Pad-Software, Alternativen zu Etherpad

Facebook-Klon klingt schon schlimm :wink: Halte nicht soviel von Projekten, die versuchen, alles nachzubauen. Führt dann auch zu vielen Überschneidungen mit anderen Tools, die wir schon nutzen.

In diesem Tool sind wir doch gerade hier…

Habe jetzt mal Cryptpad installiert. Hat nach der recht einfachen Anleitung auf Anhieb funktioniert. HackMD war erst nach einigem Gebastel zum Start zu überreden und hat dann nicht richtig funktioniert. Liegt auch ein wenig an NixOS, aber ein einfacher Installationsprozess bei ungefähr gleicher Leistung ist für mich schon ein klares Plus. Cryptpad wirkt auf mich insgesamt professioneller.

Den Editor finde ich bei HackMD besser, weil er auch einen vim-Mode und Autoren-Farben hat, aber das sollte sich nachrüsten lassen. Es gibt auch das Angebot, die Featureentwicklung gegen Bezahlung zu beschleunigen. Wäre eine Überlegung wert.

Passwortschutz für einzelne Pads gibts mittlerweile auch, wäre also durch die Verschlüsselung auf dem Server auch für sensible Inhalte geeignet. Inaktive Pads können nach einer einstellbaren Frist verfallen, was vergessene “Datengräber” verhindert und die Nutzung als dauerhafter Speicherort zumindest erschwert.
Export / Import ist durch Markdown-Unterstützung unproblematisch. So kann man z.B. Inhalte nach Redmine oder aus Discourse übertragen. Wäre super, wenn man das irgendwie automatisieren könnte. Das schaue ich mir noch an.

Kleine Umfrage zum Thema: was haltet ihr von Autorenfarben? Wie wichtig sind unterschiedliche Farben für Autoren, wie bei Etherpad oder HackMD?

  • Autorenfarben sind Mist
  • Autorenfarben sind gut, aber geht auch ohne
  • fehlende Autorenfarben sind ein großer Nachteil
  • mir egal, Hauptsache, ich kann was in Pads schreiben
  • ohne Autorenfarben geht gar nicht

0 Teilnehmer

Ich fände es besser wenn wir uns bei den Features mal auf TEAMS beschränken würden.
Einfach so PADs sind kein Problem, dafür gibt’s die Light-Pads schön in funktionierend. Was auf der Kippe steht ist die Teamfunktionalität.

Alternativ können wir die TEAMS vergessen und nur mit den Light-PADs arbeiten.

WICHTIG!!! -> ES GEHT NICHT UM EINE PAD ALTERNATIVE, SONDERN UM EINE ALTERNATIVE FÜR TEAM-PADs.

2 Likes

Denke schon, dass man auch über Alternativen zu etherpad-light reden sollte. Hat ja auch diverse Probleme und die Entwickler überlegen, das Ding komplett neu zu machen, weil der Code einfach veraltet und schwer zu erweitern ist. Aktuell sucht das Projekt nach einem ‘project lead’. Die Aktivität im Projekt ist eher gering im Vergleich zu Cryptpad.

Wir könnten auch mal diskutieren, wie die Nutzungsszenarien überhaupt aussehen. Der wichtigste Aspekt der Teampads wird wohl sein, dass man auch nicht-öffentliche Pads haben kann. Das würde cryptpad auch erfüllen. Auf der IT-ML habe ich die einfache Idee gelesen, Cryptpad-Links in einem Indexpad zu sammeln als “Team-Ersatz”. Ist primitiv, aber würde funktionieren.

HackMD nützt in der aktuellen Version nichts als Teampad-Ersatz, aber man könnte es dazuimplementieren (lassen).

Dass man für ein Team eine eigene Subdomain und einen eigenen Login bekommt, würde ich in einer neuen Lösung nicht sehen wollen.

Ok, ich sehe das aus der Sichtweise eines derjenigen der mit der neuen Umsetzung betraut ist UND aus der Sicht einer der wenigen Personen die innerhalb dieser Partei für die Funktion der gehosteten Dienste die Verantwortung gehabt hat.

Momentan geht es um die TEAM-PADs, da drückt der Schuh und diese müssen ersetzt werden. Die sonstigen PADs haben ihre Probleme, laufen aber. Fakt ist, das bei den TEAM-PADs die Zeit drückt. Alles andere ist nice to have, erfordert aber innerhalb der Partei auch ein Umdenken, den egal wie die Lösung aussieht, sie wird nicht mehr “PAD” sein.

Momentan suchen wir etwas das nah am aktuellen Stand ist. Weil der Shitstorm aus der Partei einfach groß ist wenn das wegfliegt und und und.

Das es andere Systeme gibt, kein Ding, nur halten die mal so locker 100 User pro “Workinstanz” aus? das multipliziert mit mehren Instanzen? Wie ist die Bedienung gegenüber den PADs? Wie kommuniziert man die Migration? Wer macht es? Wer betreut es?
Ich weiß welche Manpower wir zur Verfügung haben, und damit ist an sich nicht viel drin.

