Freigabe von Corona Impfstoff Patenten?

Tags: #<Tag:0x00007f13260f6668>

Bei Anhörungen in Brüssel und Berlin forderten Experten die freie Nachproduktion, während Hersteller vor den Folgen einer Preisgabe von Patenten warnten.

Was denkt ihr, sollten Patente und Urheberrechte eingeschränkt werden um schneller mehr Impfstoff gegen Covid19 produzieren zu können ? Oder würde eine Freigabe dazu führen das die Konzerne dann zu Wenig Geld bekommen um weitere Forschungen zu finanzieren ?

Klar kann man Unternehmen die Patente wegnehmen, dann verlagern Unternehmen ihre Geschäftstätigkeit aber dahin, wo ihre Steuern einem nichts mehr nützen.

Wettbewerb ist nun mal eine wichtige Triebfeder zur Bedarfsdeckung.

Hätten wir staatliche Institutionen, die für Planung und Forschung verantwortlich wären, müssten wir noch einige Jahre auf Impfstoffe warten.

Gleichzeitig ist es natürlich so, dass solche Firmen eine marktbeherrschende Stellung in bestimmten Segmenten erreichen, womit sie zu regulieren sind, um missbräuchlichen Nutzung einer marktbeherrschenden Situation zu vermeiden.

Da die Staaten Kunden sind und parallel auch potentielle sonstige private Nachfrager ausschließen ist es nicht besonders schwer eine allen dienliche Lösung zu finden.
Die gegenseitige Abhängigkeit ist da viel zu groß.
Komplexer ist die internationale Koordination, wobei es aber auch da am Ende nur gemeinsam weiter geht, da wir alle gemeinsam auf diesem Planeten wohnen.

Es ist ja wirklich nicht so, als ob die meiste Forschung nicht eh schon von uns bezahlt wird, und Pharmafirmen sehr viel für PR ausgeben :laughing:.

Ich denke wir müssen bei Patenten sehr genau darauf schauen, ob sie uns als Geselschaft wirklich mehr Wert bringen, oder ob es nicht besser ist, die Forschung komplett an den Universitäten zu betreiben und nur die Herrstellung der Resultierenden Heilmittel an die privat Wirtschafft auszulagern.

1 Like

Alles schon in Tüten
https://www.presseportal.de/pm/76876/4827183