Teilnahme Podiumsdiskussion in Hildesheim am 18.09

Moin,

ich habe einen Einladung nach Hildesheim bekommen. Kann aber nicht hin. Wer will? Wäre eine Gelegenheit, das Thema aus Sicht der Piraten darzustellen. Abrechnung im Rahmen einer auszusprechenden Beauftragung über die Reisekostenordnung.

Würde gerne am Montag eine positive Rückmeldung geben können.


Einladung zur Podiumsdiskussion

Smart Factory - Arbeiten in digitalen Unternehmen

Mittwoch, 18. September 2019, 18.00 Uhr

Tanzhaus, Bischof-Janssen-Straße 13, 31134 Hildesheim

Link zur Einladung:

www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/233420?cHash=3de1d3c7e11cc878d0d845e019bdcb3a

Anmeldung: www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=233420

oder per E-Mail an niedersachsen@fes.de oder per Fax an 0511 3577 08-40.

Sehr geehrter Herr Ganskow,

Ob Smartphone und Bargeldloses Bezahlen oder Roboter und autonomes Fahren. Die Digitalisierung bringt Veränderungen für die Menschen in allen Lebenssituationen. Eine „neue Welt“ angesichts der vielen Möglichkeiten durch technische Innovationen, jubeln die einen. Die Menschen müssen auf die Auswirkungen besser vorbereitet werden, warnen die anderen.

Unternehmen sind durch die Digitalisierung ebenfalls herausgefordert. Start-ups mit neuen Geschäftsmodellen und die technische Aufrüstung von industriellen Betrieben bieten neue Möglichkeiten. Insbesondere Arbeitnehmer_innen sind von diesen Entwicklungen betroffen. Häufig wird prognostiziert, dass Arbeitsplätze verdrängt und Arbeitsmodelle flexibler werden. Hieraus erwachsen soziale Risiken angesichts der Verdrängung des Normalarbeitsverhältnisses. Doch auch im digitalen Zeitalter werden qualifizierte Arbeitskräfte gebraucht. Aus- und weiterbildung von sowie die Mitbestimmung durch Arbeitnehmer_innen können dafür Anreize und Impulse liefern.

Wir wollen danach fragen, wie Unternehmen in digitalen Zeiten gute Arbeit gestalten können? Wie erreichen sie es, ihre Mitarbeiter_innen hierbei mitzunehmen? Und: wie können dabei Arbeitnehmer_innenrechte sichergestellt werden?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren. Die Diskussion wird als „Fishbowl“ organisiert – wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen.

Nach der thematischen Einführung von Bernd Westphal MdB , Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und dem Vortrag Prof. Dr. Ralf Knackstedt , Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik der Universität Hildesheim diskutieren dazu im Fishbowl mit Ihnen Jens Harde , stellv. Vorsitzender des Verbandes Unternehmer Hildesheim und Geschäftsführer der Arconic GmbH am Standort Hildesheim, Prof. Dr. Ralf Knackstedt, Anja Kramer , Leiterin des Bildungswerks ver.di für die Region Lüneburg moderiert von Lea Karrasch , Hannover .

Diese Einladung darf gern an interessierte Personen im Umfeld weitergeleitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Landesbüro Niedersachsen

der Friedrich-Ebert-Stiftung

Sowohl unser PolGef. wie auch unser 2V fühlen sich für die Thematik fit und würden übernehmen.