Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Geschwindigkeitsbegrenzung


#125

Dann extra nochmal für den extra hart verpackten Andi, nun zum gefühlt 100. (und garaniert letzten mal):


#126

Warst du mal in Rom ? Oder sonstigen italienischen Großstadt ?

( Soll nur ein Beispiel sein, und richtet sich absolut nicht gegen Italien )

Da fahren Kisten rum, die auch bei 30 km/h schwere Verkehrsunfälle verursachen können.
Ich meine da schleift der Auspufftopf auf dem Boden, Blinker geht sowieso nicht, und TÜV ist ein Fremdwort, selbst wenn es in Italien sowas wirklich gibt. Ich sage nicht, dass so italienische Großstädte aussehen, aber es ist deutlich sichtbar wie lasch es mancherorts gehandhabt wird. Wenn nun so ein “Gefährt” bei Tempo 80 auf der Autobahn fährt, kann eine Statistik leicht ein falsches Bild abgeben, war doch die Nuckelpinne nur mit 80 unterwegs.


#127

Das ist genauso pauschal, wie wenn ich sage, das stimmt nicht. Aber, by the Way, wir werden uns da nicht mehr einig, ich breche das jetzt ab.

Gruß
Andi


#128

Dann verstehs halt nicht, ist mir auch egal.


#129

Wenn Laien Politik machen wollen :frowning:

Ich bin auch Laie in vielen Dingen, neige aber dazu den Menschen zu glauben die es wissen sollten.

Wenn nun Laien sich darüber hinweg setzen, haben wir dann sowas wie Trump am Ende ?


#130

Kann mir jetzt noch einmal jemand erklären, warum die Geschwindigkeit auf der Autobahn auf 120 km/h und nicht auf 1o km/h gesenkt werden soll?

Also physikalisch betrachtet könnte damit die Unfälle stärker gesenkt werden.

Und Züge wärde ich auch mit max. 5 km/h fahren lassen, aufgrund des längeren Bremswegs.


#131

Wir hatten noch nichtmal angefangen, konkret über ein Tempolimit zu reden. Ich hab genauso oft gesagt, man muss zuerst mal die Höhe definieren, wie ich versucht hab dir Statistik zu erklären.

Bisher gings lediglich darum, dass der Zuammenhang zwischen Geschwindigkeit und Risiko nicht mehr geleugnet wird, aber selbst das ist wohl schon zu kompliziert, zu sehr der eigenen Meinung zuwiderlaufend und damit unakzeptierbar.
Damit seid ihr bei mir in der Kathegorie Flacherdler, willkommen :slight_smile:


#132

Dir geht es doch gar nicht um die Geschwindigkeitsbegrenzung oder um eine festzulegende Höhe.
Dein eigentliches Problem liegt an ganz anderer Stelle, warum Du Diskussionen führst.
Darauf kommst Du immer wieder zurück.
Du versuchst hier ständig zu beweisen, wie unfähig und beschränkt andere sind.
Wahrscheinlich besteht bei Dir ein Mangel an Anerkennung und Achtung Deiner Fähigkeiten. Nehme ich mal so hin.


#133

Richtig. Ich habe genau dieses Problem. Ich bin ein schlechter Mensch. Dadurch sind meine Argumente sachlich natürlich nichts mehr wert, ist doch logisch.
(neues ad-hominem Highlight, danke dafür :slight_smile: )

Das mag dir so vorkommen. Sachlich diskutieren geht bei dir halt leider nicht. Gehen dir die Argumente aus, kommst du mit allerlei Blabla von Ideologie bis ad Hominem (hatten wir alles schon durch, dann halt nochmal, da dir sowas das Wichtigste zu sein scheint). Aber ist nicht mein Fehler das du “unfähig und beschränkt bist”.
Überleg dir halt vorher was du schreibst…

Dont kill the messenger…

Im Übrigen, ist das lediglich meine Reaktion auf deine Äußerungen (wie gesagt, wie nachlesbar, #immerDieAnderen, gähn)

Gut, dass wir wieder bei der Sache sind.


