Studierende die von Ausfällen wegen Corona betroffen sind

Hey,

mich würde es interessieren inwiefern ihr als Studierende von Ausfällen, etc. betroffen seid und inwieweit eure Hochschule reagiert. Dazu fange ich selbst einfach mal an:

Hochschule: Uni Stuttgart
Abgesagt: Lehrveranstaltungen (am 13.03.), Praktikas, Prüfungen bis 19. April (am 16.03.)
Weiteres Vorgehen: Semesterstart um 2 Wochen verlegt, wird wahrscheinlich hinten angehängt. Keine Infos zu Ersatzterminen, o.ä.
Kommunikation: kam immer alles sehr spontan und knapp
Mehr Infos: https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/meldungen/corona/

Hochschule: TUM (Technische Universität München)
Abgesagt: Nachholprüfungen (bisher ohne Ersatztermin)
Weiteres Vorgehen: Bisher nur wenig bekannt, Uni rechnet damit, erstmal alles online machen zu müssen, Semester soll aber bisher ganz normal am 20.4 losgehen, Nachholprüfungen des 1. Semesters werden wahrscheinlich in den Semesterferien des 2. Semesters geschrieben (Ende August/Anfang September -> Stoff ist dann schon ewig her und die eigentlich vorgesehenen Veranstaltungen für das 2. Semester haben die Vorraussetzung, die entsprechenden Klausuren des 1. Semesters bestanden zu haben, wie das gehandhabt wird weiß noch keiner)
Kommunikation: lauter Emails
Mehr Infos: https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/coronavirus/

1 Like

mein Studium ist zwar schon vorbei, aber mein Sohn ist Student und hat gerade Ferien. Klausuren vorbei. Wie es im nächsten Semester ist, ist unklar. Die lernen aber sowieso sehr viel online, haben Videos und Unterrichtsmaterialien, Chats usw.