Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Strang nur für Piratenmitglieder einrichten


#1

Ich stelle fest, dass das parteiinterne Themen oft von Personen getrollt werden, die keine Mitglieder sind, oder sich absolut nicht zu erkennen geben.

Wenn das Forum nicht einen langsamen Tod sterben soll, so wäre es gut, wenn wir einen Strang einrichten könnten, in dem nur Piratenmitglieder hinein dürfen. Für normale Programm- und Sachdiskussionen kann ja gerne das Forum öffentlich bleiben.


#2

+1

Das könnte sinnvoll sein. Aber Vorsicht vor der Illusion :wink: Ihr habt ein Hang zur Selbstzerstörung. Unter euch bleiben löst das Problem vielleicht gar nicht auf.


#3

Die unbs verlassen haben helfen auch nicht weiter, ausser den vorhandenen Keil (Fehler sind gemacht worden) noch tiefer zu treiben.


#4

Ich kann euch nur warnen, mit meinen Erfahrungen bei den Piraten: Da wurden auf einmal in der “transparenten” Partei eigene Mailinglisten angelegt, nur für Menschen mit Einladung. Und doch wurde sich weiter selbst zerlegt. Weil das eigentliche Problem nicht erkannt werden wollte.

Mein Tipp: 1. Lernt miteinander zu reden. Das ist nicht einfach! Schon gar nicht für Piraten. Die gerne hart austeilen aber selten genauso einstecken können. Also mehr Hypersensibel als Pirat. Was nicht falsch ist! Denn diese Sensibilität, das ist eure Stärke, aber eben auch eure Schwäche.

  1. Egal aus in und welchem Lager, gebt den krassen Psychopathen keine Chance. Die beschleunigen nur eure Selbstzerstörung.

#5

Danke für die Warnung!
Ich denke aber, das Prinzip Transparenz und Meinungsfreiheit ist leider oft falsch verstanden worden.
Wir sind eine Partei mit einem gemeinsamen demokratisch gewähltem Parteiprogramm. Und dafür sollten wir einstehen. Alle.
Und wenn es da Probleme gibt dann bitte intern unter Piraten klären, und nicht in der Öffentlichkeit. Auch wenn dies gut gemeint ist - ging bisher meist in die Hose.
Und dafür wäre eine Ebene nur für Parteimitglieder sehr förderlich, ansonsten zerfasert, wie hier im Forum deutlich zu erkennen, fast jede Diskussion.
Und NEIN, Reden hilft nicht immer weiter, manchmal muss man auch handeln wenn es keine ewige Spirale werden soll.
Und dies handeln nach unserem Parteiprogramm kommt viel zu oft zu kurz und muss wieder in den Vordergrund. Von Allen!


#6

In der Piratenpartei - und auch außerhalb - gibts eine Menge Leute, die zwischen Transparenz und Exhibitionismus nicht unterscheiden können.

Wir stehen für Transparenz in der politischen Entscheidungsfindung. Aber auch für das Recht auf Privatsphäre.


#7

Politische Diskussionen sind kein Teil der Privatsphäre.


#8

Das ist dummes Zeug.


#9

Das ist kein Argument.

Dies ist eine Partei. Wenn wir miteinander politisch diskutieren, ist das für die Öffentlichkeit interessant. Es sei denn, ich habe den Grund dafür, dass unsere wenigen verbliebenen Mandatsträger das Streaming von Sitzungen befürworten, falsch verstanden, dann bitte ich um Aufklärung.


#10

Du verstehst ne ganze Menge falsch.
Zum Beispiel, dass eine Menge politische Diskussion außerhalb von Sitzungen stattfindet.
Dass unsere Sitzungen und Beschlussfassungen transparent sind, ist eine Binsenweisheit. Jede andere politische und sonstige Diskussion unterliegt so lange dem Schutz der Privatsphäre, wie mindestens ein beteiligter das wünscht.


#11

Wenn ich aus freien Stücken beschließe, meine Meinung öffentlich kundzutun, dann ist ein Berufen auf die Privatsphäre eher lächerlich.


#12

Yupp. Und wenn ich aus freien Stücken beschließe, es nicht zu tun, ist es anders herum.
Siehst Du, war ganz einfach.


#13

Wird es wahrscheinlich geben, sobald wir mit dem BEO-ID-Server automatisch prüfen können, ob jemand Pirat ist.


Vermisse einen Bereich, der nicht öffentlich ist
#14

Und da der BEO noch länger in Planung (“in Arbeit”) ist als der BER, ist das eine sehr schöne Formulierung für “ist dann nicht mehr mein Problem”.


#15

Danke für den wahnsinnig hilfreichen, aber leider auch falschen Beitrag… Der ID-Server funktioniert schon und ist seit langem in der Schweiz im Einsatz für deren Discourse. Bei den deutschen Piraten mussten und müssen noch ein paar Dinge geklärt werden, aber es wird in den nächsten Monaten kommen.


#16

In den nächsten 48?


#17

Eher so 2-3.


#18

Die sind schon vergangen, die 2 bis 3 Monate.
Nicht das es mich was anfingen, aber als ich noch Mitglied war, träumte man schon davon, und das war 2011


#19

Nebenbei glaube ich, ein eigenen Strang für Parteimitglieder wäre schnell … Naja verweist. Sooo viele sind es ja nicht ( mehr)


#20

Ich denke eher, ein Strang nur für Piratenmitglieder würde einiges an wirklich unnötigem Müll rausfiltern, und daher den entsprechenden Strang wesentlich interessanter machen.