Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Reduktion auf 1 Thema: Digitalisierung


#495

Haben wir jetzt wen für tagesaktuelle Digitalisierungspolitik gefunden oder ist das mehr so ein meme hier?


#496

Nein, alle weg. Vertreter unserer Kernthemen gibt es nicht mehr.


#497

Das ist schlicht falsch. Einige sind nur mit der innerparteilichen Umsetzung der “Kernthemen” beschäftigt. Ala Datenschutz und Digitalisierung :point_up::grin:


#498

Sehr schön, dann hoffen wir mal, dass auch für dieses Kernthema der Piraten bei uns wieder mehr Input kommt.
Wäre gut, denn neben sozialer Gerechtigkeit und Bildung ist eben auch die Digitalisierung ein Thema welches Wahlen entscheiden kann.


#499

Nach DSGVO Umsetzung und IT Foo find ich hoffentlich bald wieder Zeit auch mehr inhaltlich zu machen. :blush:


#500

Das Problem mit der DSGVO hat der Wähler auch. Allerorts werden jetzt neue Formulare erstellt und Datenschutzerklärungen gebastelt. Insbesondere KMUs haben schwer zu tragen an dem zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Schade das sie nicht von irgendwem politisch vertreten werden…


#501

Nun ja, der Verwaltungsaufwand bei unserem 250 Mitarbeiter starkem Maschinenbauer hat merklich nachgelassen.
Wir nutzen nur die Möglichkeit das geforderte Datenschutzmanagmentsystem an unsere ISO Dokumentation anzupassen.


#502

Im Zweifel seid ihr mit 250 Mitarbeitern schon groß genug das ihr das zentral bearbeiten könt. Bei richtig kleinen zB Geschäften die mit personenbezogenen Daten arbeiten habe ich hingegen in letzter Zeit die spannenste Zettelwirtschaft gesehen :slight_smile:


#503

Nu ja, Zentral heißt das bin ich :slight_smile:
Und klar, da gibt es viel spannendes. Wobei hier auch die totale Panikmache von Seiten der Godlgräber aus Consulting und IT Firmen herrscht.

Aber ok, back to Topic :slight_smile:


#504

Sorry, ich meinte Netzpolitiker. Datenschützer und Digitalisierer sind natürlich da und fleißig.


#505

Und? Haben sie es durchgsetzt? Werden sie es durchsetzen?

Das ist nur “Verhandlungsmasse” für Koalitionsverhandlungen.


#506

Und bei uns?


#507

FDP und Grüne faseln viel, wenn der Tag lang ist. Kommt es drauf an, fallen sie um (wobei die FDP aus meiner Sicht noch nie was Interessantes zu bieten hatte).
Die Grünen tragen B90 in ihrem Namen und machen in BaWü und Hessen mit ihren Polizei- und Verfassungsschutzgesetzen knüppelharte Stasi-Politik. DAS ist, was läuft an “Glaubwürdigkeit”. Eine Schande ist das. Und die FDP bringt genau NICHTS dagegen vor. Im Gegenteil: Man macht mit oder sitzt es aus. Lindwurmmäßig.

Ich halte fest: Nach meiner Wahrnehmung gibt es genau vier Themen, für die PIRATEN in der Öffentlichkeit in dem Sinne wahrgenommen werden, dass sie dort auch eine Klientel haben:

  • Überwachungsstaat
  • Cannabis
  • Queer
  • Teilhabe (echte Reformer-Sozialpolitik / BGE)

Hinsichtlich Spiegelstrich 4 finden sich bei uns all diejenigen wieder, die mit Die Linke nichts am Hut haben. Würden wir uns dort mal sauberer abgrenzen, indem wir die Unterschiede herausarbeiteten, wäre das deutlich ausbaufähig.

Bezügl. Programmatik hatte ich in Hessen mal vorgeschlagen, nur ein Grundsatzprogramm anzubieten, also Thesen auf deren Grundlage man alles an Details ableiten kann und dann für Einzelthemen Thesenpapiere zu machen, die dann eben nur entstehen, wenn Leute da aktiv werden.


#508

Sicher ist aus meiner Sicht:
Eine Reduktion der PIRATEN-Programmatik einzig auf Digitalisierung würde unsere Probleme nicht im Geringsten lösen, würde keine weiteren Wählerstimmen generieren und ist somit abzulehnen.

Worüber man sprechen kann ist der Ansatz NUR Grundsätze zu formulieren und dann zur Detailausgestaltung Themen-/Poitionspapiere bzw. Arguliner zu bauen. Damit kehren wir dann zu den Wurzeln der Piratenparteigründung zurück.
Als Ergänzung zu damals hielte ich es dann für sinnvoll, ein solches aktualisiertes Grundsatzprogramm mit einer Einleitung zu versehen, die dem potentiellen Wähler erklärt, warum wir das in einer derartig allgemeinanwendbaren Weise tun und nicht mit den konkretisierten Details, wie die anderen Parteien.


#509

Klingt auch gut!


#510

Ein Vollprogramm ist wie Unterwäsche, man hats und redet nicht drüber.


#511

Nun ja,
in Bayern wird gerade der Überwachungsstaat Realität, andere Länder lecken sich schon die Finger,
aber wir diskutieren in über 400 Beiträgen ob wir eine 1 Themen Partei werden wollen.
Kann man natürlich machen, aber…


#512

Und wenn man lange genug die ÖA kaputt gemacht, die Themen reduziert hat dann komt der politische Erfolg bestimmt!


#513

Ja!!! Lasst uns doch über Bayern diskutieren. Das wir die Partei nach vorne bringen!!
Scheiss auf Bayern, jeden TAG sterben 7000 Kinder an Mangelernährung. Darüber würde ich auch gerne mal sprechen…

Sarkasmus stop.

Es gibt viele interessante und viel wichtigere Themen als die Piratenpartei Deutschland.
Klar.

Sollte aber kein Grund für Piraten sein nicht über ihre Partei zu sprechen. Da läuft es nämlich grade auch nicht rund…


#514

Was heißt gerade?
Aber ein Thema wird uns da auch nicht reden…
Und es geht nicht um Bayern, sondern um Bürger- und Grundrechte und Überwachungsstaat. Alles Themen die wir im Programm haben und nutzen könnten…
Aber sich lieber bei einem Thema im Kreis drehen, denn mehr ist dies hier nicht mehr.