Meme-Fabrik: Allgemeine Diskussion über Memes

Ich würde mit diesem Thread gerne eine Sammelstelle für Memes aufmachen. Wir haben bei uns ja viele Kreative, die da sehr viel basteln, wäre doch schade, die Werke in den Weiten des Internet versauern zu lassen.

Die Memes, für die dieser Thread gedacht ist, haben entweder direkt etwas mit Piraten zu tun und/oder mit unseren Themen, oder eignen sich um auf andere Parteien zu reagieren, oder wofür auch immer. Im Zweifel gilt: posten.

Wofür kann man diese dann verwenden? Teilen in Telegram/WhatsApp-Gruppen, oder auf anderen Messengern, zum antworten auf Twitter, zum posten auf Instagram, hauptsache wir haben Memes. :smile: – Seid kreativ! :wink:

Ich fang mal an:

1 Like

Das Meme geht gar nicht. Die Piraten haben vielleicht den Schwerpunkt in Internet Themen, aber das sind beileibe nicht alle Themen für die wir uns einsetzen. Alle sind willkommen, die sich mit den Zielen der Piraten identifizieren können, auch wenn sie keine Ahnung vom Internet haben.

Also bitte dieses Meme nicht teilen.

Gruß
Andi

1 Like

Memes sollen ja überspitzt-ironisch bis sarkastisch sein, das ist so die Grundidee.
Ich hätte jetzt z.B. kein Problem mit dem Meme. Wer sich bereits lediglich durch dieses Meme eine exklusive Meinung über uns bildet, wäre im Zweifel eh nicht bei und mit uns glücklich geworden, denn zur vernünftigen, erwachsenen Meinungsbildung gehört schon noch mehr, als ein einzelnes Meme zu betrachten.

Du gehst davon aus, dass jemand Memes versteht. Diejenigen, die dieses Meme adressiert, verstehen es aber nicht. Sonst wären sie ja Internetaffin.

Wir sollten es tunlichst unterlassen, Menschen auszugrenzen.

Darum noch einmal: Dieses Meme geht gar nicht.
Dieses Meme sagt: Du kennst dich mit dem Internet nicht aus? Dann bist du bei uns falsch.

Gruß
Andi

1 Like

Mit der Argumentation kannst du halt Memes (und manches evtl. ironisch angehauchte Wahlplakat) von vornherein in die Tonne kloppen. Irgendwer wird immer irgendwas nicht verstehen und die Zielgruppe, die es versteht und die du eigentlich anlocken willst, hält dich irgendwann für fad, uninteressant.

Sorry, da kommen wir nicht zusammen. Ich finde die Reaktion übertrieben.

2 Likes

Du wirst IMMER Menschen ausgrenzen. Das liegt in der Natur der Dinge. Du grenzt jedoch tatsächlich aus, wenn Du nur solcherlei Kommunikation benutzt. Das ist das gleiche wie mit Witzen. Ich verstehe bei weitem nicht alle, einige aber schon. Das Spektrum macht es, nicht das ablehnen.

Ok, dann etwas konkreter.

Stelle dir einen nicht Internet affinen Menschen vor, der aber verstanden hat, dass die etablierten Parteien da etwas ganz schreckliches vorhaben.

Und stelle dir weiterhin vor, dieser Mensch schaut sich nach Alternativen um und kommt zu dem Schluss, dass die Piraten die einzige Partei sind, die Ahnung davon haben. Er will das unterstützen und sieh dann dieses Meme.
Der käme doch zu dem Schluss, dass die Piraten ihn gar nicht wollen. Das man bei den Piraten nur mitmachen darf, wenn man sich mit dem Internet auskennt.
Das wäre fatal

Lösung: z.B. erster Satz(Bild) “Sie wollen das Internet verändern, obwohl sie keine Ahnung davon haben?”

Gruß
Andi

3 Likes

Jemand, der sich unser Programm durchliest und uns daraufhin gut findet, wird 1) eher unwahrscheinlich mit derartigen Scheuklappen durch die Welt rennen und 2) hoffentlich nicht derart humorlos sein.

Die Reaktion wäre übertrieben und ob derjenige dann insgesamt bei uns glücklich geworden wäre, ist fraglich. Es ist völlig in Ordnung, wenn man nicht alle bekommt.

1 Like

3 Beiträge wurden ein(e) bestehende(s) topic verschoben: Meme-Fabrik: Hier Nur Vorschläge

Die Idee, eine Sammelstelle für Memes aufzumachen, finde ich super! Bitte weitermachen!
Ja, und natürlich ist es dann auch wichtig, die Vorschläge zu diskutieren. Ich habe über Jonas Meme gelacht. Den Einwand, Ausgrenzung zu vermeiden, finde ich auch wichtig, aber auch die Gegenargumente hier. Letzlich muss das jeder selber entscheiden, “denk selbst”.
Tatsächlich ist unsere Argumentation eher so: Wir sind für alle Bürger da, auch für die Oma, die kein Handy und keinen Computer hat. Aber auch sie braucht eine funktionierende IT-Inftrastruktur, z.B. im Krankenhaus, dessen IT nicht von einem Trojaner befallen werden darf. Und ihre Enkel wollen Freiheit und Demokratie auch in ihrer Online-Welt. (Diskussion mit einer Oma letzten Sommer am Infostand, die mich fragte, warum sie eine Internetpartei wählen soll)

3 Likes

3 Likes

nicht von mir, habe kein Urheberrecht.

