Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Strang nur für Piratenmitglieder einrichten


#21

Allerdings würde das Müll wie vom gelben AfD-Merle nicht rausfiltern, da vermutlich Parteimitgliedschaft vorhanden :frowning:


#22

Das ist richtig. Aber irgend jemand hat da mal nen Filter geschrieben, den muss ich mir wohl mal besorgen. Der kümmert sich um genau dieses Problem (und macht damit das Forum wieder einigermaßen brauchbar)


#23

Transparenz wäre, wenn eine interessierter Wähler einen Punkt im Parteiprogramm hinterfragen will, wenn er per Mausklick den zugehörigen Antrag, die Antragsteller und den Abschnitt aus dem Protokoll der Parteitags der den Beschluss gefasst hat. Bei weitergehendem Interesse sollte er die Protokolle der Antragsteller in der Vorbereitung des Antrags, die von Ihnen verwendeten Quellen und die befragten Experten gezeigt bekommen.
So wie die innerparteiliche Diskussion zu dem Antrag.

Mehr eigentlich nicht, aber auch nicht weniger. Da bleibt viel, das zu wissen eben nicht Teil der Transparenz ist, die Piraten fordern.


#24

Ja, aber leider nur für dich und die paar Leute mit Filterkompetenz. Die große Masse bekommt das nicht gebacken und wird sich weiter damit rumschlagen müssen.


#25

Das ist leideer wahr.
Eine bessere Moderation des Forums hätte ich mir durchaus gewünscht. So ist das Ding halt in kurzer Zeit vor allem mal von zwei sehr lauten Figuren kaputtgetrampelt worden.


#26

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich andere Leute ziemlich nerve…
Deswegen könnte vielleicht eine Filterleiste oder Filtermenü aufgemacht werden.
Es könnten zudem Nutzer abonniert oder ignoriert werden (Abonnentenbutton).

Ich würde keinen neuen Strang für die Piratenmitglieder aufmachen, vielmehr Piratenmitglied als Merkmal im Profil der Nutzer hinzufügen. Anschließend dann in, der Filterleiste oder dem Filtermenü, einen Filter “Nur Beiträge von Piratenmitgliedern”.


#27

Die Idee von Discourse ist ja, dass das von den Nutzern ausgeht. Wer ein Problem mit einem Beitrag hat, soll das melden. Das wird dann von den Moderatoren geprüft. Wenn sich Meldungen häufen, vor allem von unterschiedlichen Leuten, sollte es auch mal eine Verwarnung geben. Das kann bis zum Ausschluss führen.
Ich sehe aber relativ wenige Meldungen, dafür viele Beschwerden über das Forum, auch auf Twitter. Das nützt nur leider nichts. Die Parteimitglieder müssten hier aktiver werden, mehr sinnvolle Beiträge schreiben und problematische Beiträge melden. Wäre gar nicht so schwer, aber man muss es halt tun…


#28

Ach Leuts, ihr hattet schon im alten Forum 1000 Möglichkeiten das Forum in einen Mitglieder und öffentlichen Strang zu splitten.
Es gab einen “öffentlichen Teil” und ein nach Registrierung zugänglichen Teil.
Es wäre ein leichtes gewesen anhand der Mitgliedsnummer Zugang zu dem “nicht öffentlichen” Bereich zu gewähren oder eben nicht.
Wer aber Transparenz und Teilhabe für jeden will, muss das aushalten können.

Es war eure "unsere ? " Idee Politik nicht in Hinterzimmer zu machen. Wer könnte ahnen, dass es so scheitert ?
Politik in öffentlichen Foren ?

Experiment failed, aber sowas von.


#29

Weiß jemand, wie das bei den tschechischen Piraten läuft? Die haben doch auch ein Forum: https://forum.pirati.cz


#30

Nur weil sie ein Forum haben, heißt das nicht es gäbe dort nicht die gleichen Probleme.

Die PP DE lag bei Umfragen mal bei 13 %, in Island waren sie Teil der Regierungskoalition, und nun Tchechien…

Abwarten mein Freund.


#31

Mich würde interessieren, ob das so ist und wie die ggf. damit umgehen. Deswegen frage ich.


#32

Meine Bereitschaft, mich mit Trollen rumzuärgern, ist nunmal begrenzt. Die Flags hab ich recht fleissig benutzt, allerdings ohne nennenswerten Erfolg.


#33

Da liegt daran, dass du häufig alleine mit deiner Meinung warst.

Gruß
Andi


#34

Yup. Viele andere, die keine Lust auf ewiges Giftgespritze haben, sind schon lange vorher ausgestiegen.


#35

Und wenn doch Mehrere der gleichen Meinung waren, war es ja ein verschworenes Grüppchen, das sich natürlich hinterlistig abgesprochen hat :wink:


#36

Dieser Ansatz ist zwar richtig, allerdings ist die Ansicht der Nutzer, was stört und was nicht, individuell sehr verschieden. Daher sollte jeder Nutzer für sich bestimmen können, ob er bestimmte Beiträge oder Benutzer ganz ausblendet. Eine Festlegung durch Gruppen, Meldungen, Mehrheiten oder Algorithmen dagegen ist nicht sinnvoll; dabei kann überhaupt kein freier Diskurs stattfinden.


#37

Also ich melde viele Beiträge einfach deshalb nicht, weil ich finde der Leser des Forums darf ruhig sehen wenn sich einer zum Brot macht.


#38

Und das ist auch richtig so. Mit Meldungen, nur weil einem die Meinung, die Ansichten oder die Kommunikationsweise des anderen nicht gefällt, machen den Mods nur Arbeit bringen aber gar nichts. (damit meine ich Fulleren ausdrücklich nicht )

Erst wenn die Beiträge übergriffig auf einzelne wird, beleidigend oder völlig OffTopic ist eine Meldung angebracht.

Gruß
Andi


#39

Solange wir hier rein destruktive Beiträge zulassen bleibt das Forum unattraktiv bis unbrauchbar.

Beiträge, die sich dahingehend äußern, die Piratenpartei werde nie mehr erfolgreich sein, sei verbrannt, etc. müssen weg, da sie der Partei ganz offensichtlich schaden.


#40

Was du möchtest ist ein Arbeitsforum. Womit wir wieder beim internen Parteimitglieder Forum sind.

Dort können wir einen konstruktiven Diskussionsstiel festlegen. Wer dann jeden unpassenden und die Diskussion störenden Gedanken unbedingt äußern muß, der kann dies ja dann im öffentlichen Bereich tun.

Gruß
Andi