Grün, Grüner, Kopie oder doch Piraten? (+Klimadiskussion)

Tags: #<Tag:0x00007f4ac9027388> #<Tag:0x00007f4ac9027220> #<Tag:0x00007f4ac90270b8>

Dann bitte auch entsprechend formulieren. So war das erst mal missverständlich.

Immerhin gilt die Grundregel: Wer für absolut alles offen ist, ist nicht ganz dicht. :wink:

Oder Fragen stellen statt sofort wilde Behauptungen in die Welt zu setzen. Meist werden diese zu Unterstellungen und ziehen ganz häufig noch wildere Sachen nach sich.

Alle weiteren Aussagen (der anderen) lassen mich etwas ratlos zurück.

Mag sein, nur setzt das nicht die Eigenschaften von CO2 (und allen anderen IR-Aktiven Gasen, einschließlich Wasserdampf) ausser Kraft (auf die dazu bereits mehr als hinreichen erforschten Kausalitäten wurdest du ja bereits hingewiesen).
Was du da hast, nennt man “Korrelation” und nicht “Kausalität”.

Edit: Teil gelöscht, der nichts mit dem Thema zu tun hat. Hier wird nicht über die Moderation diskutiert, schon gar nicht in dem Ton

Um Alle in Sachen Konferenz zu beruhigen, einer der Köpfe, die hinter der Idee stecken bin (inzwischen) auch ich.

Mein persönlicher Ansatz geht in Richtung der Pirate Secon, nur eben für die angesprochenen Umweltthemen.

2 Likes

Die Korrelation ist auch noch falsch. Der CO2-Pegel steigt in den letzten >100 Jahren vor dem Temperaturanstieg.

Ist ja auch logisch, das was in der Atmosphäre mehr ist, entspricht dem was wir emittieren, abzüglich der natürlichen Senken, wie z.B. Wasser.

Bitte nicht mehr in diesem Thema auf Klimabeiträge antworten und bei Interesse ein neues Thema anlegen. Ihr könnt in Discourse auf Beiträge mit einem verknüpften Beitrag antworten. Ich würde gerne sehen, dass die Funktion öfter genutzt wird. Die Beiträge zu verschieben funktioniert hier leider nicht gut, da zuviel durcheinander geht.

Einem Hochschullehrer zu erklären was Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten ist, halte ich für ziemlich gewagt. Du irrst Dich mit Deiner Feststellung. Wissenschaft entwickelt Modelle, Thesen und daraus Theorien, die der Realität möglichst nahe kommen soll. Diese Modelle müssen sich an der Realität messen. Gehen Realität und Theorie auseinander, wird die Theorie verworfen oder modifiziert.
Die Wahrheit ist ein Ideal, durch theoretische Modelle jedoch nicht abbildbar.
Eine andere Theorie für plausibel zu halten heißt nicht, dass man ein “Leugner” ist. Das nennt man in der Wissenschaft Diskurs.

1 Like

Das kommt auf die Theorie an. Die Theorien zum anthropogenen Klimawandel sind ziemlich gut und daher unumstritten.

Als Einstein die Theorie zur Gravitation erneuerte zeigte er, dass die bisherige Theorie ein Spezialfall für die Bedingungen auf der Erde ist, der aus seiner neuen Theorie folgt. ein guter Einstieg um eine so etablierte Theorie zu erweitern.

Die “alternativen” Theorien im Bereich Klimawandel sind, sind aber in der Regel schon im Ansatz falsch oder unvollständig.

6 Likes

Wie nennt man Leute, die Thesen, die längst widerlegt sind, immer wieder aufwärmen?

Und wie bezeichnet man fachfremde Leute, die nicht mal die notwendigen Kenntnisse haben, um die Überschrift des Themas zu verstehen, die sich aber trotzdem anmaßen alle in dem Bereich arbeitenden Wissenschaftler als dumm, gekauft und gläubige zu bezeichnen?

@TheBug Du teilst hier immer wieder böswillige Unterstellungen aus:

  • Ich will nichts “aufwärmen” sondern eine andere Meinung einbringen. Du erteilst Denkverbot.
  • “fachfremde Leute haben nicht die notwendigen Kenntnisse” Du spielst Dich als großer Wissender auf und sprichst Anderen ab, selbstständig über die Dinge nachzudenken.
  • “alle im Bereich arbeitenden Wissenschaftler als dumm., gekauft und gläubig zu bezeichnen…” Es ist genau umgekehrt. Du bezeichnest Alle, die nicht mit Deinen Vorstellungen konform gehen als gestrig, dumm und einfältig.

Alles hat seine Zeit. Wir waren auch mal davon überzeugt, dass die Erde eine Scheibe ist und, dass sich die Sonne um die Erde dreht.

Warum “waren”?

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Erde eine Scheibe ist, unterscheidet sich nicht von Deiner Wahrscheinlichkeit, wonach der Mensch keinen Einfluß auf die Anreicherung von CO2 in der Luft genomen hätte.

Du bestreitest doch sogar die chemische Formel von Kohle, Öl und Gas, die wir aus unterirdischen Depots holen, dann verfeuern und von denen wir viele Bestandteile in die Luft abgeben.

