ich gebe ihr noch zwei, drei Jahre, dann hat sie die Piratenpartei überholt.

Weills Geld kostet und die “konservativen” noch mehr aufregen würde wegen Landschafts Verschmutzung. Vögel sind doch eh nur ein Scheinargument.

1 Like