Piraten bei Twitter und Fakebook

Wäre doch schön, wenn bei SM aktive Piraten (imho recht zahl- und erfolgreich) mal hin und wieder über Topthemen und ihre Erlebnisse/Eindrücke bei Twitter & Co. berichten würden!?

ja das wäre schön! Allerdings sind wir sehr wenige Aktive. Und manche von uns sind am Limit. Man weiß oft gar nicht, was man als erstes machen soll, und dann bleiben SM oft übrig.

Am tollsten ist es dann, wenn auf einmal Leute auftauchen, die selber gar nichts machen, aber belehren, was die Aktiven alles anders machen sollen. Dies gerne im Chef-Ton mit weiteren Anweisungen. Erwarten stille Bedienung durch Heinzelmännchen im Hintergrund.

Es gibt dann sogar welche mit Posten, die die Arbeit anderer abgreifen, um sich selbst damit hübsch zu präsentieren.

2 Likes

Es würde schon helfen, wenn Landesverbände die Wahlkampftweets einzelner Kreisverbände retweeten würden.

1 Like

Habe bei Twitter (Fakebook mag ich nicht) viele sehr gute Beiträge einiger als Piraten ausgewiesener Accounts gesehen und durchweg angenehme Diskussionen gehabt. Man merkte schnell, dass die Leute fair, gut informiert und trotzdem lernfähig waren.

Leider nervt auch Twitter mit elenden BraunschwarzBots, BlockadeArtisten nebst schwer an MahnWahn Erkrankten. Habe auch den Eindruck, dass die Meinungsfreiheit dort unter dem PseudoAntiRechtsSeehofergesetz leidet.