Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Hohlkammerplakate EU-Wahl 2019

plakate

#1

Bitte hier eintragen was ihr gerne hättet an Plakaten - https://sgeu19.piratenpad.de/Plakate-Anzahl - Danke :slight_smile: - Ganz, ganz wichtig ist – wir machen noch den letzten Schliff an den Plakaten

Plakat_hoch_A1_Motiv-1_Transparenz_web

Plakat_hoch_A1_Motiv-3_Kompetenz_web

Plakat_hoch_A1_Motiv-5_Daten_web

Plakat_hoch_A1_Motiv-6_Ueberwachung_web

Plakat_hoch_A1_Motiv-7_Whistleblower_web

safetheinternet

Das letzte Plakat haben wir gerade noch aufgenommen :slight_smile:


unlisted #2

listed #3

#4

Wie ist die Finanzierung geregelt = wer zahlt was und im Zweifel wieviel?

Was soll mit den Plakaten nach der Wahl passieren? Sollen die nochmal eingesetzt werden?

Sorry falls das an anderer Stelle geregelt sein sollte dann habe ich das nicht mitbekommen…


#5

1.) Finanzierung ist leider noch offen. Ich hoffe wir können mehr sagen am 2.2. - am 1.2.2019 tagt der Schatzmeister Club

2.) Das Design ist nicht darauf angelegt das wir es noch einmal verwenden. Geplant ist das die Plakate an den PShop zurück gehen nach Verwendung. Ob wir später die Rückseite noch einmal bedrucken ist offen

3.) Nein wurde noch nicht an anderer Stelle geregelt :slight_smile:


#6

Ich muss sagen, ich bin vorsichtig optimistisch bzgl. der Plakate. Um auch mal Lob zu äußern.


#7

Muss Patrick ein Grinsen wie der Joker im Gesicht haben, oder kann da jemand noch was machen?


#8

Das erste find’ ich vom Motiv her ein bisschen anstrengend - sprich mir will sich nicht so recht erschließen, was der Maler (die Aussage des Dichters steht ja da) mir damit sagen will. Menschen selbst werden nicht lobbygesteuert, sondern die herrschende Politik. Kann aber auch sein, ich interpretiere völlig falsch.

Die anderen find’ ich OK. Patrick lächelt - hoffentlich hat der nach der Wahl tatsächlich Grund zum Grinsen.


#10

Jetzt haben wir zwar ein paar lustige Plakate zu weitgehenden Nischenthemen, deren Aussagekraft vage ist und ich mir schon vorstellen kann, was davon beim Wahlvolk ankommt. Aber wär das ganze nicht sinnvoller, wenn wir mal etwas konkretes bringen würden, dass auch halbwegs in Bezug zur bisherigen Arbeit steht?

Warum haben wir eigentlich kein Plakatmotiv, dass auf #saveyourinternet hinweist und zeigt, was Julia bisher geleistet wird? Inzwischen wird sogar in vielen Medien darauf hingewiesen, dass maßgeblich Julia an der Verhinderung von Art. 11 und 13 beteiligt ist. Wollen wir das wirklich nicht nutzen? Sollten wir da nicht etwas im Sinne von “#safeyourinternet - Piraten wählen, damit LSR und Uploadfilter verhindert werden” machen?


#11

Ich kann Murgpirat nur zustimmen, #saveyourinternet gehört definitiv auf ein Plakat. Es ist eines der wenigen Themen, die direkt mit den Piraten in Verbindung gebracht werden.
Andere mögliche Themen wären z.B. der Klimawandel oder ob es wirklich eine europäische Armee braucht.


#12

… und schon driften wir wieder in Themen ab, bei denen wir weder die nötige Kernkompetenz haben (oder uns diese von den Wählern zugetraut wird) oder die für die Wähler reichlich unwichtig sind.

Was das Thema (europäische) Armee angeht, müssen wir aber jetzt endlich mal was in unser nationales Programm schreiben, damit da Ruhe herrscht. Zeit, die UG Verteidigung zu reaktivieren. Aber für den EU-Wahlkampf ist das vollkommen unbedeutend.

Wir sollten uns gerade jetzt, wo Datenschutz und Datensicherheit hochaktuell sind und sogar Otto Normalbürger was davon gehört hat dringend auf unsere Kernkompetenzen besinnen. Da trauen uns die Leute zu, die nötige Fachkompetenz zu besitzen. Für die meisten sind wir immer noch die Internetpartei.

