Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Julian Assange und Wikileaks


#1

Wie stehen wir zu Julian Assange und Wikileaks? Der Tweet darüber war bislang einer der erfolgreichsten für BaWü, der uns auch kurzzeitig hat trenden lassen:

Aber auch Kritik daran gab es. Wie steht ihr dazu? Kann man aus dem Thema mehr herausholen?


#2

Damals, als ich noch jünger war, da war Julian Assange noch ein Draufgänger aber irgendwie ein Held für mich … nun, das ist jetzt einige Jahre her, und das ansehen, welches er einst hatte, hat er verspielt.

Wikileaks als auch Julian Assange haben in älter und jüngerer Vergangenheit Aktionen unterstützt oder initiiert, welche mir zeigen, dass nicht unbedingt moralische ziele vorne stehen, sondern auch niedere. - Die Welt brennen zu sehen, ist keine Lösung.

Grundsätzlich ja, Wistleblower benötigen eine Plattform, welche mittlerweile (oder seit je her) von Zeitungen gestellt wurde. Und Wistleblower benötigen schutz.
Die Forderung, des tweets, bzgl. wikileaks und Julian Assange kann ich verstehen, würde sie aber nicht mehr unterschreiben.


#3

Oh es ist denk ich kompliziert, hatte mit Bigitta Jonsdottir darüber mal geredet da gibt es wohl national und auch international keinen gemeinsamen Kontext bei uns. Daher schwer wäre sicher aber mal was was man bei uns und auch bei PPI Ebene mal diskutieren sollte.


#4

Was die Verdienste keineswegs schmälert und weder Wikileaks noch Julian Assange für uns tabu macht. Ich meine: selbst wir sind Egoisten, wir tun auch nur, was wir für richtig halten.