An sich sag ich… TEAM-PADs abschalten, Light-PADs weiterbetreiben und das Gemecker aussitzen.

Und für jeden der mit “da gibt’s ne API”, “das kann man in $IRGENWAS” einbauen, etc. kommt, der präsentiere mir bitte 2 zuverlässige Personen die genau das umsetzen können. UND dann diejenigen die das dann in einen zuverlässigen LIVE-Betrieb überführen könne. Und das alles bitte Zeitnah.

Und wenn der BuVo (@escap @carsten.sawosch @PetraStoll ….ladet den Rest ein) hier etwas anderes will, dann gebt bitte rechtzeitig bescheid.

Bis dahin suchen wir eine Alternative für die TEAM-PADs.

Möchte als Alternative mal Dropbox Paper in den Raum werfen. Es handelt sich dabei um den quasi Nachfolger von Hackpad, das ja von Dropbox geschluckt wurde. Kann alles, was auch das Piratenpad kann plus einige Dinge mehr, z.B. Bilder, Tabellen und eine gescheite Funktionalität auf Mobilgeräten. Dürfte also für die, die keine eigene Lösung installieren können/wollen eine mögliche Alternative sein, da die Hemmungen, einen Dropbox-Account anzulegen, doch geringer sein sollten, als sich Google anzuvertrauen.

Hab auch mal versucht, die letzte öffentliche Version von Hackpad selbst zu installieren, scheint aber arg fummelig zu sein.

Ich würde mir eine Alternative wünschen, die zusätzlich zu Javascript einen manuellen Speichern-Button hat. Etherpads sind gerade in wackeligen WLANs ein großes Ärgernis, weil sie ohne ständige Verbindung Daten verlieren.

Nur zwecks Info. PPI hat MyPads eingesetzt und das System läuft derzeit gut. Fein konfigurierbar und mir gefällt es:

https://etherpad.pp-international.net/mypads

5 Likes

Ja!
MyPads basiert auf Etherpad-lite, also geringe Umgewöhung, sogar ein Tool weniger zu administrieren.

4 Likes

Hallo,
mal eine Frage, wie Anfällig sind sie.

mfg richter169

weiß leider nicht, was du meinst… Etherpad, Cryptpad?

Ich meine das Crytopad, ich antworte von Handy aus. Das müssen wir Wissen, sonst bauen wir eine Andere Struktur lieber auf. Wie kann man da die Daten sichern. Auch das muss möglich sein. LG richter169

Ich meine wie Anfällig ist das Crytopad. Was hat man Sicherungsmöglichkeiten als Admin. Können da mehrere Schreiben (ausgewählte Leute) sonst suche ich lieber für meine Gruppe eine andere Möglichkeit. Noch Mal ungewöhnen wird einigen schwerfallen. Einmal ja. Aber das ist für einige dann ein Problem. LG richter169

MyPads ist nur ein Plugin für Etherpad-lite, administrieren muss man beides.

Leider gibt es die Teampads nicht mehr und was ich gehört habe, wie man die Ersetzen kann, klingt nicht grade Vertrauenserweckend.

Warum gibt es die Teampads oder was ähnliches nicht mehr?

MFG Richter169
Admin Piratenburgdorf

1 Like

Habe im Beschluss etwas dazu geschrieben:

https://verwaltung.piratenpartei.de/issues/43917

Das Bundesschiedsgericht hat eine Etherpad-Lite-Instanz an Nextcloud gekoppelt, weil die Autorenfarben für uns kritisch sind.

Dazu habe ich einige Plugins geschreiben und modifziert:

  • ownpad dahingehend modifiziert, dass Pads im neuen Tab geöffnet werden.
  • ep_oauth2 dahingehend modifiziert, dass die Namen und Gruppen der eingeloggten Benutzer von Nextcloud in EPL übertrgen werden.
  • ep_group_access neu geschrieben, um Zugangskontrolle aufgrund der Nextcloud-Gruppenmitgliedschaften zu machen.
  • ep_group_pad_list neu geschrieben und die Pad unter Berücksichtigung des Gruppenzugehörigkeit zu aufzulisten.

Die Lösung ist aktuell nur für geschlossene Gruppen geeignet, da es keinen öffentlichen Zugriff gibt.

3 Likes

Jetzt ist eine Tabellenkalkulation aber auch nicht das gleiche, wie einfacher Text. Hast du/ihr das gleiche Problem auch bei der gemeinsamen Bearbeitung von einem Textdokument erlebt?

Eventuell braucht die Collabora-Suite etwas mehr Dampf unter Kessel, als wir ihr augenblicklich zugestehen. Ich sprech es mal auf der nächsten IT-Telko an, oder du machst es, wenn du dabei bist. :wink: