Piraten in Tschechien könnten nächste Regierung stellen

Tags: #<Tag:0x00007f1316580770>

PZech

Das Bündnis zwischen Grünen und Tschechischen Piraten liegt in den Umfragen vorne und könnte in Tschechien die nächste Regierung bilden und somit die Partei Ano des derzeit regierenden Oligarchen und ehemaligen Stasi Agenten Andrej Babiš von der Macht verdrängen.

Der Erfolg sollte für Piraten in anderen EU Ländern ein Ansporn sein sich mehr ins Zeug zu legen da er zeigt was mit Piraten Themen möglich ist :slight_smile:

4 Likes

Die Politik der tschechischen Piratenpartei, die ich als konservativ-digital beschreiben würde, wird von der Mehrheit der deutschen Piratenpartei abgelehnt. Kann man nix machen.

Naja, anscheinend sind die PIraten in Tschechien ja auch mit den relativ konservativen Grünen zusammengegangen. Ähnliche Bestrebungen gibt es ja in der Piratenpartei Deutschland auch, wenn ich sehe, was die “AG Umwelt” hier so von sich gibt. MMn also durchaus vergleichbar. Ich bin da ja eher in der Minderheit in dem ich vorschlage mit der Partei “Die PARTEI” zusammenzugehen und sich klar über die Digitalisierung&Internet (und weniger oder überhaupt nicht über Umwelt&Klima) zu profilieren.

PS: Mit der blauen und grünen Farbe sieht es, auf die Farbpalette der Parteien in der BRD übertragen, so aus, als seien AfD und die Grünen fusioniert. Auch lustig, dass die SPD in Tschechien schwarz ist. Das würde wohl auch dem Seeheimer Kreis um Scholz in der SPD hier entgegenkommen.

„Die PARTEI“ hat überhaupt nix über Digitalisierung im Programm.

This post was flagged by the community and is temporarily hidden.

Die Piraten sind auch im EU Parlament mit den Grünen in einer Fraktion und das hat durchaus für beide Seiten viele Vorteile.

Ich weiß, dass ich damit in der Minderheit bin, aber ich finde es eben nicht gut. Die Grünen sind für mich eigentlich seit ihrer Regierungsperiode mit der SPD Anfang der 00er Jahre unwählbar. Für mich sind das Wohlstandszombies, die nicht begriffen haben, dass sie wirken wie Marty “Aus Zurück in die Zukunft”. Völlig aus der Zeit gefallen und trotzdem den kompletten Diskurs in den liberalen Medien in der BRD bestimmend. Eigentlich ein Armutszeugnis und Anzeichen, wie eindimensional der öffentliche Diskurs in der BRD ist.

Welchen konkreten Vorteil hat es für die Piratenpartei, nicht stattdessen zum Beispiel bei der ALDE zu sein?

Könntest du da irgendein Beispiel nennen? Bin nämlich in der AG Umwelt (zumindest bis vor 2 Monaten) aktiv gewesen und das wäre mir ehrlich gesagt neu…

Dir ist schon bewusst, dass gerade die tschechischen Piraten von einer Mitgliedschaft in der ALDE . nicht begeistert wären. Dort ist ihr größter politischer Gegner Andrej Babiš mit seiner Ano Mitglied.

1 Like

Die Fraktion Grüne/Europäische Freie Allianz hat den PIRATEN das besten Angebot gemacht was thematische Schwerpunkte, Ausschüsse und sonstige Positionen (Vizepräsident des EU-Parlaments) angeht (mehr dazu gibts in unserer PM hier). ALDE kam nicht in Frage, weil die tschechischen Piraten da unter keinen Umständen reinwollten.

2 Likes

Man sollte bei der Einordnung einer Partei in das politische Spektrum immer auch die politische Lage vor Ort berücksichtigen und nicht allein aus der Perspektive des politischen Spektrums des eigenen Landes.
Die tschechischen Piraten grenzen sich von den Linken verbal stark ab, weil dort die Linke die dominierende Strömung der letzte 60 Jahre war.
Wie wir uns von der CDU sehr stark verbal absetzen, weil sie die stärkste Strömung in Deutschland der letzten 60 Jahre ist. Liberale Strömungen setzen sich meines Erachtens immer erst mal gegen die vorherrschende Strömung verbal stark ab.
Was an einem Ort funktioniert, funktioniert nicht zwingend an einem anderen Ort.
Programmatisch unterscheiden sich die tschechischen Piraten und die Deutschen meines Erachtens in sehr wenigen Punkten.
Worin siehst du denn konservative Elemente bei den tschechischen Piraten?

This post was flagged by the community and is temporarily hidden.

Nein, bisher nicht, danke.

1 Like

Faszinierend, denn wenn sich Brandenburger Piraten (40 Jahre linke Diktatur) verbal stark von den Linken abgrenzen, werden sie nicht so begeistert zitiert wie die Tschechen, sondern im Gegenteil darum gebeten, die Partei zu verlassen. Verstehe: Moral ist, was man doppelt hat.

Ich hatte zu einem BPT den leider nicht auf die Tagesordnung gelangten Antrag eingereicht, die Position der Tschechen zu sicheren Außengrenzen zu übernehmen. Allein dieser Begriff wurde daraufhin in einschlägigen Medien als populistisch zerpflückt.

Wenn sie sich regional dort verbal stark abgrenzen wollen von den LINKEN, ist das für mich absolut ok.
Mache ich im übrigen auch, ich hab mit demokratischem Sozialismus nichts am Hut, da es keine progressive Politik ist. Und kenne ehrlich gesagt wenige, eher keine Piraten, die demokratischen Sozialismus oder gar Kommunismus verlangen würden.
Wenn hingegen nur von einer Agenda ala Migration tötet und Feminismus (oder auch FLINT) gehört abgeschafft und vom angeblich schlimmen “Gendergaga” gesprochen wird, hat das leider wenig mit Abgrenzung von LINKS zu tun.

Das Thema Migration hat ebenfalls weniger mit links oder rechts zu tun, auch wenn es fälschlicherweise immer dazu gemacht hat.
Die Ansicht der tschechischen Piraten ist im Kontext ihres Landes meines Erachtens extrem progressiv und fortschrittlich, da meines Wissens alle anderen Parteien, einschließlich der Linken eine starke Abschottung ohne Aufnahme jeglicher Geflüchteten wünschen.

Im Kontext der Deutschen Politik ist es jedoch eher eine sehr konservative Position.
Man muss doch auch immer den jeweiligen politischen Kontext sehen.

Das ist eigentlich das größte Problem bei all den Rechts-Links Diskussionen, da es selten um Rechts Links geht, sondern um politische Positionierung in Sachen
Migration und Asyl: ja oder Nein
Bekämpfung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit: ja oder Nein

Das ist nonsense…

Kommt ja auch darauf an was man unter “links” versteht und das unterscheidet sich in verschiedenen Ländern. In Osteuropa ist der Begriff sehr stark mit Sozialismus/Kommunismus im Sinne von Marxismus Leninismus besetzt und stößt daher auf breite Ablehnung in weiten Teilen der Bevölkerung die unter der Kommunistischen Diktatur zu leiden hatten. In Westeuropa versteht man unter Links eben oftmals mehr die Sozialdemokratische oder Linksliberale Ausrichtungen da im Westen die autoritären Kommunisten nie an der Macht waren konnten Sie den Begriff “Links” auch nicht so sehr für sich umdefinieren und monopolisieren wie das in der Sowjetunion der Fall war.

Verschiedene Historische Entwicklungen sorgen also dafür das von der Linguistik her gesehen ein und dem selben Wort in 2 verschiedenen Ländern weitgehend unterschiedliche Bedeutungen zugeschrieben werden können. Das sollte man denke ich im Hinterkopf haben wenn man z.B. Texte der Tschechischen Piraten ins Deutsche übersetzt.

1 Like

Ich leider schon.

„Nur“ tut das niemand und vor allem nie ohne konkreten Kontext.

Das ist kein Nonsense, sondern die Rechten in der Piratenpartei sorgen dafür, dass die Mitte vertrieben wird, indem man diese als Linke einordnet.

Wenn man glaubt, AfD-Politik sei die richtige Umweltpolitik, dann ist alles zu spät.

Seit Jahren ballert der rechte Flügel unaufhörlich auf die Mitte, zuwege bringt der rechte Flügel aber seit 9 Jahren absolut nichts.
Sie sind beschäftigt ihre Machtpüosition auszubauen und haben deshalb für Inhalte keine Zeit.

Als ich das letzte Mal nachgeschaut hab, war die Position der Tschechen “Grenzen sichern, Islamismus verhindern”? Oder willst du auf das gemeinsame EU-Wahlprogramm hinaus?

1 Like