Pressemitteilung v. 07.03.: Frauenspezifische Problemlagen berücksichtigen

Pressemitteilung v. 07.03.: Frauenspezifische Problemlagen berücksichtigen

#Arbeit #Doppelbelastung #Frauen #Frauentag #Gesundheit #Lohnarbeit #Männer #Medikamente #Studium

Dann tragen sie auch noch ein überdurchschnittlich hohes Armutsrisiko

Zur Einordnung hier offizielle Zahlen zur Armutsgefährdungsquote 2020:
Männer 15,3 Prozent, Frauen 16,9 Prozent.

Daher setzen wir uns dafür ein, dass Alleinerziehende bei gleicher Qualifikation für Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung bevorzugt eingestellt werden

Das finde ich erst mal gut, aber was hat der Frauentag damit zu tun? Europaweit sind Männer schon bei der Vorauswahl aufgrund ihres Geschlechts im Nachteil - und die Männerarbeitslosigkeit in Deutschland ist allgemein höher als die der Frauen.

Ich würde mir von einer “faktenorientierten” Partei mehr Realität und weniger Aktivismus wünschen.

Sorry, ich bin ja nicht so oft hier.

Die Antwort findest Du hier im Bereich Arbeitsmarkt

1 Like

Aus deiner Quelle:

Lebt das Kind nach der Familientrennung nur bei der Mutter, so leistet diese meist den gesamten Betreuungsunterhalt. Damit ist streng genommen der Vater für den kompletten finanziellen Bedarf des Kindes verantwortlich.

Danke, dass du meiner Kritik im Wesentlichen zustimmst.