Mumble-Webclient statt Mumble-App?

Ahoi zusammen,
ahoi @Mumble-Admins
ahoi @NaturalBornChiller,

ich habe immer wieder Schwierigkeiten via Smartphone-App ins Mumble zu kommen.

Egal ob Mumble, Plumble oder Mumla-App. Jedesmal heißt es “falsches Zertifikat oder Passwort für existierenden User”.

Trotzdem ich alles richtig eingegeben habe, funzt es nicht. Es wird angezeigt, dass der Server online ist, ich bekomme aber keine Verbindung.

Ich weiß, dass auch andere immer wieder problems damit haben über Smartphone-App an Mumble-Treffen teilzunehmen.

Kann mir bitte heute Abend jemand helfen ins Mumble zu kommen? Ich würde gerne an dem Treffen der BGE-Gruppe teilnehmen.

Ansonsten würde ich gerne wissen, ob es nicht möglich wäre, dass die PIRATEN den Mumble Webclient zur Teilnahme an Mumble-Veranstaltungen anbieten??

Das ist dann für Interessierte grundsätzlich auch benutzerfreundlicher.

So wie es jetzt ist, empfinde ich es als echte Barriere!

Liebe Grüße,
Sabin

2 Likes

Bei den Grünen ist der einfach zu nutzende Webclient schon lange im Einsatz:

Gerade für das Marketing auch cool, kann man einfach den Direkt Link auf Facebook/Twitter Posten ! Ohne dabei dann immer ne riesen Anleitung für zig Betriebssysteme und APPs mit verlinken zu müssen…

1 Like

Die Grünen wollen ja auch mehr Überwachung, die finden WebRTC natürlich gut.

Ich verstehe das alles nicht, ich will nur das mein Computer funktioniert. Die Piratenpartei ist da ja einfach viel zu kompliziert. Das alles zu verstehen ohne Informatik studiert zu haben ist kaum möglich denke ich. Da ein einfaches Design zu haben wäre schön. Alles auf einer Webseite ohne die ganzen vielen verschiedenen Tools und so.

2 Likes

Hi Susanne,

da sagst du was!

Ich sehe das genauso. Viel zu viele Tools. Es ist natürlich toll, dass einem dann intern oft und schnell geholfen wird (die Hilfsbereitschaft bei den PIRATEN weiß ich sehr zu schätzen! Ist keine weit verbreitete Selbstverständlichkeit!), dennoch meine ich, dass dieses Überangebot an Tools nicht nur unübersichtlich, sondern ist mE auch für viele, die sich für die Piratenpartei interessieren und sich erstmal nur informieren wollen, eine sehr sehr hohe Hürde ist! Eine Hürde, die nicht sein müsste! Und nicht sein sollte! Zwei Tools wären ausreichend. Eines für die interne Kommunikation (z. B
Signal) und ein Tool für die externe Kommunikation (z. B.Bundes-Forum). Hier werden wir unseren eigenen politischen Grundsätzen bzgl. Barrierfreiheit nicht gerecht! Das sollten wir dringend ändern!

Liebe Grüße,
Sabin

1 Like

Huhu!

Ganz dolle Danke noch an dich @NaturalBornChiller für deine Hilfe neulich!

Und ganz dolle Danke auch an die-/denjenigen, die/der @NaturalBornChiller auf meine problems, die ich dabei hatte ins Mumble zu kommen, aufmerksam gemacht hat!!!

Das war super! :slight_smile:

Liebe Grüße,
Sabin

2 Likes

So eine Masse an Tools zu Hosten bedeutet ja auch zusätzliche Arbeit für unsere ohnehin stark überlastete IT. Interessant wäre auch mal was das letztendlich so kostet !

Man könnte ja mal anfangen die alten Mailinglisten die ohnehin kaum jemand mehr nutzt zu deaktivieren und dann Peu a Peu auf eine gemeinsame Plattform umzuziehen.

Das Tool und Plattform Chaos führt auch dazu das Piraten oftmals gar nicht wissen was die im Nachbar Bezirk so machen weil die dann auf einem anderen Tool unterwegs sind und kaum Kommunikation statt findet. Das schafft dann auch eine ziemlich krasse Ineffizienz und macht es schwerer sich zu gemeinsamen Themen und Aktionen zusammen zu finden.

1 Like

Stellt euch vor wir wären ein Unternehmen das seine Mitarbeiter effizient organisieren will. Im Wirtschaftsleben setzt man ja aus gutem Grund auf gemeinsame Standards um die Mitarbeiter Kommunikation effizient zu gestalten. Schließlich geht es darum im Konkurrenzkampf zu bestehen, bei Parteien ist das ja im Grunde eigentlich ganz ähnlich.

1 Like

Quelle für diese Vermutung?