#134

Von Dir kommt bisher nichts,

  • mit welchen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen
  • Du die Anzahl von 181 Getöteten um wieviel senken möchtest
    ohne die Anzahl der Getöteten
  • von 675 auf Landstraßen wegen überhöhter Geschwindigkeit
  • von 647 auf Landstraßen in einer Kurve
  • von 976 in Ortschaften
    zu erhöhen.

Es starben 382 Radfahrer 2017, davon 155 über 75 Jahre und 69 zwischen 65 und 74 Jahren.
Was schlägst Du denn da vor?


#135

Genau das ist dein Stil.

Wir reden über die Autobahn, du kommst mit Fahrrädern.
Würde ich jetzt was zu Fahrrädern sagen, würdest du dann sicher wieder ad hominem anfangen.
Du langweilst mich, du bringst mir null Erkenntnisgewinn, du nervst mich.

Ne, zu Fahrrädern kam von mir bisher nix.
Was von mir zur Autonbahn kam, wurde von dir ignoriert.

Was ich nun endgütlig auch mit dir machen werde. Bei Flacherdlern is eh Hopfen und Malz verloren.


#136

Wie von mir bereits vorher festgestellt.


#137

ad hominem, wie erwartet.
#immerDieAnderen


#138

Muss ich das erklären, oder hat die PP so wenig Fachleute um das Rätsel entschlüsseln zu können ?
120 bzw. 130 km/h ist auf Autobahnen die beste Geschwindigkeit um den Verkehr im Fluss zu halten, aber das Unfallrisiko mit Personenschaden am geringsten ist, bezogen auf die Geschwindigkeit.

Klar wäre Tempo 10 km/h mit weniger Gefahr behaftet, aber der Verkehr soll ja in Bewegung bleiben.

Vielleicht merkst du nun, wie naiv dein Beitrag war.


#139

Ha.

Eventuell kannst Du dann erklären, warum Verkehrsleitsysteme zwischen 20 und unbegrenzt alles anbieten.


#140

Wo ? Ich hab auf keiner Autobahn jemals ein 20 km/h gesehen, außer in Baustellen


#141

Es soll da irgendwo in Bayer eine Holzautobahnbrücke geben hab ich gehört … da soll so ein 20 km/h Schild stehen.


#142

Holzautobahnbrücke ??

In Bayern ?

Ich tippe mal auf Holzautobrücke. Da kann man durchaus 20 km/h ansagen :slight_smile:

Nachdem bei uns eine "Betonautobahnbrücke " zu teilen in den Rhein gestürzt ist, und Menschen auf dem abgesackten Produkt zeitweilig um ihr Leben bangten sieht man das nicht mehr so locker.
Wer stand schon Mal auf einer Autobahnbrücke wo ein tiefer Riss die Bahn teilte ?
Ursache ? Zu hohe Geschwindigkeit und ! Zu alt.

Wer näheres wissen will, mag Google fragen und um Informationen für die “Schiersteiner Brücke” bitten.

Die Hauptverkehrsader zwischen den Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden.


#143

Ach du, wenn GG unbedingt will, dann halt Tempolimit 20 km/h. Wenn er das für diskutabel oder gar sinnvoll hält, wen interessierts :slight_smile:


#144

Meine Zeit muß ich nicht an Menschen verschwenden, die meinen, mit persönlichen Diffamierungen irgendetwas erreichen zu können.

Falls Dich wieder erwarten interessiert, wie Verkehrsströme organisiert werden können und warum die Geschwindigkeit bei 20 km/h bei schneebedeckter Fahrbahn auf der Autobahn liegen sollte, dann empfehle ich Dir als Einstiegsliteratur jenseits von Phrasen und Angriffen:

https://www.tib.eu/de/suchen/id/TIBKAT%3A806945613/Wetterabhängige-Kalibrierung-von-Verkehrsmodellen/

Ansonsten:

und

Mir ist das Niveau mit dem hier einige meinen ihre Phrasen verbreiten zu können, zu niedrig.
Auf dem Niveau braucht ihr mit mir nicht diskutieren.