1 Like

Also ich bin ja eigentlich sehr ungerne zynisch, aber das ist extrem lächerlich und ich bin erschüttert, sowas in diesem Forum lesen zu müssen.

Überlass’ bitte Memes denjenigen, die sich damit auskennen.

Ich hatte letztens folgende Idee für Medien, wo man normalerweise Bilder mit einem Text aufruft (facebook? instagram?). Braucht nur noch eine Art Indikator, dass es um die BaWü Landesregierung geht, oder sollte in einer Weise / in einem Moment veröffentlicht werden, wo der Zusammenhang offensichtlich ist.

Kommt mir dem Sinne nach irgendwie bekannt vor. (CL und seine Profis…) Is doch nich unser Niveau - oder?

@Pirat_Andi hat mit seiner Kritik recht. Das 1. Meme ist belehrend und es grenzt Leute aus. Das sollten wir grundsätzlich vermeiden.
Ich habe allerdings absolut nichts dagegen, auf die politischen Gegner auch mal ordentlich einzudreschen. Die von @Annnnette als Beispiel gezeigten Häschen sind ein sehr gutes, wenn auch …nnnnettes Beispiel. Aber selbst in der politischen Auseinandersetzung in Bildern sollten wir uns hüten, plump persönlich zu werden. “Lügenmanni” in ein Meme zu schreiben träfe zwar zu, wäre aber plump persönlich. Dem Manni in einem Meme eine lange Nase zu verpassen und eines seiner Zitate daneben zu schreiben, wäre zwar immer noch persönlich, aber nicht plump. Damit wäre für mich, was Memes betrifft, die Grenze des Erlaubten definiert.

Die Idee, Memes hier gemeinsam zu kreieren, finde ich sehr gut. Ich würde mich dabei auch einbringen. Inhaltlich. Was die Umsetzung angeht, bin ich völlig ungeeignet und würde das dann doch lieber den Leuten überlassen, die sich mit der Umsetzung auskennen.

Keine Ahnung wer das ist, aber das Reddit-Volk hat gesprochen: Acht Stimmen, dass das Meme gut ist (rote Zahl oben links, eine ist immer zwangsweise von mir), keine dagegen (unten rechts 100% upvoted). Habe natürlich keine Anstrengungen unternommen, Leute speziell auf dieses Meme zu leiten oder zum abstimmen zu verleiten usf

Wieder einmal eine vollkommen unnötige Diskussion.

Noch zum Vergleich: die “Like” Zahlen der letzten Beiträge im Piraten-Subreddit/forum

Na ja - das mit der Schwarmintelligenz ist so 'ne Sache, zumal, wenn sie auf zu wenigen Eingangsdaten beruht, die noch dazu aus einer Filterblase kommen.

Aber als gelernter Lehrer darf ich das, belehrend sein: “Was wissen sie über das Internet?” muss lauten “Was wissen Sie über das Internet?” Wäre erst mal 'ne Verbesserung des Memes. An der fragwürdigen Botschaft ändert es freilich nix.

1 Like

Aber mal 'n konkreter Vorschlag. Wie wär’s mit einem Wettbewerb “Meme der Woche”? Für die Website?

Wer sagt denn, dass nicht deine/eure Meinung aus der Filterblase kommt und der leider längst vergraulte OP, ich und die anderen jungen Leute Recht haben und die tatsächliche Realität kennen - die da wäre, dass Leute nicht so dermaßen humorlos sind, wie ihr sie darstellt, und wenn doch, dass man auf gutdeutsch getrost auf die scheißen kann? :wink:

Die Annahme, selbst Recht zu haben, ist mMn nur bei einfachen Fragestellungen zulässig; z.B. bei 2+2=4. Wenn einer was anderes behauptet, legt man einfach zwei Streichhölzer (oder Krügeranden) auf den Tisch, dann zwei dazu, um dann abschließend zu zählen.
Die Frage nach Interpretation eines Memes gehört nicht zu den einfachen Problemen. Bevor wir eins 'raushauen, sollten wir schon darüber ausgiebig diskutieren. Mir geistert da sogar eins im Kopf 'rum:
Typ mit blauen Haaren vor dem PC. Bildunterschrift: “Verschwörungstheoretiker”.
Mehrere Typen mit Krawatte um reich gedeckten Konferenztisch. Bildunterschrift: “Verschwörungspraktiker.”
Das ist so mein “Humor”.
Ach ja - mit dem auf “Leute scheißen” wäre ich ganz vorsichtig. Das tue ich persönlich nicht mal meinen “Feinden” an, weil ich sie ernst nehme.