Piraten-Teams verteiltes Rechnen (BOINC, folding@home)

Tags: #<Tag:0x00007f290f0f8068>

Fortsetzung von Rechenkraft gegen Corona:

Mache seit einiger Zeit auch wieder bei BOINC und Folding@home mit. Das Haus wird sowieso mit Strom geheizt (Passivhaus, daher sehr wenig Verbrauch); da kann ich den Strom auch sinnvoller einsetzen :wink:

Bei beiden kann man sich Teams anschließen, die dann gemeinsam Punkte sammeln.

Für folding@home ist hier das Piraten-Team, dem ihr gerne beitreten könnt:

https://stats.foldingathome.org/team/198185

Sind schon einige neue Leute dazugekommen in den letzten Wochen.Die PR zu folding@home durch Corona war echt gut. Die kamen mit der Meldung zum Thema schneller raus als es wirklich umgesetzt war.

Sehe gerade bei folding@home die erste Work Unit für CPUs, die mit Coronaviren zu tun hat. Die WU sind aber anscheinend recht knapp. Für GPUs gibts diese schon länger, aber auch da ist die Nachfrage nach Arbeit sehr hoch. Gibt aber auch viele andere wichtige Forschungsprojekte, denen man helfen kann.

Für BOINC gibts dieses Team hier:

https://boinc.bakerlab.org/rosetta/team_display.php?teamid=9310

Unter BOINC laufen viele Projekte; ich bin u.A. bei Rosetta (macht auch was zu Corona) und LHC@home aktiv. Für das Piraten-Team habe ich beantragt, Eigentümer zu werden. Wenn sich der Gründer bis Mai nicht meldet, geht es automatisch auf mich über.

Früher gab es eine AG Verteiltes Rechnen:

http://wiki.piratenpartei.de/AG_Verteiltes_Rechnen

Als Rechenmaschine habe ich mir auf ebay einen älteren Server und 2 AMD Opteron 6380 geholt. Heutige CPUs sind natürlich schneller, aber ein System mit 32 brauchbaren CPU-Kernen für 180€ ist echt ein Schnäppchen :wink:
Die CPUs für Sockel G34 gibts extrem günstig, leider ist es bei den Mainboards schwieriger. Hätte am liebsten eins von Supermicro mit 4 Sockeln und einer einfachen Möglichkeit zum Übertakten, aber die Angeboten waren mir zu teuer.

2 Likes

Ich selbst bin seit dem Wochenende bei Folding@Home dabei. Läuft auf nem Recht aktuellen i5 meines Plex Servers mit. Die Anfrage ob ich Strom meines Arbeitgebers bekomme läuft :grin:

2 Likes

Ich habe mir einen Server mit einer Nvidia Geforce 1080TI bei Hostkey gemietet. Die hat 3840 Shader-Rechenkerne. Bei dem Stromverbrauch läuft das Ding aber besser im RZ zum Fixpreis das wäre mit für daheim zu teuer.

Ich kann die Kiste dann nebenbei noch zum Remote Gaming (über Video-Stream) verwenden sowie einige GPU Lastige Machine Learning und Rendering Tasks darauf auslagern.

Nicht selbst benötigte Rechenkapazität geht natürlich an Folding@home bzw BOINC.

2 Likes