Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Hohlkammerplakate EU-Wahl 2019

plakate

#23

Na ja, übersetzt wäre am treffendsten mit “Rettet das Internet” und erschließt sich für den Betrachter nur, wenn man bereits weiß, dass der Wahlspruch etwas zu tun hat mit einer Entscheidung der US-amerikanischen FCC (Federal Communications Commission). Ich schätze, die meisten Betrachter werden, wenn überhaupt, beim Lesen des Plakattextes darüber besorgt sein, ob vielleicht das Internet abgeschaltet werden soll :wink:

Für die Gespräche am Infostand muss ich mir daher noch was einfallen lassen, wie man die Schlagworte in einen persönlichen Erlebnisrahmen überführen kann. Am besten geht das immer noch mit Geschichten, was konkret an Unannehmlichkeiten auf die Leute zukommt.

Führt aber natürlich dazu, dass ich in der Diaspora genau das übernehme, was eigentlich ein Plakat leisten sollte, nämlich plakativ zu sein, zu emotionalisieren und zu versinnbildichen. Gute Werbung und Information haben jedenfalls nur entfernt was miteinander zu tun.


#24

Ich muß auch nicht alle Hashtags gut finden.
Aber nachdem jetzt schon 4,6 Mio Menschen die Petition mit diesem Slogan unterstützen …


#25

@PetraStoll Gibt’s dieses mal auch wieder einen Materialbaukasten wie 2014?
Der Grund ist, dass wir vor der eigentlichen Wahlkampfplakatierung noch eine Veranstaltung haben werden, die wir aber schon im EU-Design plakatieren wollen.


#26

Der @privacywall hat zugesagt so etwas zu bauen. Aber bevor es so etwas gibt würde ich Euch vorschlagen ihr schickt mir die Daten – Datum, Ort, Uhrzeit und wer kommt bzw. um was für eine Veranstaltung es sich handelt, Titel der Veranstaltung per E-Mail an petra.stoll(ät)piratenpartei.de zu und ich bitte Christine ein Plakat in dem Veranstaltung-Design für Euch zu bauen. Das war bisher immer ein komplett Paket zusammen mit den Sozial-Media Grafiken.

Hier eine Grafik aus der Reihe

Banner


#27

Ich habe einfach mal beim Kraftfahrt-Bundesamt nach gefragt um überhaupt einmal bei einer zentralen Stelle nach zu fragen, aber da dachte ich schon das es leider einfach keine zentrale Stelle gibt. Die Regeln sind in der verschiedenen Orten und Städten sehr unterschiedlich. Bitte da noch einmal nachfragen wo ihr die Plakatiergenehmigung beantragt. Wenn ihr da keine Sorgen mit haben wollt bestellt bitte Plakate ohne diesen Effekt.

Kraftfahrt-Bundesamt

Der geschilderte Sachverhalt könnte ggf. als Verkehrsbeeinträchtigung gem. § 33 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) betrachtet werden. Entscheidungen zur StVO liegen in der Zuständigkeit der Landesbehörden. Ich empfehle Ihnen die Kontaktaufnahme mit Ihrer Straßenverkehrsbehörde vor Ort.


#28

Wie sieht der Zeitplan eigentlich dafür aus? So um den 24. März beginnt die Plakatierung. Also müssten die Plakate in den nächsten ganz wenigen Tagen bestellt werden. Andernfalls sind wir zu spät dran und teuer werden die auch noch.


#29

In Muenchen beginnt die Plakatierung ab uebernaechster Woche.