Ist die EU ein Imperium?

Europa sei an einem Punkt angelangt, den Historiker später so beschreiben würden: “Ein Großreich, nämlich die demokratische EU mit der NATO im Hintergrund, ist an den Grenzen ihrer friedlichen Expansion angekommen und muss sich die Frage stellen, ob es für die weitere Expansion kämpfen will.” Zur Frage, ob es einen Mittelweg geben könnte, sagt der Militärhistoriker: “Will man jetzt noch maßgeblich etwas verändern, müssen Waffen in massivem Ausmaß geschickt werden.”

Dieser Militaristischen Interpretation möchte ich mich natürlich nicht anschließen, das ist mir dann doch zu krass. Aber nehmen wir mal an Moldavien, Ukraine und Georgien treten der EU bei, von der Ausdehnung her wäre das dann doch schon so eine Art Imperium. Ich denke die Völker Europas sind sich dieser Macht und dieser Verantwortung noch nicht so recht bewusst geworden.