Ist die BEO-Software schon fertig?

Tags: #<Tag:0x00007fbd281e54c8>

Das neue Antragsportal funktioniert wieder. Lag nicht am Portal; wir hatten Probleme mit unserer IT-Plattform. Ich habe heute die Ergebnisse des BPT 19.2 importiert.

1 Like

Ahoi,

erst einmal vielen Dank für eure super wichtige Arbeit!

Was hat es denn mit diesem “zentralen Piratenlogin” auf sich? Wird das ein OAuth-Provider mit Anbindung ans CRM, oder warum wird der so wichtig?

Ich persönlich fand die Idee mit einem “einmal”-Link per E-Mail aber auch gar nicht so schlecht.

Würde auch gerne helfen, aber Python ist leider so überhaupt gar nicht meins :sweat_smile:

Ich drücke die Daumen, dass ihr motiviert bleibt und weiter gut voran kommt :muscle:

1 Like

Das wird über OpenID Connect laufen, was ja auf OAuth basiert.

Das werden wir für den nächsten BPT wieder so machen.

Das ist schade, aber vielleicht kannst du trotzdem was beitragen? Für bestimmte Aufgaben könnten wir da sicher eine Lösung finden.

Update:

Wir haben einen neuen Mithelfer in der Entwicklung dazubekommen und sind jetzt zu viert.
Vor kurzem haben wir den Bundeshaushalt für 2020 beschlossen, der erstmalig ein Budget in der IT für “Innerparteiliche Mitbestimmung (z. B. BEO)” von 15000€ enthält. Damit können wir die Umsetzung der notwendigen Funktionalität für eine Online-Abstimmung beschleunigen. Den Aufwand dafür schätze ich auf etwa 160 Stunden.

Beim Antragsportal gab es in den letzten Wochen auch Fortschritte. Wir haben jetzt eine Funktion für persönliche Notizen zu Anträgen. Ansonsten gab es einige interne Verbesserungen und Bugfixes in der Verwaltung der Abstimmungen.

Das Thema Piratenlogin habe ich ein wenig zurückgestellt, um mich auf Funktionen konzentrieren zu können, die wir für die Vorbereitung des nächsten BPT brauchen. Dazu gehört eine Anbindung an die Antragsbuch-App Spickerrr. Wir werden diesmal kein Antragsportal im Wiki mehr haben, nur noch das neue Antragsportal antrag.piratenpartei.de. Antragseinreichung geht aktuell nur per Mail an die AKO. Ich mache mir Gedanken, wie wir im Antragsportal die Erstellung von Anträgen unterstützen können.

5 Likes

Sollte es da möglich sein noch vor dem Ende der Corona Krise was brauchbares fertig zu bekommen wäre das cool. Dann könnte man da evtl auch ganz demonstrativ den Sourcecode auch den anderen Parteien (exklusive der AfD) anbieten und damit gut Aufmerksamkeit in den Medien für Piraten und Bürgerbeteiligungsthemen schaffen. Nach dem Motto wir stärken die Demokratie und Mitbestimmung auch in der Krise anstatt Sie abzubauen.

2 Likes

Diese Woche gibts hier täglich Neues zur Software.

Was bis heute fertig geworden ist:

Wir haben jetzt mehr Filter für Anträge, die kombinierbar sind: Gliederung, Status, Antragsart, Themenbereich (ein Begriff aus der BEO-Entscheidsordnung) und Abstimmungszeitraum . Danke nochmal an @kaenganxt für seinen Beitrag. Tags und die Volltextsuche gab es schon vorher.

Heute habe ich an der Bedienbarkeit und Darstellung gearbeitet, sieht jetzt so aus:

Die Menüpunkt “Top”, den man auf antrag.piratenpartei.de noch sehen kann, war ein Relikt aus dem vorläufigen Antragsportal für den BEO, das wir von einigen Jahren schon am Laufen hatten (falls sich jemand erinnern kann ;). Das basierte damals auf Wikiarguments und war der Ausgangspunkt für das neue Antragsportal.

Das nächste größere Feature ist die Erstellung von Antragsentwürfen auf Basis bestehender Programme und anderer offizieller Texte. Funktioniert schon im Prinzip, ist aber noch nicht ganz fertig.

Dazu habe ich vor einiger Zeit das Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Git übertragen, damit man in Anwendungen besser damit arbeiten kann:

Im Portal sieht das so ähnlich aus wie in einem Wiki, nur dass man beim Editieren einen Antragsentwurf erstellt und das Programm logischerweise nicht direkt ändert:

Nach einem Klick auf eine Überschrift sieht das so aus:

Die AKO kann dann den Entwurf mit einem Klick im Portal nach Discourse übertragen:

Portal:

Discourse:

Im Discourse kann der Text weiter bearbeitet werden mit der Wiki-Beitrag-Funktion.

Im Thema im Discourse wird also auf den Antragsentwurf im Portal verlinkt und umgekehrt. Im Antragsportal kann der Antrag später eingereicht werden. Dazu wird der Text automatisch aus dem Discourse geholt.

Im Portal wird auch gespeichert, welcher Teil des Dokuments durch den Antrag verändert wird. Damit können wir mögliche Antragskonkurrenzen einfacher finden, Diffs erstellen und später auch im Dokument anzeigen, woran gerade gearbeitet wird.


