Steht da verklausuliert "Piraten an die Macht"

Und sind eigentlich noch genug Nerds bei den Piraten?

3 Likes

Die Blender haben viele Nerds vertrieben.
NatĂĽrlich gibt es noch Nerds im Keller der Piratenpartei.

An den Hebeln der Macht saĂźen aber auch bei der Piraten die Blender.
Sollten die Piraten aus irgendeinem Grunde wieder zulauf bekommen, ĂĽbernehmen genau diese Blender wieder die FĂĽhrung, da sozial besser vernetzt.

Wer gewählt werden will, wird sich nicht um Inhalte kümmern.

leider ist das so

1 Like

Nicht pesimistisch sein. :slight_smile: Allerdings unsere gegenwärtige Entscheider haben wirklich vielen unseren Piraten die Freude aufs Mitmachen mit verpesteten Satzungen weggenommen.

Sehr schöner Artikel! Aber warum bleibt der Autor anonym?

Jedenfalls beschreibt der Autor ein Phänomen, welches
typisch fĂĽr unsere hippe Hierarchiegesellschaft ist:

Als Beispielphänomen kommt McKinsey ins Spiel …

Dabei sollten wir nicht vergessen, dass Google, Facebook
und Apple durchaus erfolgreich damit sind, Mathematiker und
Physiker anzuwerben, damit die ihre Tracking und Ausspäh-
algorithmen (Fingerprinting u.a.) optimieren.

Und wir haben auch das Phänomen, dass immer mehr
Gesellschaftsbereiche “monetarisiert” werden. D.h. die
Einnahmen werden als höchstes Ziel internalisiert. Z.B.
ist unser Gesundheitssystem durchsetzt mit “Chefärzten”,
die privat abbrechnen dĂĽrfen - und angeblich mĂĽssen.
Aber keiner der Wissenschaftler in anderen Bereichen,
also Virologen, Biologen, Physiker, die wissenschaftlich
forschen, kämen auf die Idee, “privat” extra abzurechnen.
Sie sind gerade die “Nerds”, die nicht auf Teufel komm raus
eine noch größere Yacht besitzen müssen.

Schön ist das Bild unserer Gesellschaft, das recht
gut skizziert wird: Wäre die deutsche Gesellschaft ein Haus,
so wĂĽrden die BildungsbĂĽrger und Eliten in den oberen
Etagen feiern und regieren. Die Wissenschaftler wĂĽrden
im Keller ruhig vor sich hin tĂĽfteln und selten in Erscheinung treten.

Zum SchluĂź glaubt der Autor, dass die Corona-Katastrophe
etwas Gutes haben könnte:

Das wird aber nur vorĂĽbergehend so sein. Denn bei einem
anderen Problem, nämlich bei der Klimakatastrophe, lässt
man die Nerds lieber wieder im Keller.

2 Likes

Das kommt darauf an. Das kommt auf die Nerds selbst an. Das kommt aber vor allem auf man ™ an - insbesondere wie diese Variable quantitativ belegt wird. Schon 5%, die nicht im Mainstream mitschwimmen und dabei laut genug sind, können zum Nachdenken anregen. Die haben wir wahrscheinlich schon - es sind nur die falschen 5%, die Spinner und Leugner.

1 Like