Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Kommunikation der Piraten Rheinland-Pfalz


#23

Irgendwie ist aber der DSB der einzige, der an dieser Stelle Datenschutzprobleme sieht.
Hat der jetzt den Status der Unfehlbarkeit verliehen bekommen?
Von wem eigentlich?


#24

Lass mich überlegen :wink: … Nein. Aber wofür genau haben wir einen DSB?


#25

Ich hab sogar eine Warnung von einem DSB eines anderen LV bekommen. Also er ist nicht der Einzige…


#26

Lass mich überlegen:
Um sich einzumischen, wann immer er will?
Um sich rauszuhalten, wenn er keine Lust hat?

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
Entweder ist Mattermost für uns “aus Gründen”, die keiner wissen muss, nicht nutzbar. Dann blast die Sache ab!
Oder es wäre möglich, wenn der DSB Lösungsvorschläge hat. Dann macht ihm Feuer unter dem Hintern!

Wenn da nichts passiert, können wir auch wieder zu Trommeln und Rauchzeichen zurückkehren, aber da redet sicherlich dann auch noch ein DSB ein Wörtchen mit :grin:


#27

ich will ja nicht die spannende Diskussion stören, aber ich muss mal wieder Matrix empfehlen. Das kann Gruppen mit unterschiedlichen Kanälen, sogar mit Verschlüsselung. Nutzt sogar euer DSB :wink: In Brandenburg wird das schon getestet und wir werden wahrscheinlich eine Bundes-Instanz bekommen, die sich mit anderen Instanzen verbinden kann. Bei Mattermost gibt es das Problem, dass die Apps nur einen Server können. Sehr ungünstig, wenn man es im Verein oder in der Arbeit schon nutzt.


#28

So spannend ist die Diskussion gar nicht.
Ich will ja nicht lästern, aber Gruppen? Verschlüsselung?
Die paar permanent Aktiven in RLP kennen sich in und auswendig!
Da ist kein Platz für Gruppen oder Bedarf für Verschlüsselung!
Einziges Ergebnis dieser Hinhaltetaktik ist lediglich, dass Mitglieder ausgeschlossen bleiben, die vielleicht mal mitreden wollen!

Und wenn ein DSB ein Gutachten abgibt, wäre das eigentlich zu veröffentlichen, damit sich alle ein Bild seiner Sichtweise machen können. Und entsprechend bewerten! Aber solche Dinge sind ja geheim und unterliegen dem Datenschutz, vom Urheberrecht ganz zu schweigen :rofl::rofl::rofl:


#29

Weißt du, welches Protokoll das schon vor Jahrzehnten konnte? :wink:


#30

jaja, von mir aus auch das, solange ich es nicht betreuen muss :wink:


#31

Für den angedachten Zweck, nämlich geordnete politische Diskussionen im Landesverband, wäre meines Erachtens dieses Forum am besten geeignet. Denn dafür haben wir es ja.

Man hat sich aber nun entschieden, Mattermost auszuprobieren. Mal sehen, ob das funktionieren wird. Ich bin da etwas skeptisch. Mattermost (oder Matrix) eignen sich eher für den schnellen Informationsaustausch.


#32

Möglicherweise hätte es funktioniert, wenn wir es hätten selbst moderieren können. Das habe ich beantragt und das wurde abgelehnt. Jetzt probieren wir es mit Mattermost.


#33

Ich kann das Problem mit der globalen Moderation einfach nicht so recht nachvollziehen. Wir können ja auch spezielle Regeln für diese Kategorie definieren.


#34

Die Moderation ist nicht das wirkliche Problem!

Es ging ja vorwiegend darum, die bundesweit agierenden Trolle aus der RLP- Kommunikation heraus zu halten, da wir uns ansonsten wieder mit nichts anderem beschäftigen würden.

Dieses Forum ist eine Bundesinstanz, in der jeder lesen und schreiben darf, sogar unabhängig von einer Mitgliedschaft in der Piratenpartei. Genau das hatten wir nicht gewollt!


#35

Das hätten wir mit einer guten Moderation in den Griff bekommen können. aber egal, das Thema ist vorerst durch.


#36

Eigentlich gehörte es ja mal zu den Grundprinzipien der Piratenpartei, dass man sich unabhängig von einer Mitgliedschaft an Aktionen und Diskussionen beteiligen kann.

Interessanterweise wurde in unserer letzten Vorstandssitzung unter anderem mangelnde Transparenz und fehlende Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen in der Partei beklagt. Dies spricht für das Forum und nicht für einen geschlossenen Kanal in Mattermost.


#37

Daran hat sich nach meiner Kenntnis auch nichts geändert!
Aber wenn gerade mal gut 20 Piraten unsere Parteitage besuchen und sehr wohlwollend gerechnet noch einmal so viele gelegentlich aktiv werden, willst Du da eine Diskussion von außen befördern?
An “Aktionen” nimmt man ohnehin gewöhnlich höchstpersönlich teil, oder schickst Du da Deinen Avatar? :wink:

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Entscheidungen und Entscheidungsprozesse sollten transparent sein! In einem Forum welcher Art auch immer ist lediglich feststellbar, wer wann wozu was gesagt hat, Transparenz ist das nicht!
Information? Welcher Vorstand ist denn geeignet, “aktuelle Entwicklungen” in der Partei zu bewerten und unseren Mitgliedern “nahe zu bringen”? Und wenn Du von “Grundprinzipien” sprichst: Hatten wir da nicht einmal ein Plakat: Informiere Dich selbst?

