Moderation

Die Moderation dieses Forums ist ein einziges Desaster, wie man in den letzten Tagen erkennen kann.

Kritik an der Moderation wird mit Sperrungen beantwortet,
Lieblingsuser dürfen verzapfen, was sie wollen,
ungeliebten Usern werden nicht getätigte Aussagen untergeschoben.

Der öffentliche Bereich ist kaum mehr nutzbar,
wer weiterhin diskutieren möchte, möge diese intern per Nachricht tun.

Mecker nicht, Ziegenfutter ist teuer!

2 Likes

Alles gut und prima in dieser Partei.

1 Like

Genau deswegen bin ich seit 2006 Mitglied.

1 Like

Und bei der nächsten Wahl gibt es dann die nächste Klatsche.
Da ja alles richtig gut läuft und Fehler niemals korrigiert werden sollten.

Die Schwierigkeit ist es, eine Einigung über die Fehler zu erzielen. Unter den rund 2.000 stimmberechtigten Mitgliedern der Piratenpartei gibt es gut 2.500 verschiedene Vorstellungen darüber, was falsch läuft. Das macht die Partei ja so sympathisch.

Dieses öffentliche Forum hat allerdings mit Parteiarbeit nur bedingt zu tun.

2 Likes

Da es nur Parteitage gibt,
an denen Mitglieder in völliger Unkenntnis der Sachverhalte abstimmen.

Es geht aber hier um die hohe Aggressivität und Dialogunfähigkeit derer, die in dieser Partei Macht haben.

Das bekommt die Piratenpartei seit 2012 vorgeworfen und deshalb wird sie nicht gewählt, völlig unabhängig vom Parteiprogramm.

Die Verantwortlichen meinen aber diese hohe Aggressivität pflegen zu müssen, stets unter der Voraussetzung, dass nur der Macht hat, aggressiv sein darf.

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass vielen Unrecht geschah und die einzige Möglichkeit scheint zu sein, dass, wenn man selbst Macht hat, aggressiv sein müsste.

Dies ist die Grundlage, unter der die Piratenpartei Mitglieder in Parlamente entsenden möchte.
Die Frage ist, ob es für eine solche Politik Zustimmung in der Bevölkerung gibt.
Die Wahlergebnisse sagen etwas anderes, aber die Piratenpartei behauptet stets alles super, mecker nicht, obwohl die Defizite für jeden Dritten klar erkennbar sind.

Natürlich ist ein Forum eine Quatschveranstaltung, so wie halt AGs auch.
Man braucht niemand in dieser Piratenpartei.
Läuft alles von selbst.
Auf dem Parteitag werden 5 Fragen gestellt und gut ist.
Hauptsache man hat abgestimmt, Ergebnis unerheblich.

1 Like

Was stört dich denn am Programm?

Welches Programm?
Du meinst das von vor 10 Jahren?

Oder wenn
über Krieg Ja / Nein
nach 5 Pro und 5 Contra-Argumenten abgestimmt wird?
Als Du eingetreten bist, waren die Piraten eine internationale Bewegung.

Es ist doch ganz offensichtlich, dass der Partei der innerparteiliche Dialog fehlt.
Und zwar deswegen, da die beteiligten Personen nicht dialogfähig sind.

Das zieht sich auch durch den Bundesvorstand seit 2012 und endet damit, dass man den Sinn eines Internet-Forums nicht versteht.
Jeder wurstelt alleine in seinem Herrschaftsbereich und ordnet an.

Es wurde niemand wegen Kritik an der Moderation gesperrt. (zumindest nicht von mir)

Gruß
Andi

2 Likes

ähm, hier geht es um die Moderation, oder habe ich deinen Titel falsch verstanden?
Und wenn ich etwas nicht bin, dann aggressiv.

Aber wenn du schon anderen Aggressivität und Dialogunfähigkeit vorwirfst, dann solltest du dich lieber mal an der eigenen Nase fassen.

Es gibt hier niemanden, der mehr Meldungen hat, wegen unangemessenem Verhaltens,

(Ich schreibe so etwas normalerweise nicht öffentlich, aber wenn du anfängst andere zu beschuldigen, dann mußt du damit leben.)