Die Übersichtsseite zum Projekt auf Github hat auch ein paar Erweiterungen bekommen:

Ist natürlich immer noch sehr dünn als Projektdokumentation. Da könnten wir definitiv Hilfe gebrauchen. Infos gibts genügend, die mal jemand mit Interesse an Softwaredokumentation aufbereiten könnte.

7 Likes

Heute hatten wir wieder unser BEO-Entwicklertreffen. Wir haben über unsere aktuellen Arbeiten und die Dinge gesprochen, die in der nächsten Woche entwickelt werden sollen.

Da nicht klar ist, wie es mit den Parteitagen weitergeht, werden wir uns darauf konzentrieren, bevorzugt die für die Online-Abstimmung notwendigen Dinge zu entwickeln. Dazu gehört der schon erwähnte Piratenlogin, für den wir Keycloak nutzen werden.

Die Anbindung des Portals und die nötigen Einstellungen in Keycloak habe ich letzte Woche schon getestet/umgesetzt. Das Portal hatte schon Code, um den Login über den “BEO-ID-Server” zu ermöglichen. Diesen wollen wir nicht mehr einsetzen, da es mit Keycloak eine bessere Lösung gibt, die wir nicht selbst weiter entwickeln müssen. Da der ID-Server OAuth2 nutzte und das von Keycloak angebotene OpenID Connect darauf aufbaut, war die Umstellung kein großer Aufwand.

Das Portal muss sich durch den zentralen Login nicht selbst darum kümmern, sondern leitet zum Login bei Keycloak weiter (Standard-Ansicht; kann man noch verschönern):

Wenn man den Login zum ersten Mal genutzt, wird man gefragt, ob man dem Portal die Erlaubnis geben will, auf Daten zuzugreifen, die Keycloak bereitstellt. Das sind z.B. bei Keycloak hinterlegte Profildaten, die Stimmberechtigung und der Verifizierungsstatus.

Ansonsten habe ich heute noch an den gestern beschriebenen Funktionen weitergearbeitet und Konfigurationsmöglichkeiten eingebaut. Antragsentwürfe werden jetzt erstmal versteckt und erst sichtbar gemacht, wenn die Antragskommission den Antragsentwurf nach Discourse übertragen hat.

1 Like

Wird das BEO eigentlich freie Software sein ?

Nicht das das die Piratenpartei das als OpenSource freigibt und am ende benutzen es noch irgendwelche Populistischen Gruppen für sich welche nicht mit den Werten der Piratenpartei überein stimmen.

Das klingt echt toll und geht ja momentan echt schnell voran, danke dir für deine Arbeit und deinen Einsatz!! :slight_smile:

Ich finde auch, dass das sehr toll klingt und bin supergespannt. Wünsche Euch ein gutes Händchen und dass sich noch mehr Leute finden, die mithelfen können.

1 Like

Ja, ich finde auch das das soweit sehr gut klingt. Auf dieser Basis sollte dann doch so einiges wieder möglich werden.

1 Like

Selbstverständlich ist die Software Open Source. Wir stehen schließlich zu den Werten, die wir vertreten.

Siehe: https://github.com/piratenpartei/ekklesia-portal

Heute (zumindest nach UTC…) habe ich das Erstellen von Antragsentwürfen fertig gestellt. War die bisher größte zusammenhängende Änderung am Code, aber es sind ein paar Dinge dazugekommen, die an anderen Stellen auch gebraucht werden. Screenshots gibts diesmal keine, nur etwas Code :wink:

Morgen wird es dann um Funktionen gehen, die wir für Online-Abstimmung brauchen. Endlich :slight_smile:

5 Likes

Heute habe ich das Portal auf Python 3.8 umgestellt, Abhängigkeiten erneuert, einen ersten Entwurf für das Datenmodell der Abstimmungskomponente gemacht. Beim nächsten Bericht gibts wieder was zu sehen :wink:

6 Likes

So, hier der erste Blick auf eine Abstimmung mit 4 konkurrienden Anträgen:

Die Besonderheit hier ist, dass das Formular dynamisch aus der Abstimmungskonfiguration erzeugt werden muss. Das ist schon mehr Code als bei den üblichen statischen Formularen, bei denen man fast gar nichts mehr tun muss außer einmal die Felder zu definieren. War aber ganz gut machbar mit der von uns genutzten Form-Library Deform.

5 Likes

wow danke! Bin gespannt. Wird das dann für den nächsten BPT schon eingesetzt? Wobei wir ja noch nicht wissen, ob der überhaupt stattfinden wird.

2 Likes

Ich denke, dass wir vor dem nächsten BPT schon eine Online-Abstimmung haben können. Das Antragsportal benutzen wir auf jeden Fall wieder für den nächsten BPT.

3 Likes

Habe gerade die erste BEO-Abstimmung gemacht :wink:

4 Likes

Erinnert sich noch jemand an den 12.5.13? Da haben wir den BEO beschlossen in Neumarkt. Lang ists her :wink:

Wer nochmal nachlesen will: https://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2013.1/Protokoll/2013-05-12

Stichwort ist “SÄA003”.

Anmerkung: [Gesang:] Eines Morgens in aller Frühe, SMV, SMV, SMV V V, Eines morgens in aller frühe, beschlossen wir die SMV…

2 Likes

du willst das jetzt aber nicht als Jubiläum verkaufen??

btw. wann wurde der BER denn begonnen? war das noch vorher?