Nein, dass tut es nicht!
Wenn ein Kaninchenzüchterverein aus Kleinkleckersdorf eine Veranstaltung plant, legt er auch keinen Wert auf bundesweite Einmischungen anderer Kaninchenzüchter, wie dies am besten zu machen wäre! Man wäre dann soweit in Diskussionen mit Menschen, die eigentlich gar nicht betroffen sind, involviert, dass man die Veranstaltung gleich absagen könnte. Wenn man Rat von außen braucht, kann man den gezielt suchen und wird ihn wohl auch finden. Was Du hier beförderst ist eine Einladung an zahlreiche Menschen, die geübt darin sind, alles zu zerreden!
Deshalb: Alle Piraten aus RLP und Leute, die wir einladen, um uns weiter zu bringen! Niemand sonst!

Hast Du Dir mal angeschaut, wie viele Beiträge täglich hier auftauchen? Wenn Du Technik- und Tooldiskussionen und Nabelschau abziehst und einfach einmal durchzählst, was hier seit Wochen im weitesten Sinne “politisch” eingebracht wurde, spricht wenig dagegen, dieses Forum zu schließen.


#38

Es gibt nicht nur Trolle, mit denen man nebenbei bemerkt im Forum einfacher umgehen kann als bisher auf Mailinglisten.

Auch Außenstehende können wertvolle Beiträge liefern oder sich gar zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen etc. motivieren lassen.

Richtig. Ich finde aber, man kann sich einfacher in einem öffentlichen Forum informieren als in zerfaserten und handverlesenen Mattermost-Kanälen, Twitter-DM-Gruppen etc.

Und wenn ich mal wissen möchte, was im Bund oder in anderen Landesverbänden los ist, kann ich einfach in die entsprechende Kategorie schauen.

Dieser Vergleich hinkt meines Erachtens. Wir sind kein lokaler Verein, der für sich alleine arbeiten kann, sondern ein Landesverband einer bundesweit tätigen Partei (die wiederum Teil einer internationalen Bewegung ist). Und gerade als Partei sind wir auf Aufmerksam angewiesen - ein Kaninchenzüchterverein nicht ganz so sehr.

Um das zu ändern, möchte ich als gutes Beispiel vorangehen und die Diskussionen vermehrt ins Forum verlagern. Wenn man dann schon mal im Forum unterwegs ist, findet man ja vielleicht auch in anderen Kategorien interessante Diskussionen, an denen man sich beteiligen kann.


#39

Ich sage nur: Suchfunktion…

Wir waren mit dem Syncforum sogar schon mal weiter, aber es war technisch einfach nicht gut genug und nicht wartbar. Bei Discourse geht das und noch viel mehr.


#40

Das Forum hat sich leider nicht bewährt. Dies ist keine technische Frage, sondern zuallererst eine Frage der beteiligten Personen und ihrer Herangehensweisen. Niemand kann sagen, ob der Versuch mit mattermost erfolgreich sein wird.
Ich habe von mattermost und der Kommunikation dort einen guten Eindruck.
Würde ich in mattermost auf die gleichen Personen treffen, denen ich im Forum begegne wäre der Spass dort auch bald vorbei.
Tue ich aber nicht, da wir uns dort nur unter uns RLPlern unterhalten werden.
Das alles ist für Piraten wohl zu einfach.
Ich finde es logisch eine Strukur und Kooperation und Arbeitsprozesse für RLP mit RLPlern zu besprechen und es ist ausserdem auch völlig unproblematisch.
Niemand verbietet RLPlern sich auch am bundesweiten Forum zu beteiligen.
Wenns was geiles neues gibt sind wir ruckzuck umgezogen, es geht erst mal darum überhaupt wieder irgendwo miteinander in Kontakt zu geraten.
Ich finds geil übers BGE reden zu können ohne das mir einer ständig erzählt es wäre der letzte Dreck.
Oder über antifaschistische Aktionen ohne mir ne Extremismus und Gewaltdebatte geben zu müssen.
Eigentlich ist mattermost da besser geeignet wo output produziert wird, also tatsächlich ein team Ergebnisse erarbeitet… siehe safeyourinternet day … da wars im forum ja eher mau.


#41

Elfelealuft: Ja du hast nicht unrecht, für konstruktives Arbeiten ist ein öffentliches Forum, indem jeder, auch Außenstehender, seinen Senf dazu geben kann schlicht nicht geeignet.

Nicht umsonst gibt es in jedem Kontext, sei es beruflich, im Verein, oder privat für bestimmte Aufgaben, Arbeitsgruppen, die sich aus, an der Sache interessierten oder Zuständigen zusammensetzen.

Da das dieses Forum nicht bieten kann, habt ihr recht, wenn ihr ein Tool nutzt, dass dies bietet.

Gruß
Andi


#42

Ist ja schon kacke, so Meinungspluralismus die ganze Zeit. Mag nicht jeder.