Kommunikation von Arbeitsergebnissen und Stellungnahmen von AGs nach außen

Tags: #<Tag:0x00007f1320217d68>

Was hat man mit den Informationen gemacht?
Hier Fraktion, dort Partei.
Natürlich ist es praktisch Abgeordnete zu haben, es braucht aber auch eine Partei, die die Erkenntnisse dann umsetzt und verbreitet.

Du kannst ein solches Ziel gerne als verfehlt empfinden.
Es kann aber nicht jeder 3 bis 4stellige Beträge im Jahr verpulvern.
Die Piratenpartei hat heute Geld und kann sich dieses und jenes leisten, da viele gigantische Summen in diese Partei investiert haben.
Du unterschätzt völlig, in welch komfortabler Lage eine Partei ist, die vom Steuerzahler 450.000 EUR im Jahr bekommt.

Ne, unterschätz ich nicht, Sehe ja wie bequem es sich die Piratenpartei darin eingerichtet hat. Das ist exakt so wie die Partei “Die Partei”. Die wollen auch nicht wirklich über die 5 Prozent kommen und haben sich gut in dem 0,… eingerichtet.

Sorge dafür, dass Du Dich regelmäßig 1x in der Woche mit Personen triffst, die das Projekt BTW angehen, setzt Euch Ziele und setzt das um.
Und komme mir jetzt nicht mit dem Punkt Geld.
Wenn das, was ihr umsetzen wollt, sinnvoll ist, bekommt ihr auch Geld. Daran sollte es nicht scheitern.
Einfach 1x in der Woche tun, Ergebnisse abliefern und dann wurde noch keiner alleingelassen.
TUE doch einfach mal das, was Du vorschlägst.
Deine Kritik ist völlig unberechtigt.
Einfach mal umsetzen.

Ganz konkretes Ziel.
Erarbeite im Team ein Konzept, das dafür sorgt, dass in allen Landesverbänden genügend Unterstützerunterschriften gesammelt werden, damit die Piratenpartei in ganz Deutschland wählbar ist.

6 Likes

Bitte …

  1. nicht verallgemeinern, weil man dies nur mit etwas freier Interpretation nur aus meiner persönlichen Meinung herauslesen könnte. Ich bin nicht einmal Mitglied dieser Partei - also lege den PIRATEN nicht Dinge in den Mund, die ich deiner Meinung nach gesagt habe, was so nicht stimmt, weil du
  2. die o.g. freien Interpretationen meiner Aussagen überdenken solltest. Ich habe gesagt, dass es ohne Parteienfinanzierung schwer werden könnte, den Laden am Laufen zu halten, nicht, dass die Piraten nur die Kohle abgreifen wollen.

Man ™ glaubt JETZT nicht an die 5%.

Also das “der Allgemeinheit dienen” gelingt den anderen Parteien mit ihrer “knallharten Arbeit” eher so mittel.

Du kannst es ja besser machen, wenn es denn so einfach wäre. :grinning:

Wenn man jetzt nicht an die 5 Prozent glaubt, wann eigentlich dann? @Fulleren hat es schon ein paar Mal recht deutlich gesagt: Der Ball liegt jetzt schon seit fast einem Jahr auf dem Elfmeterpunkt für eine Partei, die sich selbst als Netzpartei sieht. Wenn man nichtmal einen Elfmeter ins Tor bekommt, dann erst Recht keinen Freistoß etc.

Fazit: Ich schätze die Zukunftsaussichten, der Piratenpartei nach der Btw2021 tendenziell eher schlechter ein, da die anderen Partei mittlerweile Online-Parteitage hinbekommen und Netzthemen aufgreifen. Zudem dauert die Corona-Krise auch nicht bis in die Unendlichkeit, sodass auch irgendwann wieder andere Themen wie Klimaschutz etc. aufploppen. Dann ist erst recht wieder nicht viel für die Piraten zu holen, denn der Wähler wählt das Orginal und nicht die Kopie.

Tut sie nicht. Schlimmer: Nicht nur würde sie gern nicht mehr als Netzpartei gesehen werden (was schon zu pakkis Zeiten nach außen kommuniziert wurde), sondern sie hat auch kaum noch thematisch interessierte und fähige Personen in ihren Reihen.

Ein Ball auf dem Elfmeterpunkt bringt dir nichts, wenn auf dem Platz nur Golfspieler stehen.

Ja, als was sieht sich denn die Piratenpartei bitte dann, wenn nicht als Netzpartei? Alles andere gibt es doch schon in der Parteienlandschaft und ist pure Redundanz.

Das sag ich auch seit Jahren.

Ja, und was ist dann die Rückmeldung? Das Zombiehafte wir müssen 0,5 Prozent erreichen, denn wir brauchen die Kohle…

Das ist mittlerweile echt eine Zombiepartei. Wäre auch mein neuer Namensvorschlag: “Die Zombiepartei - die 0,5 Prozent Volkspartei, die keine Netzpartei sein will.” :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie: :woman_zombie:

Eine Partei für Menschen-/Bürgerrechte vermisse ich; das könnten die Piraten sein.

Alle demokratischen Parteien in der Bundesrepublik Deutschland sind Menschen-/und Bürgerrechtsparteien. Das ist redundant. Mit dem was die Partei, neben Menschen-/ und Bürgerrechtsparteien sind zeichnen sich die Parteien aus.

Nein, die meisten vertreten vorrangig Wirtschaftsinteressen.

1 Like

Das ist egal, solange sie sich eben als solche sehen. Es würde keine Partei in der BRD, außer vllt der FDP sagen, dass sie nur Wirtschaftsinteressen vertreten und nicht mal die sagt das.

Das ist gerade nicht egal. Wenn der Wähler erst einmal erkennt, daß er verkauft statt bedient wird, wählt er auch anders,

1 Like

Und wie lange willst du noch auf diese Erleuchtung des Wählers warten? 100 Jahre? Und glaubst du nicht, dass sich die Parteien, die du jetzt nicht als Bürgerparteien ansiehst bis dahin schon wieder geändert haben? Ich meine selbst die CDU verändert sich und ist nicht nur purer Stillstand.

Das ist bereits die FDP.

Sofortlösungen sehe ich momentan nicht; nach dem 2. Weltkrieg haben wird auch schon über 70 Jahre warten müssen.

Ich mache das echt ungern, aber ich gebe dir schon wieder völlig Recht.

Leider ist die Mehrheit der Parteibasis der Ansicht, dass Netzpolitik keinen mehr interessiert und deswegen stattdessen BGE, Klima und Schwulenpolitik dringender sind.

Ne, es gab relativ schnell Bürgerrechtsparteien in der BRD. Es gab sehr viele Partei, die aber alle auch wieder zerfallen sind in der Anfangszeit der BRD. Es gab da sogar schonmal eine Satirepartei in den 50er Jahren, die aber auch wieder verschwunden ist.