Informationsfreiheit beim Bundesvorstand

Ich habe gerade folgende Informationsfreiheitsanfrage an den Bundesvorstand geschickt.

Ich werde hier laufen berichten, was sich in der Sache tut.

Mal sehen, ob die Informationsfreiheit beim Bundesvorstand funktioniert und ob die Chats wirklich so schlimm sind, folgender Tweet von @escap vermuten lässt: https://twitter.com/DE_escalate/status/1344674347726856193

6 Likes

Klingt gut.

Das wird interessant. :popcorn:

Folgende Antwort ging soeben an Stefan raus.

Guten Tag Stefan,

vielen Dank für Deine Anfrage.
Der einzige Chatkanal der den von Dir genannten Kriterien entspricht ist die Telegramgruppe
des Bundesvorstandes. In dieser fand am 31.12.2020 keinerlei Kommunikation statt.

Bezugnehmend auf die Veröffentlichung Deiner Anfrage im Discourse/Forum unter,
https://forum.piratenpartei.de/t/informationsfreiheit-beim-bundesvorstand/,
ist zu sagen das Tobias jegliche Kommunikation in dieser Gruppe spätestens seit dem
25.12.2020 nicht hätte mitbekommen können. Nach eigener Aussage auf Twitter wollte
Escap am 25.12.2020 seinen Telegramaccount löschen und musste feststellen das dieser
bereits gelöscht war. https://twitter.com/DE_escalate/status/1342572694441783302?s=20

Die automatischen Löschzeiten von Telegram beachtend war der Account zu diesem Zeitpunkt
also mindestens 1 Monat inaktiv.

Darüber hinaus hat Tobias den Bundesvorstand am 26.10.2020 auf unseren internen Mailingliste
informiert das er Telegram “…seit letzter Woche…” nicht mehr aufgemacht hat und dies so
bleiben würde.

Gruß Borys

2 Likes

Das ging ja unerwartet schnell. Danke @derBorys, danke BuVo.

Dann versuchen wirs jetzt mal mit einer Anfrage, die nicht eine Leere Menge an Infos zurückliefern sollte:

2 Likes