Russland das neue Piraten Paradies?

Mit dem Krieg und den Sanktionen des Westens hat Russland auch aufgehört Urheberrechtsverletzungen zu verfolgen. Selbst Kinos laden die Filme die Sie zeigen ganz offiziell per Torrent herunter und machen daraus kein Geheimniss. Damit ist dann wohl das Urheberrecht an westlicher Musik, Filmen und Software in Russland mehr oder weniger abgeschafft und P2P Filesharing kann ganz sorgenfrei betrieben werden.

Wer einen VPN Server oder VPS in Russland hat kann es jetzt wohl richtig krachen lassen und das Urheberrecht nach Lust und Laune brechen ohne Konsequenzen fürchten zu müssen !

Tja…

2 Likes

Jaja

Putins Nervenschlacht: sein Krieg, sein Gas, seine Trolle

Nun, die Patent- und Urheberrechte sind ja ein Kernbereich der Piraten. Und damit
unmittelbares Interesse piratischer Politik. Jedoch geht es uns Piraten darum,
über einen konstruktiven Diskurs in der Gesellschaft Patent- und Urheberrechte
anzupassen.

Für das Thema wichtig sind die US-Wissenschaftler Boldrin und Levin. Sie sagen,
dass es auch ohne entsprechende Monopolrechte ausreichend Schutz für Erfinder
und Möglichkeiten zum Geldverdienen für Kreative gäbe. Es gehe nicht um eine
Wohlfahrtsveranstaltung; keiner sollte daran gehindert werden, seinen Unterhalt
mit erfinderischen und schöpferischen Tätigkeiten zu bestreiten. Empirische
Befunde legten aber nahe, dass es dazu keine Urheberrechte oder gewerbliche
Schutzrechte brauche.

Die beiden Wirtschaftsprofessoren argumentieren, dass das gegenwärtige System
der Rechte an immateriellen Gütern durch Überregulierungen, Lizenzgebühren oder
Gerichtsstreitigkeiten derart missbraucht werde, dass es die Kosten für die
Erzeugung neuer Werke erhöhe und die Geschwindigkeit der Verbreitung innovativer
Ideen verlangsame. Die meisten Patente etwa würden von Konzernen beantragt,
die damit ihre Portfolios aufstocken wollten, um Klagen über die Verletzung anderer
gewerblicher Schutzrechte zu verhindern. Letztlich seien das Copyright und die Patente
die letzten Monopolrechte, die einem echten Freihandel noch entgegenstünden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Sichtweise ist natürlich speziell US-amerikanisch, denn in den USA kann
man durch Patentschutzklagen gerichtlich erhebliche Summen verdienen - und
alleine dadurch hat sich ein eigener “Verfolgungswirtschaftszweig” gebildet.

Das ist in Europa so nicht möglich. Dennoch verhindert auch in Europa das
Urheberrecht den Zugang zu allgemeinen kulturellen Gütern und muss
entsprechend neu zugeschnitten werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Was Russland jetzt macht, ist aber reiner Putinscher Anarchismus bezüglich
ausländischer Urheber- und Patentrechte. Das ist natürlich - aus rechtlicher
und politischer Sicht - indiskutabel. Dennoch werden wohl viele Leute jetzt auf
russische Server zugreifen - und damit hat Putin eine defakto-Abschaffung der
Urheberrechte in Gang gesetzt.