Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Neue Pad-Software: Cryptpad; alte Pads werden abgeschaltet

bundesit
pad

#41

Nein! oder willst du bezweifeln, dass die Pad Software unsicher ist?
Wenn sie aber unsicher ist, dann darf die Partei diese Software schlicht nicht mehr nutzen.

Gruß
Andi


#42

Uuuhooooh… Unsicher… Ich hab so Angst…
Das ist das dümmste Nicht-Argument seit dem Anwaltspostfach.


#43

Ja, die Entwickler sagen das die eingesetzte Version voll spooky, Buggy und insecure ist. Aber was wissen die schon. Wir haben da viel mehr Plan von.


#44

Klar, und weil es so unsicher ist, dass es seit Jahren zu keinen dauerhaften Vorfall kam, sollen alle die Inhalt ins wiki werfen und da veröffentlichen.

Worin besteht denn bitteschön die Gefahr?
Leute kommen rein. Na und?
Das wäre ein Grund da Maßnahmen zu setzen oder die ToS zu ändern, aber nicht den Dienst komplett zu schließen.


#45

nicht dass da der falsche Eindruck entsteht: von Wollen kann keine Rede sein. Wir wissen alle, wie viele Prozesse und Wissen mit diesen Teampads verknüpft sind und wie schwierig es ist, davon wegzukommen. Das geht dem BuVo selbst nicht anders.

Wenn uns aber der Entwickler als verrückt bezeichnet und die BundesIT seit Jahren sagt, dass das Ding wegmuss, können wir nicht einfach sagen: ja egal, läuft weiter bis in alle Ewigkeit.


#46

Blockquote dass es seit Jahren zu keinen dauerhaften Vorfall kam

Das weißt du woher?

Blockquote Worin besteht denn bitteschön die Gefahr?

Unabhängig von Gefahren ist die Partei für die Inhalte verantwortlich und kann das nach DSGVO nicht verantworten.


#47

Genau so! Verantwortlicher Umgang mit Systemen.


#48

eine wichtige Anmerkung, die ich noch vergessen habe: wir reden immer von der geplanten Abschaltung der Teampads. Es könnte aber auch durchaus zu einem ungeplanten Ende kommen.

Soweit ich weiß, haben wir aktuell niemanden, der sich damit überhaupt noch auskennt und/oder damit befassen will. Wenn der Server ein Problem hat, wird er neugestartet. Wenn da wirklich irgendwas kaputt geht, würde ich aktuell davon ausgehen, dass das niemand reparieren wird. Das sollte Grund genug sein, schnellmöglichst alles zu sichern, was dort herumliegt.


#49

Mit so einer dummen Auslegung der DSGVO muss dieses Forum ebenfalls dran glauben. Tut es das? Nein.
Tun es viele forenserver? Nein. Warum nicht? Weil die Leute ihre AGBs (Ich mussste jetzt wohl AGB schreiben, da du “ToS” nicht verstanden hast) entsprechend anpassen.


#50

Und genau das und nur das ist der einzig richtige Grund, den Dienst abzuschalten!
Aber hört verdammt damit auf, ein Unfug davon zu schwätzen, dass die DSGVO daran schuld sei oder nicht angepasste ToS oder whatever.


#51

PADs sind nicht mit Foren vergleichbar. Die Technik dahinter ist komplett unterschiedlich.
Aber ja klar, das sind Nebensächlichkeiten. Hört nicht auf die Entwickler, hört nicht auf die Admins, hört nicht auf die, die sich mit dem Thema beschäftigt haben und in der Verantwortung standen.

Alles gut, irgendwo Text reinkloppen lassen und das dann speichern geht voll in Ordnung. Die Daten die da gespeichert werden sind sicher alle freiwillig und informiert von den betroffenen Personen freigegeben worden. Alles gut. Alles DSGVO Konform weil andere Foren das ja auch sind. Äpfel schmecken ja auch gut weil Birnen grade schmackhaft sind.

Voll Super.


#52

Dem widerspreche ich. Ich kenne mich aus meiner Arbeit als verantwortlicher mit den PADs aus, und ich bin DSGVO Zertifiziert.
Burn tose Server sag ich :slight_smile:


#53

Leider hast du,meinst liebes Schatzilein, damit angefangen, denn du bist mit dem Argument Verantwortung angekommen. Da war kein technisches Argument.


#54

Die Verantwortung gehört aber dazu. Diese war schon immer schwer zu schultern. Mit der DSGVO im Rücken aber eben nicht mehr abzuschätzen und gefährlich.


#55

Ich denke, wir beide wissen ganz genug, was hinter so einem Zertifikat steckt .) Aber ich glaub wir beide sollten auf DMs ausweichen, wir sind beide schon unter Gürtellinie der Rhetorik angekommen und das tut niemand gut und hilft auch nichts.


#56

Nun ja, ich hab das Zertifikat nach BDSG und DSGVO. Ich versteh dich aber, gerade mit der Erfahrung in der Partei.

Die PAD Abschaltung tut weh, leider gibt es keinen bekannten Weg drum herum. Ich hoffe das wir nen passenden Ersatz schaffen.

Und ich hoffe dich am BPT zu treffen und mal wieder das mit den shake hands zu tun :slight_smile:


#57

Dann werden wir die Vorstandssitzungen wohl mit Google Docs führen müssen. Was heißt, dass wir Google eher nicht mehr kritisieren, weil wir sie ja selbst nutzen.


#58

Ihr könnt nach wie vor die öffentliche Padfunktion nutzen, nur die Teampads nicht. Das sind zwei verschiedene Softwarelösungen. Die öffentliche Padfunktion für die Sitzung. Und danach kopiert jemand damit beauftragtes den Content in das Wiki - so wie früher auch. Dann wird es sogar richtig kategorisiert etc pp. Muss muss nur die entsprechende Vorlage nutzen.
Das hätte den Vorteil, dass man die Protokolle auch wieder mit einer Suchmaschine findet. Denn diesen Vorteil hat das WIki nach wie vor.


#59

Ergänzung: Und es wäre von Vorteil, wenn der BuVo jemand mal beauftragen (wenn es ehrenamtliche gäb) oder auch auf 400 Euro Basis oder via Werkvertrag beauftragen würde, einmal das Wiki aufzuräumen, Kategorien richtig zu setzen und die Makros (gerade die für Protokolle und Anträge!) zu bereinigen.
Das würde sicher weniger Geld kosten als eine Marina oder eine Klausur. Wäre aber mMn nachhaltig besser angelegt.


#60

18 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Pad-Software, Alternativen zu Etherpad