Piraten-Discord

Wir haben ein Piraten-Discord. Was machen wir jetzt damit? :wink:

Twitter-Diskussion dazu: https://twitter.com/JimDGarrett/status/1112141328920571909

1 Like

Was ist Discord?

Gruß
Andi

1 Like

Auch wohl in der Gamerszene genutzt. Einige Piratenparteien nutzen es auch “wie unser Mumble” bloß mit anderen Möglichkeiten.

Ich durfte einige Sitzungen dort mitmachen. Ich bleibe bei Mumble weil letzteres einfach funktioniert und bei discord oft auch fĂŒr die Admins nicht definierbare AusfĂ€lle oder Schwierigkeiten auftauchen.

Best, Thomas

Eins von den 23 Chattools, die alle recht Àhnlich sind wie z.B. Mattermost und Slack; kann aber auch Sprache.

Ein Tool fĂŒr das man keine eigene Hardware verwendet, sondern wo die Daten ĂŒber Server einer Amerikanischen Firma laufen.
Man kann Voice Chats, Text Chats und angeblich VideokanÀle betreiben. Man kann dort Bots einsetzen die z.B. Tweets von Twitter importieren.

Es wurde in der Piratenpartei mehrfach getestet, kam aber bei den meisten Testern nicht gut an, weil es fĂŒr einen Voicechat einerseits zu kompliziert ist andererseits manche FunktionalitĂ€ten von Mumble aber nicht hat.

2 Likes

Als offizielles Tool fÀllt es deshalb aus, keine Frage. Als unverbindliches Kontaktmedium kann es nicht schaden, im Vergleich zu FB schÀtze ich es eher als nutzbar ein.

1 Like

Ich fand das Discord hier erst auch recht ĂŒberflĂŒssig, aber ich denke, dass es Potenzial hat, Piraten-Diskussionen von Twitter wegzuholen. Mir ist jedes Mittel recht, um Leute von Twitter wegzukriegen :wink:
Das Gute bei Discord ist, dass man es einem vernĂŒnftigen Protokoll (Matrix) synchen kann. Dann haben wir eben den Sync-Chat, wenn wir schon kein Sync-Forum mehr haben :wink:

2 Likes

Wenn ich mir die Reaktionen hier anschaue, “kennt das kein Mensch”.

Dann wird es auch noch ĂŒber externe Server in den USA geroutet.

Nun: Als Ersatz fĂŒr Twitter? Wohl kaum. Die Poster auf Twitter wollen Aufmerksamkeit, und die bekommen sie mit einem Insider Tool nicht.

als internes Tool? Wohl kaum, denn das wĂŒrde voraussetzen, dass wir die Kontrolle darĂŒber hĂ€tten.

Einen Piraten Account dort haben? Warum nicht, auch Nischen besetzen macht Sinn.

Gruß
Andi

Ist erstaunlich viel los; viele Nicknames, die ich noch nie gesehen habe.

Alle bekommst du natĂŒrlich nicht rein, aber ist ja gar nicht schlecht, wenn die aufmerksamkeitsgeilen Leute auf Twitter bleiben und der Rest woanders hingeht :wink:

Das versuchen wir zu verhindern. Es wird dort auch auf Mumble und Discourse verwiesen.

Discord ist das Mumble/Teamspeak der jetzt jungen. Jeder nutzt lieber ein Tool das er gut kennt.

“Kennt kein Mensch!” ist so nicht ganz richtig :slight_smile:
Millionen von Menschen kennen Discord, nÀmlich Gamer, Community und Social Media Specialists, etc.

Ist total hip und fancy und tatsĂ€chlich letztlich sogar deutlich besser - und insgesamt fĂŒr den User tatsĂ€chlich auch einfach und eben plattformunabhĂ€ngig (zur Not auch einfach nur im Browser) nutzbar - als Mumble, Teamspeak und co., leider aber auch bzgl. des Datenschutzes ein reiner Albtraum. Dadurch, dass man das eben nicht auf dem eigenen Server aufsetzen kann, sondern komplett vom Anbieter gehostet wird, ist es zwar unglaublich einfach und bequem aufzusetzen, aber fĂŒr alles, was man auch nur nĂ€herungsweise im Kreise ausgewĂ€hlter Personen halten möchte, ungeeignet.

Als Community Manager treibe ich mich auf Discord zum Beispiel auch rum, um nah an meinen Usern zu bleiben. FĂŒr geschĂ€ftliche Kommunikation mit Partnern oder Teammitgliedern kommt es allerdings eben aufgrund des Fremdhostings nicht in Frage.

4 Likes

OK, 200Mio sind wohl doch eine Menge :wink:

Jetzt habe ich auch den Eingangspost verstanden. Das ist kein Versuch ein neue Kommunikationsmittel zu etablieren, sondern man hat halt eine Basis in einem Community-Messagingdienst geschaffen.

Dann mal meine Idee zu Eingangsfrage

GrĂŒndet doch eine Piraten Spielgemeinschaft.

Gruß
Andi

Es gibt sogar Gedanken eine PIRATEN Gamingturnier zu veranstalten :wink:

4 Likes

Wehe es gibt kein Tetris :wink:

Achja meine Two-cents zum Thema: Das wird ein gemĂŒtlicher Server der nebenher lĂ€uft. Einfacher Kontakt von GĂ€sten zu Piraten, da einladender als z.B. Mumble oder Forum.

Bin dort Admin und kĂŒmmere mich erstmal um alles ^^

Die Piratenpartei nutzt Mumble, auf Servern, die von Piraten konfiguriert und betreut werden.
Es werden die Prinzipien des Datenschutzes und der Datensparsamkeit hochgehalten.

Seit einiger Zeit nutzen Piraten auch Discord. Die Server stehen Weltweit verteilt, werden von einer Fremdfirma konfiguriert, es ist unklar welche Daten von ihnen erfasst werden. Firmensitz der Discord Inc. ist San Francisco, und unterliegt damit dem amerikanischen Recht. Die Firma kann gezwungen werden alle Daten die sie hat mit den Geheimdiensten zu teilen.
Man muss fĂŒr die Nutzung kein Geld auf den Tisch legen, daher ist die Frage womit die Firma ihr Geld verdient angebracht. Und die Antwort wird wohl die Nutzung der erhobenen Daten der Nutzer zu Werbezwecken sein.

Die Frage ob die Nutzung von Discord mit den Idealen der Piratenpartei vereinbar ist, sollte zumindest diskutiert werden, damit sich jeder ĂŒber die Unterschiede klar ist.

Diese Frage stellt sich bei allen Werkzeugen die von Piraten benutzt werden, die nicht von der Piratenpartei selber angeboten werden.

Discord ist von uns klar als “Soziales Netzwerk” definiert. Die PrĂ€senz dort ermöglicht den Kontakt zu vielen Interessenten und dient der Neumitglieder Werbung. Discord dient nicht der innerparteiliche Arbeit.

Erfreulich ist das wir ĂŒber Discord etliche neue Mitglieder gewonnen haben und auch zu Mitarbeit in AGs oder zB der Technik animieren konnten. Auch einige Stammtische wĂŒrden ĂŒber Discord wiederbelebt.

5 Likes

Ach ja? Ich hab sogar von einer Kandidatenbefragung im Discord gehört.

Ja so ist es.

Habe schon was dazu geschrieben:

Wir haben Discord immer noch, und es joinen auch immer wieder neue Menschen dort rein, allerdings passiert dort so gut wie nichts. Ich persönlich hab von Discord wenig Ahnung, aber man könnte ja vielleicht Dinge, die wir zu youtube und peertube streamen auch dorthin ĂŒbertragen. Also wenn das geht und jemand weiß wie das geht. Oder was macht man da sonst so?
NatĂŒrlich kann das kein internes Tool sein, aber es tröpfeln unablĂ€ssig interessierte Menschen da rein und irgendwas könnte man damit ja vielleicht machen.