Allerdings sollten wir langsam echt mal einsehen, dass wir mit dem Überwachungsthema kaum einen Blumentopf gewinnen können. Und die Aussage von “Meine Daten gehören mir” kapieren leider auch nur die wenigsten außerhalb der Filterbubble, ohne weitere Erklärung dazu. Und “Whistleblower schützen” ist ein derartiges Nischenthema, bei dem viele nicht wissen, was ein Whistleblower ist und die anderen nicht wissen, dass es Gesetze gibt, die das Ausplaudern von Mißständen strafbar machen.

Fazit: Von 5 Plakaten sind 3 mehr oder weniger unbrauchbar. Und damit mein ich noch nichtmal das Gesamtdesign.

Aber mal weg vom meckern: Wurde inzwischen das verkehrsrechtliche Problem mit den nachleuchtenden Plakaten geklärt? Ist das erlaubt in der Form? Oder wurde das wieder verworfen?


#13

Toller Beitrag, der vieles auf den Punkt bringt. :heart_eyes:

Dummerweise läuft es wie immer ab: Kurz vor Toresschluß fängt man mit solchen Diskussionen an wenn die Zeit dafür abgelaufen ist. Nächsten Monat müssen die Plakate produziert und verteilt sein und wir werden es nicht schaffen das in diesem Forum in einer Diskussion aufzuholen was an anderer Stelle über bald 2 Jahre versäumt wurde. Es müßte ein kleines Wunder her und die meisten Piraten müßten sich über grundlegende Dinge einig sein, sind sie aber nicht in einer Partei, die in bald 13 Jahren nichtmal klären konnte ob sie lieber Bewegung oder Partei sein will um nur einen einzigen Punkt herauszugreifen.

Ich komme rational nur zu einem Schluß: Diskussion einstellen, Augen zu und durch und hoch mit dem Arsch aus dem Sessel im Europawahlkampf. Es wäre schön wenn nicht nur die üblichen Verdächtigen realisieren das Wahlkampf das wichtigste für jede Partei ist…


#14

Das sich an den Plakatentwürfen nicht mehr viel tun wird, hat sich schon beim BPT abgezeichnet. Aber trotz allem muss man sich halt manchmal auch auf aktuelle Entwicklungen einstellen und noch ein Plakatmotiv zu SafeYourInternet nachschieben.

Der Rest ist eh nicht mehr zu ändern.

Was die verkehrsrechtliche Frage angeht, hatte ich den Hinweis aber schon gleich am BPT gegeben, dass man das klären muss. Nachleuchten wär ein toller Effekt und noch nie da, sollte aber nur genutzt werden, wenn es keinen Ärger gibt.


#15

Es wäre allerdings erfreulich, wenn irgendjemand irgendwann einmal in dieser Partei realisieren würde, dass die Durchführung von Wahlen nicht jedesmal kurzfristig neu erfunden werden sollte, sondern dies ein kontinuierlicher, planbarer Vorgang ist.

Aufstellungsversammlungen für die Bundestagswahl können ab Mitte nächsten Jahres stattfinden, sofern die Wahlperiode nicht frühzeitig beendet wird.

Man nehme das Wahlprogramm, schüttele es und erstelle einige Plakate.
Arbeit erledigt.
Über das Land verteilt sammelt man seine treue Kundschaft damit ein.
Piraten - kenne ich, Orange - kenne ich.

Kampagne geht allerdings anders.
Um in die Medien zu kommen, müssen die Themen aktuell, neu und frisch sein, oder aber man spielt bei den wahlentscheidenden Themen mit.

Wie absehbar, wird das wichtigste Thema dieser Europawahl sein, wollen wir ein gemeinsames Europa oder eher nicht. Alle anderen wichtigen Themen werden wieder herunterfallen.

Und Bienen schützen wir gerade in Bayern per Volksbegehren, ödp-Orange


#16

Das fehlende #Saveyourinternet-Plakat hat mich auch immernoch gestört. Ich habe noch eines entworfen


#17

Wenn ihr das haben wollt bitte als Motiv 6 mit im Pad aufnehmen - THX :slight_smile:


#19

Wieso heißt der Hashtag eigentlich #Save your internet und nicht #secure your internet ?
Und macht es Sinn, Hashtags auf Plakate zu drucken, die mit den Leerzeichen nicht funktionieren?
Den Hinweis auf die 5% Hürde finde ich gut.


#20

#StopTheFCC


#21

Ahh, danke. So erhält man also Insiderwissen :smiley:
#SayNo2IAU


#22

Save geht mehr in Richtung “Behüten”, wahrend “secure” mehr in Richtung “sichern”, “beanspruchen” tendiert.