Impressum | Nutzungsbedingungen | DatenschutzerklÀrung | Website Piratenpartei Deutschland

Geschwindigkeitsbegrenzung


#64

Idelogischer Grabenkampf.


#65

Bei dir anscheinend (wie immer).
Die Zahlen sind eindeutig, klar das dir nix anderes mehr einfÀllt.


#66

Ideologischer Grabenkampf. Zeitverschwendung. Unproduktiv.
Bei Deinen Beimischungen geht es schon lange nicht mehr um den Austausch von Fakten.


#67

Immer die anderen :smiley:
Kannst ja deinen eigenen Kram nochmal lesen. Oder du lÀsst es.


#68

Dir ist aber schon klar wer gerade in Österreich an der Macht ist und was die sonst noch an- bzw. aufheben?


#69

Ja, ist mir bewußt.
Es ist mir aber auch bewußt, daß Ideolgie die Menschen an den rechten Rand treibt, der bewußt polarisiert.
Aus diesem Grunde trete ich fĂŒr eine sachliche Auseinandersetzung ein, da Ideologen stets die schlechteren Argumente haben.


#70

“Freie fahrt fĂŒr freie BĂŒrger”
 ist dann genau wie unideologisch?


#71

Du hast hier die Ideologie reingebracht, nicht ich.
Und hÀltst sie permanent aufrecht, auch mit deinem Beispiel


Dir wĂŒrde vermutlich ein Zacken aus der Krone brechen, mĂŒsstest du zugeben, das du die faktenbasierte Auseinandersetzung quasi direkt verloren hast und dich nun flĂŒchtest, indem du versuchst, deinem GegenĂŒber eine “Ideologie” unterzuschieben.


#72

Ist nicht meine Position.
Zum einen halte ich Geschwindigkeiten ĂŒber 190 km/h fĂŒr nicht sinnvoll, auf der anderen Seite bin ich nicht gegen Geschwindigkeitsbegrenzungen, fĂŒr die es gute GrĂŒnde gibt, wie gefĂ€hrliche Strecken, LĂ€rmschutz, Verkehrsleitsysteme, etc.


#73

Du ziehst eine Studie von 2007 mit einer Teststrecke von 65 km/h aus dem Hut und ich verweise auf die Statistik der Verkehrstoten weltweit.


#74

Also Tempolimit 190?
Man kann heutzutage durchaus 300 fahren


Da ich mich nicht selbst zitieren will: wÀrst du an einer sachlichen Diskussion interessiert, hÀttest du an diesem Punkt mit Argumenten weiterarbeiten können. Stattdessen kommst du mit ideologischen blabla von Bevormundung und was weiss ich, nur um mir dann noch im selben Post irgend ne Ideologie unterschieben zu wollen.

Der Grund ist höchstwarscheinlich simpler Stolz, weil der Punkt impliziert ja, das du das Sicherheitsargument irgendwann mal verstanden hÀttest.


#75

Ich zog einen Spiegel-Artikel mit einer Studie ĂŒber einen 65 km langen Autobahnabschnitt in der NĂ€he von Berlin aus dem Hut, bei dem der Einfluss eines Tempolimits statistisch untersucht wurde (vorher/nachher). Du kannst gerne bessere oder andere Studien liefern. Du zogst es vor bei deinem simplen LĂ€ndervergleich zu bleiben und darĂŒber Aussagen ĂŒber ein Tempolimit machen zu wollen, was aus genannten GrĂŒnden Blödsinn ist (Schweden hat weniger Verkehrstote, und das trotz Tempolimit! Unglaublich!).
Du kannst auch der simplen Physik widersprechen. Damit fang ich jetzt nicht nochmal an, aber die kinetische Energie des Fahrzeugs steigt ebenfalls mit der Geschwindigkeit zum Quadrat



#76

Mich hat dieser Geschwindigkeitsfreiheitswahn, vor 15 Jahren, fast das Leben gekostet, und ich erlebe immer noch auf ĂŒberfĂŒllten Autobahnen die Rennspielchen
 das hat weder was mit Freiheit noch mit Logik zu tun



#77

Du kannst es einfach nicht lassen und in Folge wĂ€ge ich ab, wie Du zu Deinen Einstellungen kommst. Einfach kein offener Dialog möglich, sondern der Versuch ĂŒber Herabsetzungen die Argumente von Anderen zu diskreditieren.

Hiermal was zur Abregelungsautomatik von Fahrzeugen.


#78

Nach meinen subjektiven Erfahrungen sind deutsche Autobahnen die stressigsten. Raser, DrĂ€ngler, ĂŒberall ausserhalb von D weniger schlimm.
Aber meinen subjektiven Eindruck will ich ĂŒberhaupt nicht als Argument benutzen. Simple Physik reicht da aus und ich versteh nicht, was daran so schwer ist.


Pirat Andi zu ParitÀtsthread
#79

Das ist deine Methode hier und fĂŒr alle leicht nachzulesen. Ich lass mich lediglich auf deinen Mist ein, eigentlich sollte ich es einfach ignorieren.


#80

Wie gesagt, ich hab dir sogar die exakte Stelle im Threadverlauf gezeigt, an der du jeglichen Dialog abgebrochen hast und mir lieber “Ideologie” unterschieben wolltest. DU hast die Diskussion dahin gebracht wo sie ist.


#81

Glaubst Du jetzt nicht wirklich.


#82

Kann jeder lesen, ausser dir anscheinend.


#83

Ich vertrete hier noch nichtmal ein Tempolimit. Sondern nur das Sicherheitsargument der BefĂŒrworter. Weil mich die Weigerung simple Physik zu akzeptieren Ă€hnlich aufregt, wie die der “Klimaleugner”. Oder Flacherdler. Dazu braucht man noch nicht mal ne Studie. Und wenn du glaubst, irgend eine andere vergleichbare Studie kĂ€me zu einem anderen Ergebnis - bittesehr

Man hĂ€tte z.b. ĂŒber die Höhe diskutieren können. Bis zu welcher Geschwindigkeit das Risiko vertretbar ist. Nur so als Beispiel