Kriminalisierung von Freifunk und Wlan in Deutschland!

Tags: #<Tag:0x00007fbd21e09cb0>

https://freifunkstattangst.de/2020/06/12/die-alte-dame/

“Wie inzwischen viele tausende Freiwillige hat ein Kölner in seinem Haus einen Freifunk-Knoten eingerichtet. Anschlussinhaberin und damit Vertragspartnerin des Providers ist seine Mutter, die jedoch selber den Internetzugang – schon in Ermangelung eines eigenen Computers – nicht benutzt. Darüber hinaus ist ihr die Nutzung eines Rechners, geschweige denn der Betrieb von Software zur Teilnahme an Peer-To-Peer-Netzwerken, komplett fremd. Nach Ansicht der Warner Bros. Entertainment GmbH soll sie trotzdem Täterin in einem Fall „illegalen Filesharings“ gewesen sein. Dieser Ansicht trat das Amtsgericht Köln am 08.06.2020 (148 C 400/19) bei und verurteilte sie zur Zahlung eines Schadensersatzes i. H. v. 2000,- €.”

Wer sich also in Deutschland so sozial verhält und seinen Internetanschluss mit anderen Menschen teilt läuft also weiterhin massiv Gefahr vom Staat und den Gerichten wie ein krimineller Verbrecher behandelt zu werden. Vielen dank an SPD/CDU für solche Gesetze…

3 Likes

Der nächste Fall, diesmal droht einem Freifunker eine viertel Million Euro Strafe: