Klimaflüchtlinge aus Australien

Australien ist etwas vereinfacht eine Wüsteninsel mit einem bewohnbaren Küstenstreifen.
Ein erheblicher Teil dieses Küstenstreifen brennt gerade, die bewohnbare Fläche nimmt ab.

Wenn das so weiter geht, stehen hier bald die ersten Klimaflüchtlinge aus Australien an den Flughäfen.
Zunächst vielleicht deutsche Auswanderer die im Feuer alles verloren haben und jetzt auf die Solidarität ihrer Heimat angewiesen sind.

Die Zahl der Klimaflüchtlinge wird weiter zunehmen und sicher auch bald andere Länder erreichen.

Wie gehen wir damit um?

Helfen. Und Maßnahmen einleiten um schlimmeres zu verhindern. Je weniger wir vom zweiten tun, desto mehr werden wir vom ersten tun müssen.

Wir sollten uns darauf einstellen, das in den kommenden Jahrzenten mehr und mehr Menschen aufgrund des Klimas fliehen müssen.

2 Likes

So gestört ist keiner der 24Mio Australier,
das sind 2x Neue Bundesländer, aber auf einem ganzen Kontinent, auf einer Fläche 4000 km x 3700 km.

In Australien leben auf einem qkm 3 Personen in Deutschland 240.

Wo kann man hier surfen, wo gibt es Rastplätze mit Elektrogrills, wo kann man nach der Weltausstellung in Hannover schwimmen wie in Brisbane, wo gibt es Beuteltiere, Krokodile, ein Barrier-Riff und den Uluru?

DownUnder ist eine völlig andere Welt und MultiKulti.

In DownUnder hat die größte Fläche für negative Emissionen.
Nirgendwo könnte man so einfach PV und Wind aufstellen, das Meerwasser damit entsalzen und das Wasser zur Bewässerung ins Land pumpen.

Das Problem ist eher der Toruismus, der 8% des BIP erwirtschaftet.
Ohne BarrierRiff, Koalas und Wombats ist das schwierig und das Strandleben mit Haifischen, giftigen Quallen und Kängeruhs am Strand ist jetzt auch nicht so jedermanns Sache.
Uluru sollte man erlebt haben, sind aber auch nur 2 Tage und eine Reise nach Australien ist nichts für mal so am Wochenende. Die Entfernungen Sydney, Canberra, Melbourne, Adelaid, Perth, Alice Springs, Darwin, Cairns, Brisbaine sind schon anspruchsvoll.

Mal ne Leseempfehlung zum Status-Quo vor Ort:

1 Like

Ja, aber wir erklären nicht mit unseren Maßstäben auf Twitter Australien.

Die Kultur der Australier, ihre Lebensweise, ihre Natur und Kultur ist eine andere, als die der Europäer, der Engländer oder der Neuseeländer.

Den Australiern ist zuzutrauen, dass sie ihre Klima- und Rohstoffpolitik um 100% ändern, genauso, wie sie mit dem Ozonloch umgegangen sind.