Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Reduktion auf 1 Thema: Digitalisierung


#347

hmm ok, dann bin ich wohl in der minderheit die kein oproblem mit pirat+links sein haben, dabei bleib ich auch, wenns für euch nicht geht, dann ist das eben so, unlucky !


#348

Offenbar bist du neoliberal. Das finden wir in Ordnung.


#349

bin ich nicht, nur meint ihr das weshalb auch immer. aber gut, dann bin ich wohl ein einzelfall der das schiff gewechselt hat weil ihn die 5% hürde gestört hat, ich dachte das wären mehr, die wahrheit wird wohl schwer aufzudecken sein bei geheimer wahl :slight_smile:


#350

Die Fünfprozenthürde wird bestimmt leichter zu knacken, wenn unsere neoliberalen Wähler stattdessen die Linke wählen.


#351

Neee, das ist gar kein Problem!

Das Problem liegt in der Erwartungs-Spirale: “Die einen sind immer besser als die anderen.” Also die Grünen besser als die SPD, die Linken besser als die Grünen, die wahren Linken besser als die Linken, die streng-orthodoxen Linken besser als die wahren Linken und so weiter … Ja, wer’s glaubt :wink:

Die verschiedenen Partien vertreten unterschiedliche Perspektiven. Und in dem politischen Spiel der Perspektiven entstehen die besten Lösungen. Oder anders ausgedrückt: Jeder hat mal Recht wie auch Unrecht.


#352

was soll den jetzt dieser shitstorm?
ich kann halt mit beiden parteien was anfangen, und wähle dann halt die die sicher über 5% kommt, ich gebe doch zu dass mir das piraten programm besser gefällt, es ist weder mein fehler noch ein fehler der priaten dass es sowas wie 5% hürde gibt, sie ist undemokratisch und sollte bekämpft werden!


#353

Deswegen eine Partei zu unterstützen, der diese Hürde egal sein kann, ist ein bewundernswerter Kampf, wirklich. Vorwärts, Bruder.


#354

naja, und was ist die alternative? dass cdu-spd amok läuft? ein wahrer krieger weiß immer wo er am “effektivsten” einsetzbar ist, ich ziehe effektivität mut vor, sorry, zumindest in der jetzigen zeit


#355

Na immerhin könnt ihr euch über eure politische Konkurrenz aufregen. Diese hingegen, lacht lediglich über euch…

Ansonsten, “Bürgerrechte”, ist nicht das gleiche wie “liberal”. Vielleicht beschäftigt ihr euch erstmal damit ,was die Begriffe überhaupt bedeuten, bevor ihr sie euch unbedingt auf die Fahnen schreiben wollt. Für mich bedeutet “Liberalismus” im wesentlichen “Egoismus” bzw. das Gegenteil von Gemeinwesen. “Liberalismus” und BGE geht z.B. absolut nicht zusammen…


#356

Dann informiere dich bitte über den Liberalismus. Es gibt da dieses Internet.


#357

Jo. Das gleiche hab ich euch gerade geraten. Aber gut das du es auch verstanden hast, freut mich.


#358

Trotzdem gab es mal diese FDP die das
So forderte.

Aber lasst uns doch bitte mit dieser Wortklauberei aufhören.


#359

Die FDP forderte noch nie ein bedingungsloses Grundeinkommen.


#360

Die FDP denkt vorm Fordern ja auch erst mal nach.


#361

Gutes Argument. Wo es doch jetzt und hier um das Thema BGE geht
facepalm

(wie schaffst du das immer die 10 Zeichen zu erreichen?)


#362

Nochmal zum Thema:
Das ist keine Wortklauberei.
Wenn die Alternative zum momentanen Neoliberalismus irgend ein nicht näher definierter “Piratenliberalismus” (Bürgerrechte!!!11einself) sein soll, dann sorry, braucht euch kein Mensch.


#363

Das Thema scheint ausdiskutiert zu sein, es kommen nur noch Off Topic Postings.
Ich schließe den Thread.

Gruß
Andi
Moderator


#364

#365

Da es den mehrfachen Wunsch gab, hier weiterzudiskutieren, mache ich das erstmal wieder auf. Ich hoffe, dass es ab sofort wirklich wieder um das Thema geht…

Off-Topic-Beiträge bitte melden. Sie werden nach 3 Meldungen ausgeblendet.


#366