Mediziner dürfen online behandeln

Hallo,

Der Ärztetag hat grünes Licht dafür gegeben, dass Ärzte nunmehr auch künftig ohne vorherigen Kontakt via Email oder Chat behandeln oder besprechen können.
(bisher war eine erstmalige Untersuchung in einer Praxis verpflichtend).
Damit ist in Deutschland jetzt auch endlich eine Grundlage für die fernbehandlung von Patienten möglich; insbesondere solcher die sich ansonsten oft eher Internet Foren bedienen…

Ich denke, dass dies höchste Zeit war.

Andere Meinungen?

Unser Programm behandelt das Thema von Onlineangebote von Ärzten leider nur indirekt:
https://www.piratenpartei.de/mission/wahl-und-grundsatzprogramme/wahlprogramm-btw2017/gesundheitspolitik/

1 Like

So schnell geht es wohl nicht - “Die Musterberufsordnung legt nun fest, dass eine ausschließliche Behandlung über Kommunikationsmedien im Einzelfall erlaubt ist, wenn […]. Um gültig zu sein, muss sie erst noch in die Berufsordnungen der Landesärztekammern übernommen werden.” (Quelle: heise.de)

Aber du hast Recht - es wird kommen, auch wenn es mglw. noch bis zu 2 Jahre dauern kann.

Es mag sicherlich in einigen Fällen praktisch und auch praktikabel sein.

Jupp. Außerdem müssen auch entsprechende Online Verfahren gefunden bzw. Entwickelt werden.
Das wird sicher in den nächsten Jahren nach und nach kommen.

Auch der Datenschutz wird da im Interesse des Patienten berücksichtigt werden müssen. Z.b. Zur Weitergabe der eigenen Daten an andere Arzte zum Erhalt einer zweiten Diagnose.