4 Likes

Felix, Du bist in keiner Position um irgend eine naturwissenschaftliche Frage zu beurteilen, das hast Du hinreichend bewiesen. Du arbeitest nicht ordentlich mit Quellen. Du nimmst Sachen, die Dir gefallen und gehst nicht auf Primärquellen zurück.

Da haben wir das praktische Beispiel des Berichts vom NASA Ice Bridge Projekt, das in 2015 einen Zuwachs an Eis in der Antarktis fest gestellt hat. Du reisst diese Einzelinformation aus dem Zusammenhang und liest nicht mal den restlichen Artikel, der darauf hin weist, dass erstens trotzdem der Meeresspiegel im betrachteten Zeitraum anstieg und nicht bekannt war, wo das Wasser dafür her kam, das ca. doppelt so viel sein musste, wie das, das im neuen Antarktiseis gebunden wurde und zweitens wird davor gewarnt, dass dieser Trend nicht lange anhalten wird, da er aufgrund steigender Temperaturen in der Antarktis entstand.

Auf der gleichen Projektseite der NASA finden sich neuere Berichte, die von dramatischen Verlusten der Eismasse in der Antarktis berichten. Interessiert Dich aber nicht, weil Du ja etwas beweisen willst, das in Dein geschlossenes Weltbild passt.

Genau so, wie Dein Artikel auf Deiner Website, dass Lichtgeschwindigkeit relativ sei. Die vermeintlich überlichtschnellen Neutrinos im Sangrasso Experiment waren ein Messfehler. Davon waren die Forscher in Sangrasso von Anfang an ausgegangen, hatten aber um Hilfe gebeten den Fehler zu lokalisieren (es war ein defektes Kabel). Du verwendest aber nur die reisserischen Artikel aus irgend welchen Boulevardblättern um völlig unqualifiziertes Zeug über die Relativitätstheorie zu schreiben.

Nebenbei ist die Relativitätstheorie eine der am besten belegten Theorien überhaupt und eine der am häufigsten verwendeten. Da sie sogar für das Verständnis der Funktion von Halbleitern notwendig ist, sind wir überhaupt nur in der Lage, diese Diskussion hier zu führen, weil die Relativitätstheorie so weit korrekt ist, dass man aus ihr eine ganze Menge Aussagen treffen kann, die auch tatsächlich zutreffen.

Und ja, ich spreche Dir die Fähigkeit ab, an einer Diskussion über naturwissenschaftliche Zusammenhänge teil zu nehmen. Das hast Du mir mittlerweile mehrfach ganz deutlich bewiesen. Du hast von Chemie und Physik das Gegenteil von Ahnung und kannst exakt nichts Konstruktives zu so einer Diskussion beitragen. Das Problem geht so weit, dass Du noch nicht mal in der Lage bist zu erkennen, wenn Du versuchst völlig ausserhalb Deiner Liga zu spielen.

Such Dir einen anderen Spielplatz, der hier ist für Dich nicht geeignet.

5 Likes

@TheBug Leider vermischt du hier sachliche Argumente, die ich sehr gut nachvollziehen kann, mit einer ad hominem Attacke: Jemandem auf Dauer die Teilnahme am kritischen Diskus quasi “zu verbieten” ist für mich nicht in Ordnung.

Mein Vorschlag: Für kritischen Diskurs genügt der sachliche Hinweis auf die Mängel in der Argumentation - möglicherweise auch im Wiederholungsfall.

Ansonsten hilft die Lektüre von “Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren” von Hubert Schleichert. Leider gilt, wie bei Debatten um Religion, dass am Ende rationale Argumente nicht helfen, weil die Apologeten immer geschickt einen Aspekt finden, der die apriori festgelegt Meinung bestätigt und weil man eben letztlich nichts wirklich “beweisen” kann. :wink:

3 Likes

Ja, Du hast da natürlich Recht, aber meine Geduld ist mittlerweile deutlich am Ende angelangt. Ich habe einfach keine Lust mehr meine Zeit mit “alternativen Fakten” zu verbringen.

Mein Vorschlag wäre, Felix Stöckchen einfach zu überspringen. Er ist an einer sachlichen Auseinandersetzung zum Thema doch ohnehin nicht interessiert. Das Argument, die Theorie des menschverursachten Klimawandels sei falsch, weil in der Menschheitsgeschichte schon immer falsche Theorien aufkamen, ist auf alle Fälle unschlagbar.

2 Likes

Wenn wir uns darüber einig sind, gerne.

Ich finde es nur unschön, dass seine unfundierten Ergüsse hier im Forum öffentlich sind. Das fällt zu einem gewissen Maß auf uns zurück.

6 Likes

Ich mach das dann mal mit einer Umfrage:

  • Wir stehen als PIRATEN hinter der Theorie des menschengemachten Klimawandels und wollen das nicht weiter diskutieren.
  • Wir wollen auch darüber diskutieren, ob dieser menschengemachte Klimawandel existiert.

0 Teilnehmer

Vielleicht bringt das Ergebnis ja Klarheit, worüber wir hier gemeinsam diskutieren wollen.

Wenn ich den Eingangstweet lese, ging es da nicht um was anderes?

Ja schon, aber manchmal ist es in einer Diskussion notwendig erst mal ein paar Dinge klar zu stellen. Wenn wir das laufen lassen, kommt der Nächste und will über die flache Erde, oder Chemtrails diskutieren.

2 Likes