[Starnberg] Ein Jahr bis Kommunalwahl!

Ich leite euch mal einen Post von unserem Gemeinderat Kalle Mc Fadden weiter:

In einem Jahr und drei Tagen ist mal wieder Kommunalwahl. D.h. wir
müssen uns da langsam mal Gedanken machen. Ich hatte letztes Mal
ursprünglich nicht wirklich vor, in den Gemeinderat gewählt zu werden,
aber es hat sich dann so ergeben. Und eigentlich macht es durchaus
Spaß und ich komme mir einigermaßen nützlich vor.

Ich bin keinen Konfrontationskurs gefahren, sondern habe auch einige
Entscheidungen mitgetragen, die mir nicht wirklich gut gefallen haben,
aber mir im Gesamtkontext für die Gemeinde richtig erschienen.

Wenn ich mir unser Wahlprogramm, die Flyer und Plakate von 2014 so
anschaue, dann haben wir da erstaunlich viel durchgebracht (wenngleich
sicherlich nur ein Bruchteil davon auf meine Leistung oder eigene
Anträge zurückzuführen ist). Dazu irgendwann mal in einem Blogpost
mehr. Letztendlich: auch mit nur einem Piraten im Gemeinderat können
wir einiges erreichen.

Von daher: wie machen wir weiter?

Für mich selbst stehe ich hier noch am Anfang des
Entscheidungsprozesses und fange gerade an, darüber nachzudenken. Wir
haben letztes Mal die erforderlichen Unterschriften gesammelt, um
antreten zu dürfen und müssen dies daher nächstes Jahr nicht mehr tun.
D.h. wir sind in der komfortablen Ausgangsposition, dass wir eine
Liste aufstellen können und damit quasi fertig sind. Neue
Gruppierungen müssten 190 Unterschriften (im Rathaus, nicht auf der
Straße!) sammeln, was enorm anstrengend ist und viel Zeit verschlingt.

Wenn sich eine handvoll Leute finden, die bereit sind, auf einer
Piratenliste zu kandidieren, dann nehme ich das organisatorisch gerne
in die Hand. Es geht dabei gar nicht primär darum, dass jemand in den
Gemeinderat will, sondern, dass man Stimmen verschenkt, wenn man zu
wenige Leute auf der Liste hat. D.h. jeder einzelne auf der Liste
erhöht die Chancen, dass wir wieder reinkommen. Auf keinen Fall mache
ich daher alleine den Clown und bin der einzige Pirat auf unserer
Liste.

Letztendlich würde ich es sogar drastischer ausdrücken: da die SPD und
die BIG in Gauting implodiert sind und die UBG quasi ausgestorben ist,
gibt es jede Menge potentieller Gruppierungen, die verzweifelt nach
Listenkandidaten suchen.
Wenn wir keine Piratenliste zusammenbekommen, dann überlege ich mir,
ob ich einfach aufhöre oder bei einer der unabhängigen Gruppierungen
auf die Liste gehe.

Ich bitte euch, mir dabei (Entscheidungsprozess) zu helfen. Am besten,
indem ihr euch zahlreich meldet und ankündigt, dass ihr nächstes Jahr
auf eine Piratenliste bei der Gautinger Kommunalwahl geht.

Danke,

Kalle

1 Like

Danke für die Weiterleitung, Basti.

Ja, Gauting ist einer der wenigen Orte, an dennen wir es -weil gewählter Rat unserer Liste von Anfang bis Ende der Amtsperiode ohne irgendwelche Wechsel - deutlich einfacher haben als im Rest des bayrischen Landes.

Ich hoffe, das sich tatsächlich noch einige Piraten finden, die die Liste um Kalle verstärken, diese dann noch mit dem ein oder anderen Nichtpirat verstärken, dagegen wird auch Kalle nichts haben.

Also, gebt euch einen Ruck

1 Like