Gruß
Andi

2 Likes

Sorry, aber du auch nicht.

Gruß
Andi

1 Like

Kann man in einem intransparenten Moderationsteam stets behaupten.
Natürlich ist niemand zuständig, es geschieht alles automatisch, keiner weiß wer zuständig ist, es geschieht nur.

Nein, ich muss mir das aggressive Verhaltens eines Moderators nicht gefallen lassen.
Du diffamierst hier öffentlich User, ohne irgendeinen Beleg.
Das geht nicht und hat mit einer Moderation nichts zu tun.

Im Gegensatz zu Deinem persönlichen Angriff, der in diesem Forum nicht erlaubt ist, habe ich das Verhalten der Funktion “Moderation” kritisiert.

Kritik und persönliche Diffamierung sind völlig unterschiedliche Dinge.
Kritik an der Moderation wird von dieser mit Sperrung oder persönlicher Diffamierung beantwortet.

Besagt jetzt was?
Gar nichts.
Dafür kann es ja viele Gründe geben.
Cliquenverhalten, Menge der Beiträge, zuwenig Meldungen meinerseits etc.
Ist absolut kein Maßstab.

1 Like

Was ist denn an dem einen Beitrag in dem Thread Deutschland hat ein Nazi Problem so verkehrt, dass es gemeldet und ausgeblendet wird? Ich zitiere:


[quote="GG79, post:16, topic:9012, full:true"]
[quote="DerTypmitdemSchnaps, post:12, topic:9012"]
Wieder was gelernt.
[/quote]

Bezweifele ich.
Man kann nichts lernen, wenn man Texte nicht lesen kann.
[/quote]

Naja, das ist schon eine persönliche Beleidigung.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass CC79 in seinem
Überschwang gar nicht merkt, dass er ziemlich alle
Personen hier schon mal beleidigt hat. Und sich jetzt
hier beschwert.

2 Likes

Ohje ohje!

Hier ist wirklich der Wurm drin! Einerseits hat user “GG79”
schon recht, wenn er sagt, dass dieses Forum kaum
konstruktiv nutzbar ist. Aber andererseits trägt user “GG79”,
so wie ich es wahrnehme, auch dazu bei, dass dies ein
diskussionsunwürdiger Ort ist.

Es scheint es so, als ob alle konstruktiven Streiter diesen Platz
verlassen hätten. Und übrig geblieben sind all die Trolle und
die “Seltsam-Wesen”. Und einige “Aufpasser”, die den Trollen
und “Seltsam-Wesen” selten mal auf die Finger hauen.

Was soll der arme Andy denn tun? Ich bin froh, dass er
wenigstens als Moderator manchmal hier hereinguckt, bevor
alles im anarchistischen Nirwana versinkt.

1 Like

Persönlicher Angriff, dazu noch unbelegt.
Müsste nach den Regeln gelöscht werden.
Ob es wird, wird man sehen.

Er hat “ALLE” User schon mal beleidigt.
Auf der Grundlage völlig unterschiedlicher Regelanwendungen kann man nicht moderieren.

Jetzt fühle ich mich beleidigt :smiley:

Ich persönlich sehe Diskussionen weniger durch, ich sag mal “etwas derbere Sprache” gestört, als durch den ganzen Rest:
-“Fake News” - also schlicht ausgedachte oder durch nichts belegbare Informationen
-bewusstes Relativieren
-bewusst falsche Zusammenhänge konstruieren und damit
-Themen bewusst derailen

Louis kann diese Liste sicherlich noch fortsetzen.

Sowas, am besten in “kackfreundlicher Sprache” regelkonform vorgetragen, finde ich wesentlich störender, als einen Menschen der seine Meinung auch mal “zu deutlich” zum Ausdruck bringt.

3 Likes

Es ist doch seltsam: wenn man dir das vorschlägt, also dass du deine persönlichen Streitereien auf eine private Nachricht verlagerst, dann passiert das nicht. Jetzt plötzlich ist das eine gute Idee?

Wenn ich Andi richtig verstanden habe, ist der Grund dafür, dass du so häufig moderiert wirst, der, dass du das tust. Zeitweise mit Vorliebe übrigens mich.