Rechenkraft gegen Corona

Forscher der Stanford Universität in den USA bitten freiwillige Darum die Rechenkapazität ihrer Computer für die Erforschung des Corona Virus zur Verfügung zu stellen.

Siehe: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Coronavirus-Forschung-Stanford-Wissenschaftler-bitten-um-Rechenressourcen-4673640.html

Dazu müssen sich Freiwillige lediglich auf der Webseite des folding@home projekts eine Software herunterladen und installieren. Die
Rechenleistung eurer PCs wird dann verwendet um komplexe chemische Simulationen der Proteinstruktur des Virus durchzuführen.
Die Ergebnisse werden danach hochgeladen und stehen somit den Wissenschaftlern für die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten zur Verfügung.

Den Folding@home client könnt ihr euch unter: https://foldingathome.org herunter laden.

Ich denke wir Piraten sollten auch öffentlich dazu aufrufen das Projekt durch Spende von Rechenkapazität zu unterstützen.

2 Likes

Ich habe das auch schon angefangen und zwar mit dem alten Team der Piratenpartei Deutschland wenn schon SETI wegfällt. TeamNummer ist 198185 (Piratenpartei Deutschland). Wir waren früher mal besser, aber die Aktivität hat nachgelassen.

Danke an alle die mitmachen.

4 Likes

As long as the impfing has no cost, profit for Pharma mafia?

It is a OpenSource project, all Data is provided for free to international scientists.

Das ist mir klar aber sobald es in die produktion geht es um profit, besonders viele menschen die keine krankenvesicherung haben wird es nicht zu leisten also wird das impfstoff weltweit kostenfrei für alle sein oder profit getrieben?

Das wichtigste ist doch das es überhaupt ersteinmal einen Impfstoff gibt. Die Länder die ihn brauchen können ja evtl Patente auch durch die Notstandsgesetze aufheben und selbst produzieren. Das wäre ja eine Entscheidung die völlig unabhängig von diesem Forschungsprojekt ist.

1 Like

Impstoff wird es geben wie immer eine jahr zuspät,

Für die Teilnahme kann man übrigens ein eigens folding@home kreiertes Krypto Coin verdienen:

https://foldingcoin.net

1 Like

Die Hohe Zahl der Freiwilligen hat nun dazu geführt das die Server des Projekts zeitweilig Zusammengebochen sind und nicht mehr genug Aufgaben zum Berechnen verteilt werden konnten. Ich hoffe sehr das Team von folding@home schafft es bald wieder an den Start zu gehen. So das unsere Rechner wieder ordentlich crunchen können.